DAS WINDECKER LÄNDCHEN – ERFRISCHEND ECHT

DAS WINDECKER LÄNDCHEN – ERFRISCHEND ECHT

Die Sieg bei Dreisel

Im Norden die Hügel des Bergischen, im Süden die Ausläufer des Westerwaldes und mittendrin ein Fluss, der sich durch eine natürliche Auenlandschaft schlängelt. Die Naturregion Sieg und besonders das Windecker Ländchen haben viel zu bieten.

 

Wanderer, Genussradler und Mountainbiker, Kanufahrer und alle, die die traumhafte Landschaft genießen wollen, kommen in diesem einmaligen Erholungsgebiet unweit von Köln/Bonn voll auf ihren Geschmack. Und das Besondere: Das Windecker Ländchen ist bequem mit dem Zug zu erreichen. Fünf Bahnhöfe sorgen für eine perfekte Anbindung.

Siegwasserfall in Schlader
Siegwasserfall in Schladern

Der Premiumwanderweg Natursteig Sieg sowie die gut ausgeschilderten Erlebniswege bieten pures Wandervergnügen. Herrliche Ausblicke entlang abwechslungsreicher Wegeverläufe machen die Naturregion Sieg zu einem der beliebtesten Wandergebiete Deutschlands. Auch an junge Wanderer wurde gedacht. Für sie gibt es auf dem Künstlerweg in Herchen viel zu bestaunen und zu entdecken. Mit insgesamt 30 Erlebnisstationen ist dieser Wanderweg besonders für Familien mit Kindern geeignet.

 

Natursteig Sieg
Natursteig Sieg

Der Siegtalradweg führt ohne große Steigung unmittelbar am Fluss entlang und ist ein Spaß für Groß und Klein. Die gewässernahen Erholungsbereiche, an denen das Baden im Fluss erlaubt ist, laden zu einem Picknick am Flussufer ein. Auch Bootstouren sind möglich. Die Bootsverleihe in Dattenfeld und Herchen bieten Tret- und Ruderboote an. Am Fluss gelegenen Restaurants mit Außengastronomie und Cafés laden zum Verweilen und Genießen ein.

Siegtalradweg
Siegtalradweg

Ein spannendes Kultur- und Freizeitangebot sorgt für bleibende Eindrücke. Die Burgruine und das Museumsdorf Altwindeck, der Siegtaldom, die ehemalige Pulvermühle, das Besucherbergwerk Grube Silberhardt und der Alpakahof sind beliebte Ausflugsziele. Ab September 2015 kommt eine weitere Attraktion hinzu. Vor den Toren des Windecker Ländchens öffnet der Naturerlebnispark „Panarbora“ mit seinem 40 m hohen Aussichtsturm und dem Waldwipfelpfad NRWs seine Pforte. Der Park ist vom NRW-Wanderbahnhof in Windeck-Schladern aus bequem zu erreichen.

Museumsdorf Altwindeck
Museumsdorf Altwindeck
Burgruine Windeck
Burgruine Windeck

Für einen abendlichen Ausklang eines bewegten Tages bietet sich ein Besuch von „kabelmetal“ an. Dieser außergewöhnliche Ort bietet nicht nur einen spektakulären Ausblick auf den Siegwasserfall, sondern hier finden auch regelmäßig Livekonzerte statt. Im Bürger- und Kulturzentrum und im Biergarten gibt es Rock, Pop, Comedy, Klassik und vieles mehr. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Kabelmetal am Wasserfall
Kabelmetal am Wasserfall

 

Emores Biergarten am Wasserfall
Emores Biergarten am Wasserfall

Für einen mehrtägigen Aufenthalt stehen zertifizierte Hotels, Pensionen, Hostels, Ferienhäuser- und –wohnungen, eine Jugendherberge und ein Campingplatz zur Verfügung. Außergewöhnliche Angebote, wie das Übernachten in einem Zirkuswagen, einer Jurte oder in Baumhäusern machen den Aufenthalt im Windecker Ländchen zu einem unvergesslichen Erlebnis.
www.windecker-laendchen.com

 

 

Verwandte Beiträge

3 Comments

  1. Hartmut Götze

    Es heißt bei „Siegwasserfall in Schlader“ Schladern, da ist euch ein N untergegangen 😉 Denn das ist meine Heimat, dort bin ich aufgewachsen.

    1. reisezieledeutschland

      Danke für den Hinweis! Wir haben das korrigiert.

  2. und Bogenschießen bei LUXPAW in Altwindeck am Fuße der Burg
    gerne lasse ich Ihnen ein paar Bilder zukommen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *