Die Pfalz – Aktiv & Genuss

Die Pfalz – Aktiv & Genuss

- in Magazin, Pfalz, Radfahren, Rheinland-Pfalz, Wandern

Hotelempfehlungen aus der Region

Die Wandersaison ist eröffnet! – Bunte Farbenpracht und neue Premiumwege locken in den Pfälzerwald

An die Stöcke, fertig, los! Nun ist es endlich wieder so weit: Die Wandersaison ist eröffnet. Outdoor-Freunde machen sich wieder auf den Weg und genießen die aktive Erholung an der frischen Luft. In der Zeit zwischen Frühjahr und Frühsommer beeindruckt vor allem ein Gebiet mit einer farbenfrohen Pracht: Der Pfälzerwald in der Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich hält für Wanderfans ganz besondere Naturschauspiele und landschaftliche Vielfalt bereit.


Im ersten deutsch-französischen Premium-Wandergebiet WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Mitteleuropas, sind es die Mischwälder, die für beeindruckende Farbspiele sorgen. Denn hier erleben die Wanderer die unterschiedlichsten Grüntöne: Das reicht vom frischen und fast leuchtenden Grün der ausschlagenden Buchen bis hin zum dunklen, beinahe schwarz wirkenden Tannengrün. Bunt ist es in der WANDERarena aber nicht nur in Sachen Farbenpracht – ebenso abwechslungsreich sind die verschiedenen Premiumwanderwege, von denen es in 2017 sechs ganz neue zwischen sechs und 15 Kilometern Länge gibt: Der Paradiesgartenweg rund um die Klosterstadt Hornbach, die Hexenklamm sowie die Felsenwandtour bei Pirmasens, die Deutschrittertour rund um Battweiler, der Herzog-Karl-II-August-Pfad bei Bechhofen und der Keltenpfad Massweiler komplettieren die bisherigen 41 Premiumrouten. Jüngst eingeweiht wurde ebenfalls die sogenannte Entdeckertour Dreiherrensteinweg bei Petersberg. Die Pfade sind übrigens alle bereits in der frischen Auflage des Wanderführers – bei der jeder Weg mit einem Kartenausschnitt von 1:25.000 dargestellt wird – enthalten, der Teil des kostenloses Infopakets ist. Doch nicht nur mit den neu konzipierten Wegen wird in der WANDERarena der Saisonauftakt gefeiert: So steigt vom 9. bis 11. Juni das alljährliche WANDERarena Festival – diesmal in Rodalben. An den drei Tagen sorgen Livemusik, regionaltypische pfälzische und elsässische Spezialitäten sowie ein weiteres, buntes Rahmenprogramm für einen angemessen Auftakt. Und: Rund um das Festival findet schon ab dem 6. Juni die Wanderwoche statt, in der Outdoor-Fans bei geführten Wanderungen das Gräfensteinerland in der Umgebung Rodalbens erkunden. Mehr Details dazu sowie das kostenlose Infopaket gibt es unter

www.wanderarena.com

Ludwigswinkel ist ein staatlich anerkannter Luftkurort mit 1100 Einwohnern und rund 300 Gästebetten. Es liegt 240 Meter über dem Meeresspiegel im südlichen Teil des Biosphärenreservates Naturpark Pfälzerwald, unmittelbar an der deutsch-französichen Grenze. Die jüngste Gemeinde in der Südwestpfalz ist 1783 von Landgraf Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt gegründet worden und hat sich über die letzten Jahrzehnte hinweg zum beliebten Urlaubsziel entwickelt.

Grenzenloses Wandervergnügen

Rund um das Dorf gibt es mehr als 100 km markierte Wanderwege diesseits und jenseits der grünen Grenze zwischen Pfalz,Elsaß und Lothringen. Ein großes Radwegenetz sowie vielfältige Tourenmöglichkeiten bieten ein abwechslungsreiches Radelvergnügen. Von April bis Oktober können sich Radwanderer geführten Touren anschliessen.
Wanderreiten vom Pony-Hof aus, Trimm-Dich auf dem Vita-Parcours, Tennis, Basketball, Minigolf im Freizeitpark Birkenfeld – das Angebot für Sportliche ist ebenso abwechslungsreich wie ungezwungen.
Mehrere Badeseen in nächster Nähe lassen den Wasserratten unter den Gästen die freie Wahl. Schwimmen, Planschen, Sonnenbaden und Entspannen stehen auf dem Programm.
Nicht nur wenn‘s ums Baden geht, ist Wasser ein wichtiges Thema in Ludwigswinkel. Aus 11 Brunnen im Dorf sprudelt quellklares Wasser. Viele ökologisch wertvolle Naturseen und Uferzonen, die unter Naturschutz stehen, lassen das Herz von Naturliebhabern höher schlagen.

www.ludwigswinkel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.