Albhotel Malakoff

Albhotel Malakoff

- in Hotelempfehlungen

Saniertes Albhotel wird zum 3-Sterne-Superior Hotel „House of Nature“

Der ehemalige Holzmechaniker, Polizist und Jagdschulleiter Andreas Pohl hat aus dem Traditionshaus Malakoff hoch über dem Städtchen Wiesensteig ein „Haus der Natur“ gemacht. Die Kernsanierung des Albhotels dauerte zwei Jahre.

Ein geschichtsträchtiges Haus

Hoch über dem mittelalterlichen Wiesensteig präsentiert sich das Albhotel Malakoff in seinem neuen Kleid. Die Geschichte des Hotelgrundstücks geht bis ins Jahr 861 zurück. Zu dieser Zeit befand sich dort ein Benediktinerkloster, das in den mittelalterlichen Kriegswirren zerstört wurde.
Im Jahr 1855 wurde auf der Anhöhe eine Gaststätte erbaut, die vom Besitzer den Namen Malakoff erhielt – inspiriert durch das Fort Malakow bei Sewastopol, einer Festung des damaligen Krimkriegs. 1938 erfolgte der Neubau des Hotels, welches ab 1987 vom Christlichen Jugenddorfwerk zur Schulungsstätte umfunktioniert wurde. Im Jahr 2014 erwarb Andreas Pohl das Anwesen und baute es mithilfe des Architekten Stolz und des 84-jährigen Seniors Siegfried Pohl zu einem ansehnlichen 3-Sterne-Superior Hotel um. Dabei achtete der Bauherr besonders darauf, die erhaltenswerten Elemente (wie beispielsweise die wunderschöne massive Holztreppe) fachmännisch wieder aufarbeiten zu lassen. So konnte das historische Flair des Gebäudes bewahrt bleiben.

Wohlfühlen beim Saunieren und Schlemmen

Für erholsame Stunden ist im Albhotel alles vorhanden: Im Saunabereich kann man einen wunderschönen Panoramablick über die Stadt genießen, im großzügigen Biergarten schmeckt der leckere Kuchen oder das frisch gezapfte Bier besonders gut und die 14 aufwendig modernisierten Zimmer sind luxuriös ausgestattet.
Das leibliche Wohl steht im Albhotel im Vordergrund: Der Berufsjäger Pohl bietet seinen Gästen – wie könnte es anders sein – eine breite Palette an Wildgerichten aus heimischem Revier. Aber auch regionale schwäbische Spezialitäten bereichern die Speisekarte, wie beispielsweise der „Kloster-Zwiebelrostbraten“, das „Albtrauf-Steak“ oder die „Goißatäler-Herrgottsbscheißerle“.
Gleichfalls können über das Albhotel spannende und interessante Wanderungen, Kräuterführungen, sowie Stadtführungen gebucht werden.

Albhotel Malakoff
Malakoffstraße 21
73349 Wiesensteig
Tel. 07335-9245090
Fax 07335-6185
info@albhotel-malakoff.de
www.albhotel-malakoff.com

Verwandte Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.