Die Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland

Die Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland

Hotelempfehlungen aus der Region

Im Süden Deutschlands zwischen München und Salzburg gelegen, er- streckt sich die Region Chiemsee-Alpenland auf 1.500 Quadratkilometern und zählt zu Deutschlands beliebtesten Destinationen für Aktivurlauber, Gesundheits- und Wellnessreisende, Familien, Kulturliebhaber sowie Kongress- und Tagungsgäste.

winter-am-chiemsee
Das Schloss Herrenchiemsee auf der gleichnamigen (auto- und fahrradfreien) Chiemseeinsel ist weltweit bekannt. Erbaut von König Ludwig II. nach dem Vorbild von Versailles, beherbergt es die Prunkräume des „Märchenkönigs“, den legendären Spiegelsaal sowie zahlreiche unvollendete Räume. Im Spiegelsaal finden alljährlich im Juli die Herrenchiemsee- Festspiele statt, in den Rohbauräumen große Kunstausstellungen der Neuen Pinakothek München.
Von besonderem Reiz ist auch die Fraueninsel im Chiemsee, ein malerisches Kleinod ohne Verkehrslärm. Mit zweieinhalb Quadratmetern ist sie Oberbayerns kleinste Gemeinde. Wie ihre Nachbarinsel gehört sie ausschließlich den Fußgängern. Einst von Münchner Landschaftsmalern als Motiv entdeckt, entwickelte sie sich ab 1832 zu Europas ältester Künstlerkolonie. Sechs der 16 Fischerfamilien am Chiemsee leben auf der Fraueninsel. Benediktinerinnen bewirtschaften das einst namensgebende Frauenkloster durchgehend seit dem 6. Jahrhundert, mit Ausnahme der 35-jährigen Pause nach der Säkularisation im Jahr 1803. Aktuell leben 21 Ordensschwestern in dem Kloster, das als Fotoobjekt und Ausflugsziel wegen seines Kräutergartens, des handgefertigten Marzipans und des Klosterlikörs berühmt und beliebt ist. Viele Gäste nutzen auch die Möglichkeit zur stillen Einkehr im Kloster.

schloss-herrenchiemsee-3
Das ganze Jahr über genießen Aktivurlauber im Chiemsee-Alpenland eine Vielfalt an abwechslungsreichen Sportaktivitäten in der Natur. Rund 2000 Kilometer Radwege sowie Hunderte Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsgrade durchziehen die oberbayerische Seen- und Berglandschaft. Alpines Gelände und einsame Waldwege sind ein begehrtes Terrain für Mountainbiker.

schneeschuhwandern

Kletterer finden über 1.000 Routen in allen Schwierigkeitsgraden vor. Die vier Skigebiete – das Hocheck mit Deutschlands längster Flutlichtpiste, der Wendelstein mit sportlichen Abfahrten in hochalpiner Landschaft, das Kampenwand-Skigebiet mit reinem Naturschnee sowie das weitläufige Skigebiet Sudelfeld – sorgen für Wintersportvergnügen.
Die meisten Seen und Flüsse entstanden während der Eisschmelze des Chiemsee- und Inngletschers. Für Segler, Surfer und Wasserratten sind die rund 30 Seen und Flüssen ein wahres Wassersport-Eldorado. Der größte See der Region und gleichzeitig der drittgrößte Binnensee Deutschlands ist der Chiemsee mit einer Fläche von 82 Quadratkilometern und zahlreichen frei zugänglichen Badestellen. Aus Umweltschutzgründen sind Motorboote zur Fortbewegung nicht erlaubt; Ausnahmen bilden die Fischer und die Ausflugsdampfer, die das Festland ganzjährig mit den Inseln verbinden.

bad-aibling-therme
Nicht nur die erholsame Berg- und Seeluft, sondern auch die natürlichen Heilmittel Moor, Schwefelthermalwasser, Jodthermalsole und Naturheil- verfahren wie die Kneippkur zeichnen das Chiemsee-Alpenland als Gesundheitsregion aus. Davon zeugen die neun anerkannten Erholungsorte, sechs Luftkurorte, drei Heilbäder (Bad Aibling, Bad Endorf, Bad Feilnbach) und der einzige Kneippkurort Oberbayerns (Prien am Chiemsee). Mit über 35 Kliniken mit insgesamt 5.500 Betten besitzt das Chiemsee-Alpenland darüber hinaus die höchste Klinikdichte Europas und ein umfangreiches Rehabilitations- und Therapieangebot. Im Jahr 2013 hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit der Region das Qualitätssiegel „Gesundheitsregion Bayern“ verliehen. Wellnesshotels und Schönheitsfarmen, Thermen und Bäder sorgen mit Entspannungs- und Beautyanwendungen sowie Sport- und Fitnesskursen für Wohlbefinden und Regeneration ihrer Gäste.

bad-endorf-thermen
Die Region Chiemsee-Alpenland präsentiert sich zudem als moderner Kongress- und Tagungsstandort mit dem Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim als größter Veranstaltungsstätte. Zahlreiche Tagungshotels verbinden konzentriertes Tagen mit Annehmlichkeiten wie Golf, Wellness und Fitness. Besondere Tagungserlebnisse, beispielsweise hinter den his- torischen Mauern des Klosters Frauenwörth, auf einem Chiemsee- dampfer, auf dem Gipfel des Wendelstein oder auf einer schwebenden Plattform im Wald runden das vielfältige Angebot ab.

www.chiemsee-alpenland.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.