Eine Stadt zum Verlieben… Haldensleben

Eine Stadt zum Verlieben… Haldensleben

in der Region Elbe-Börde-Heide

Rund um Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg erstreckt sich die Region Elbe-Börde-Heide mit vielseitigen touristischen und kulturellen Angeboten: Deutschlands beliebtester Fernradweg, der Elberadweg, führt durch die Region. Zahlreiche Bauwerke der „Straße der Romanik“, Sachsen-Anhalts Kulturroute Nummer Eins, sind hier zu finden. In Magdeburg sind unter anderem der Dom, das Kloster „Unser Lieben Frauen“ und das Hundertwasserhaus beliebte Ziele für Besucher.

Wandelkonzert im Rahmen der Internatio-nalen SommerMusikAkademie auf Schloss Hundisburg / Foto: Stadt Haldensleben.

Rund 30 Kilometer nördlich von Magdeburg gibt es in der Kulturlandschaft Haldens-leben-Hundisburg den „Gartentraum am Börderand“ zu entdecken. Geschichte, Kultur und Natur sind hier eng miteinander verwoben. In besonderer Weise ist dies im Ortsteil Hundisburg zu erleben. Das barocke Schloss- und Gartenensemble mit der Anbindung an den 100 Hektar großen Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg gehört zu den Top-Standorten des Landesprojektes „Gartenträume-historische Parks in Sachsen-Anhalt“. Zahlreiche Veranstaltungen finden hier statt, jährlicher Höhepunkt ist die Internationale SommerMusikAkadamie. Das außergewöhnlich romantische Ambiente von Schloss Hundisburg ist zudem eine beliebte Kulisse für traumhafte Hochzeiten.

Am Ortsrand lohnt ein Abstecher in das Technische Denkmal Ziegelei Hundisburg, wo Führungen und Fahrten mit der Feldbahn angeboten werden und in dessen Grobkeramikwerkstatt sich jeder im kreativen Umgang mit Ton versuchen kann. Nur wenige Minuten entfernt lädt mit der Ruine Nordhusen eines der 88 Bauwerke der „Straße der Romanik“ am Aller-Elbe-Radweg ein weiteres idyllisches Plätzchen zum Verweilen ein.
Auf dem gut ausgebauten Radwegenetz erschließen Sie sich entspannt die waldreiche Umgebung Haldenslebens, wie etwa das größte geschlossene Hünengräberfeld Mitteleuropas.

Der Reitende Roland, seit dem Mittelalter Symbol für Markrecht und Gerichtsbarkeit, wacht vor dem klassizistischen Rathaus auf dem Marktplatz / Foto: Stadt Haldensleben

Der liebevoll und aufwändig sanierte historische Stadtkern Haldenslebens ist eingebettet in die circa 1,6 Kilometer lange Stadtmauer mit zwei noch erhaltenen Türmen. Vor dem klassizistischen Rathaus auf dem Marktplatz wacht der einzige reitende Roland Europas und im Museum ist unter anderem ein Teilnachlass der Gebrüder Grimm zu bestaunen. Erkunden können Sie dies alles und noch mehr entweder bei einer charmanten Gästeführung mit Gertrud von Haldensleben oder ganz individuell mit dem AudioGuide „StadtVerFührung“, welcher kostenlos in der Tourist-Info am Bahnhof ausgeliehen werden kann.

Technisches Denkmal Ziegelei Hundisburg / Foto: Stadt Haldensleben

Auch Wassertouristen sind herzlich willkommen: Im Sportboothafen am Mittellandkanal.

Was es sonst noch zu erleben gibt und detaillierte Informationen für Ihre Ausflugs- und Reiseplanung finden Sie unter:

www.haldensleben.de/Tourismus
www.bahnhofcenter-hdl.de
www.schloss-hundisburg.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.