Die warme Seite des Winters: Kaiserstuhl

Die warme Seite des Winters: Kaiserstuhl

Hotelempfehlungen aus der Region

Mit seiner ganz besonderen Lage, zwischen Vogesen und Oberrheintal, bietet der Kaiserstuhl ein ganz besonders mildes Klima, das nachweislich sonnigste und wärmste aller deutschen Weinanbaugebiete, auch im Winter. Wer also dem schneebedeckten Bayern oder dem eisigen Norden entfliehen möchte, tut sich mit einem Ausflug zum Kaiserstuhl einen echten Gefallen.

Der Kaiserstuhl: ehemalige Vulkanlandschaft zwischen Schwarzwald und Rhein. Eine einzigartige Kulturlandschaft auf kleinstem Raum: Rebberge, Rheinauen, Laubwälder, Wiesen und Obstbaumwiesen und dazwischen malerische Winzerdörfer. Hier der Blick auf Vogtsburg-Oberrotweil. © TI Kaiserstuhl-Tuniberg Tourismus, Breisach

Das relativ kleine Mittelgebirge im Süden von Baden-Württemberg misst an seiner höchsten Stelle, dem sogenannten Totenkopf, 556 Meter. Verständlich, dass Wanderer die malerische Aussicht bewundernd, gar nicht mehr nach Hause möchten. Neun verschiedene Wanderwege mit überwiegend naturbelassenen Pfaden bietet die Region, darunter der Prädikatswanderweg Kaiserstuhlpfad mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Von Endingen bis nach Ihringen bezaubert eine abwechslungsreiche, faszinierende Landschaft. Gerade während der kalten Jahreszeit, wenn die Wege von Schnee und Eis verschont bleiben, sich aber ein mystisches Licht auf die Wiesen und Wälder legt, erleben sportlich Ambitionierte ganz besondere Ausblicke, auch auf die über 40 ha große Rebfläche.

Der Rhein begrenzt die Ferienregion Schwarzwald im Westen zu Frankreich hin. Die Rheinauen des Altrheins sind faszinierenden Naturlandschaften entlang mancher Rheinabschnitte. Der Blick geht hier bei Morgenstimmung vom Limberg am Kaiserstuhl über den Rhein. © Erich Spiegelhalter, Schwarzwald Tourismus

Der Weinanbau ist hier seit Jahrhunderten Tradition, schon die Römer kultivierten die Herstellung des süffigen Getränks. Heute wird rund ein Drittel des Badischen Weins in dieser sonnigen Region angebaut. Wer sich in einem der zahlreichen Restaurants niederlässt und regionale Spezialitäten wie den Kaiserstühler Zwiebelkuchen oder den Ochsenmaulsalat genießt, wird hier einen der weltweit besten Spätburgunder erleben. Auch der Besuch in einer der zahlreichen gastfreundlichen Winzergenossenschaften lohnt sich.

Nicht nur Genussmenschen, auch Wintersportler kommen in der Gegend um den vulkanischen Gebirgsstock auf ihre Kosten, Weihnachtsfans im Übrigen auch: In den Ortschaften der Region öffnen zur Adventszeit zahlreiche Märkte mit Glühwein, Handwerkskunst und Badischen Spezialitäten. Darunter zum Beispiel der Markt in Breisach, in Weisweil, in Kenzingen oder der Vogtsburger Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt von Burkheim sowie der beeindruckende Markt in Freiburg im Breisgau.

 

www.schwarzwald-tourismus.info

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.