Breisach am Rhein

0
Das Stephansmünster in Breisach am Rhein: die Krypta unter dem Chor gilt als "mythischer Ort". Der Hochaltar des Meisters H L (Hans Loi) ist eines der bedeutendsten Kunstwerke deutscher Holzschnittkunst.

Titelbild: St. Stephansmuenster in Breisach / Foto TI Breisach

Am Oberrhein gelegen, in direkter Nachbarschaft zum Elsass, liegt Breisach in einer der wärmsten Regionen Deutschlands. Die badischen Weinbaugebiete Kaiserstuhl und Tuniberg sind nur wenige Kilometer entfernt. Nach Freiburg und Colmar sind es jeweils rund 25 Kilometer – beide kann man auch gut mit Bus und Bahn erreichen.

Das Blaue Haus / Foto Joergens mi

Auch wenn Breisach im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde, kann man heute noch zahlreiche, zum Teil wiederaufgebaute Sehenswürdigkeiten aus der reichen Vergangenheit der heutigen Europastadt finden.
Neben dem Wahrzeichen der Stadt, dem St. Stephansmünster mit seinen berühmten Kunstschätzen, sind dies der Radbrunnen in der Mitte der Oberstadt, die noch vorhandenen alten Stadttore, das prächtige barocke  Rheintor, heute Museum für Stadtgeschichte, am Schwanenweiher, das mittelalterliche Kapftor am Ende der Goldengasse, der Hagenbachturm auf der Münsterbergstraße, das Kupfertor am gleichnamigen Platz sowie die St. Josefskirche mit dem ehemaligen Schwedenturm in der Unterstadt.  Das „Blaue Haus“, das ehemalige jüdische Gemeindehaus, in der Rheintorstraße (ehemals Judengasse) bewahrt als kleines Museum und Begegnungs-und Veranstaltungsraum die Erinnerung an die einstige Jüdische Gemeinde.

St. Stephans Muenster Hochaltar / Foto Taxiarchos228

In den Stadtteilen laden die jeweiligen, z.T. baugeschichtlich bis in die Romanik zurückreichenden Kirchen zu einer Besichtigung ein. In Grezhausen ist neben der St. Bernhardskapelle der barocke Taubenturm des Klosters Günterstal sehenswert.  Sogar ein Schloss erwartet den Besucher Breisachs. Im Stadtteil Oberrimsingen hat sich das Schloss der einstigen Ortsherren, der Freiherren von Falkenstein, erhalten, das heute eine bekannte Kleinkunstbühne beherbergt.
In Breisach und seinen Stadtteilen informieren darüber hinaus rund 100 dreisprachige (deutsch, französisch, englisch), vom Stadtarchiv gestaltete Tafeln über historische Gebäude und Plätze. Lassen Sie sich bei einem Rundgang mitnehmen in die dadurch erlebbare wechselvolle Geschichte der Stadt.
Freilichtspiele und Töpfermarkt, sowie vielfältige Sportangebote machen den Urlaubsort für Kulturliebhaber, Feinschmecker und Genußsportler attraktiv. Des Weiteren finden Sie um Breisach herum zahlreiche und vielseiteige Rad- und Wanderwege.
Das größte Weinfest in der Region ist jedes Jahr ein Highlight. Immer Ende August kommen am Rheinufer eine Vielzahl von Winzergenossenschaften und Weingüter zusammen und präsentieren ihre Weine.
Breisach ist ein idealer Ausgangpunkt für Ausflüge in die Region, in den Schwarzwald und ins Elsass. Gute Bahn- und Busverbindungen nach Freiburg und Colmar. Mit der KONUS-Gästekarte können Sie ausgewählte Bus- und Bahnverbindungen im KONUS-Gebiet auf der deutschen Seite kostenlos nutzen.

www.tourismus.breisach.de
www.schwarzwald-tourismus.info

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here