Busreisefreundliche Weihnachtsromantik in der Wohlfühlstadt Suhl

Busreisefreundliche Weihnachtsromantik in der Wohlfühlstadt Suhl

Suhl – der derzeit größte „Staatlich anerkannte Erholungsort“ Deutschlands (nach Einw.) liegt mitten im Thüringer Wald, sozusagen im „Grünen Herzen Deutschlands“. Besonders in der Vorweihnachtszeit vom 24.11.-23.12.2017 verwandelt sich „Thüringens Wohlfühlstadt Nr. 1“ (laut Studie 2016 IW Consult Köln) mit seinem traditionsreichen „Sühler Chrisamelmart“ zum größten und schönsten Weihnachtsmarkt Südthüringens. Mit über 50 Weihnachtsmarkthütten und dem Suhler Rathaus als „Adventskalender“ sowie täglichem Unterhaltungsprogramm bietet der Suhler Weihnachtsmarkt ein attraktives und abwechslungsreiches Angebot für alle Altersgruppen. Harmonisch in das historische Fachwerkensemble entlang der Fußgängerzone Steinweg und rund um den Marktplatz mit Waffenschmied-Brunnen integriert, gibt es wieder viel Sehens- und Erlebenswertes. So u.a. auch das „Anschütz-Bänkle“, benannt nach dem in Suhl geborenen Liedtexter und Komponisten Dr. Ernst Anschütz, der mit „Oh Tannenbaum“ ein weltbekanntes Lied geschaffen hat, das jährlich weltweit in Millionen Familien während der Vor- und Weihnachtszeit gesungen wird.

Adventsfest 2011 / Fotograf Karl-Heinz Frank

Ein Millionenpublikum wird auch in diesem Jahr wieder die Livesendung in der ARD und ORF aus dem Congress Centrum Suhl mit verfolgen, wenn der beliebte Unterhaltungskünstler Florian Silbereisen am 02.12.2017 mit seiner Show „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ die Adventszeit sowie symbolisch die Weihnachtsmärkte eröffnet. Das Congress Centrum Suhl (CCS) ist die größte touristische Einrichtung der Südthüringer Region sowie im Thüringer Wald und bietet neben den vielen kulturellen Veranstaltungsangeboten weitere Besucherattraktionen (www.suhl-ccs.de).

Waffenmuseum mit neuem Eingangsbereich

So sind im CCS u.a. das weltweit bekannte Fahrzeugmuseum, das Ottilienbad, die städtische Galerie, das Marionettentheater und internationale Gastronomieangebote integriert. Von den Reisebus-Haltestellen direkt vor dem CCS sind es nur ein paar Meter in den Veranstaltungskomplex oder ins benachbarte Waffenmuseum sowie in die Innenstadt und zu den City-Hotels.

Fahrzeugmuseum Suhl

Die kreisfreie Stadt Suhl liegt selbst im weiten Tal von Lauter, Hasel und Vesser in einer Umgebung, um die man sie einfach beneiden kann. Vom Mittelgebirge umringt, bietet die reizvolle Berglandschaft ebenso tiefe, verschlungene Täler und Wald, soweit das Auge reicht. Suhl liegt immerhin am legendären „Rennsteig“ und beeindruckt mit einem faszinierend schönen Naturensemble. Der Suhler Komponist Herbert Roth produzierte mit dem „Rennsteiglied“ die „heimliche Nationalhymne Thüringens“, die jährlich tausendfach auf und neben dem legendären Höhenwanderweg sowie auch in anderen Bergwelten erklingt.

Und trotz aller Idylle und Überschaubarkeit pulsiert mittendrin in Suhl das Leben einer modernen Stadt, eine gelungene Mischung aus Alt und Neu – eine kleine Großstadt mit kurzen Wegen! Denn in wenigen Minuten ist man von der Innenstadt auf einem der schönsten Aussichtspunkte – dem Domberg (mit Bismarckturm) und der auf dem Wanderweg befindlichen Ottilienkapelle.

Diana Brunnen im Herbst

Suhl ist eine der traditionsreichsten Fach- und Handwerksstädte Südthüringens und kann dies gleich mit mehreren eindrucksvollen Museumseinrichtungen dokumentieren. Seit nunmehr 10 Jahren wirbt die größte Stadt Südthüringens mit dem Alleinstellungsmerkmal „Suhl trifft – die Waffenstadt im Thüringer Wald“. Denn auch heute noch wird besonders die Handwerkskunst der Jagd- und Sportwaffenfertigung gepflegt. Durch die vielen thematischen Einrichtungen (ältestes Beschussamt Deutschlands und einzigste Büchsenmacher-Fachschule der Bundesrepublik sowie noch aktive Büchsenmacher), insbesondere durch das europaweit einzigartige Waffenmuseum, als musealem Aushängeschild der Suhler Heimatgeschichte und der regionalen Handwerkstraditionen (u.a. vom Bergbau bis hin zur Porzellan- und sogar Instrumentenfertigung) sowie dem Internationalen Schießsportzentrum auf dem Suhler Friedberg, können jährlich Tausende Touristen und Sportler aus Deutschland und über 80 Nationen in der weltoffenen Stadt begrüßt werden. Das internationale Schießsportzentrum steht aber auch für vielfältige touristische Angebote in den jagdlichen und sportlichen Disziplinen.

Stadtansicht mit Umfeld / Fotograf Thomas Lange

Als weiteres industrielles Standbein ist die Fahrzeugproduktion in Suhl zu Hause und die ebenfalls weltbekannten SIMSON, AWO, Schwalbe & Co. können die Gäste im Fahrzeugmuseum bewundern. Mit dem Waffenmuseum und dem Fahrzeugmuseum (u.a. mit Spar-Kombi-Ticket) verfügt die Stadt über zwei technische Top-Museen Thüringens, die in unmittelbarer Nähe zueinander sowie nur einige Meter zu den Busreiseparkplätzen vor dem Congress Centrum Suhl entfernt sind.

Mit dem Besucherbergwerk und Bergbaumuseum „Schwarzer Crux“ im Suhler Ortsteil Vesser verfügt man seit 2006 über ein Kleinod zur Geschichte des regionalen Eisenerzbergbaus, mit dem man auf jahrhundertealte Traditionen der Eisenerzverarbeitung seit dem Mittelalter zurückblicken kann.

Passend zu jeder Jahreszeit hält die CCS GmbH mit Ihrer Tourist Information Suhl ein umfangreiches Angebot von 10 verschiedenen, thematischen Suhler Gästeführungen bereit, die täglich auf Anfrage vermittelt werden.

Steinweg mit Kreuzkirche / Fotograf Thomas Lange

Attraktive Familienangebote, wie Tierpark (mit frei begehbarem Lori-Gehege), die Sternwarte mit Planetarium und das Cineplex-Kino sowie das traditionsreiche Halloween-Mitternachtsshopping und der legendäre Sühler Chrisamelmart (Weihnachtsmarkt nach dem Suhler Christstollen benannt) in der vollständig rekonstruierten Innenstadt mit Fußgänger- und Einkaufszone Steinweg (u.a. mit „Suhler Weinkeller“) bietet in Suhl ein Veranstaltungsprogramm für Jedermann und trägt zum besonderen Erlebnis in der „Thüringer Wohlfühlstadt Nr. 1“ bei. Zahlreiche Gastronomieeinrichtungen in der Innenstadt bieten internationale und regionale Spezialitäten an, so sind der beliebte Thüringer Kloß mit Wildgerichten oder auch die Original Thüringer Bratwurst ebenso die „Renner“ in der Vorweihnachtszeit, wie der „Sühler Chrisamel“ – der schmackhafte Suhler Weihnachtsstollen.

Stadtansicht mit Domberg-Villa

Suhl liegt in der Mitte Deutschlands, egal von wo aus man startet, vor Ihnen liegt kein weiter Weg. So kann man eben auch schnell, für ein, zwei oder mehrere Tage nach Suhl kommen, Stadtansichten, Kultur, Sport, Natur erwandern und genießen oder einfach die Seele baumeln lassen. Was Sie wollen und zu jeder Jahreszeit. Suhl trifft … jeden Geschmack!

www.suhl-ccs.de
www.suhl-tourismus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.