Ausgezeichnet wandern – Schönster Wanderweg 2017 führt durch das Saarschleifenland

Ausgezeichnet wandern – Schönster Wanderweg 2017 führt durch das Saarschleifenland

Hotelempfehlungen aus der Region

Der Waldboden des schmalen Pfades federt die Schritte sanft ab, ein kleiner Bachlauf begleitet die Wegstrecke mit frischem Geplätscher und hier und da knackt es im Unterholz und unterbricht die bedächtige Stille. Während gefiederte Waldbewohner noch im Vorbeiflug freundlich grüßen, wird der Weg breiter und die unberührte Landschaft offenbart ihre gesamte Schönheit in einem sagenhaften Panorama: Willkommen auf Deutschlands schönstem Wanderweg.

Traumhafte Ausblicke sind auf dem Saar-Hunsrück-Steig garantiert

Der Saar-Hunsrück-Steig erstreckt sich über 410 Kilometer und bietet Wanderfreunden Genusswandern und Trekkingtouren auf höchstem Niveau. Jede der vielseitigen 27 Etappen hat ihren besonderen Reiz. Der gesamte Steig erstreckt sich vom saarländischen Perl an der Mosel über Idar-Oberstein und den Hunsrück bis nach Boppard am Rhein und macht einen Abstecher zur alten Römerstadt Trier. Die renommierte Auszeichnung „Deutschlands Schönster Wanderweg 2017“ des Wandermagazins hat der Steig zu Recht erhalten, denn nicht nur durch seinen besonders hohen Anteil an Naturwegen ist er europaweit einzigartig.
Beim Wandern auf dem Saar-Hunsrück-Steig steht immer die Stille der Natur im Mittelpunkt. Und so geht es vorbei an Felskanzeln, durch Hochmoore, idyllische Täler, Weinberge und Wälder – wobei er belebte Orte möglichst meidet. Flankiert wird der ausgezeichnete Wanderweg durch zahlreiche Traumschleifen, jene 111 Rundwanderwege, die in der Region zwischen Mosel, Rhein, Saar und Nahe entstanden sind und für wortwörtlich traumhafte Naturerlebnisse stehen.

Neben imposanten Gesteinsformationen führt der „Felsenweg“ auch zu kulturellen Erbstücken der Römer und Kelten

Die „Saarschleifen-Tafeltour“ ist eine dieser besonderen Traumschleifen. Der berühmte Panoramablick ist nur ein Highlight, denn die mittelalterliche Burg Montclair und die einzige Personenfähre über die Saar liegen ebenfalls auf dem beliebten Wanderweg.
Auf imposante Felsformationen treffen Wanderer hingegen auf der Traumschleife „Felsenweg“. Eindrucksvoll sind hier die kulturellen Erbstücke der Römer und Kelten. Auch der erfrischende Barfußpfad, der auf Trittsteinen sogar über sprudelnde Bäche führt, kommt bei Wanderern gut an. Die Schleife, die bereits 2005 zum Wanderweg des Jahres ausgezeichnet wurde, ist vom Deutschen Wanderinstitut mit 95 Erlebnispunkten bewertet worden. Weitere Informationen zum schönsten Wanderweg des Jahres 2017 gibt es unter

www.saarschleifenland.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.