Hochgefühle im höchsten Schwarzwaldtal: Bernau

Hochgefühle im höchsten Schwarzwaldtal: Bernau

Hotelempfehlungen aus der Region

Titelbild: Frühnebel im Bernauer Hochtal – Blick über das frühmorgendliche Bernauer Hochtal gen Schweizer Alpen

Wo im südlichen Schwarzwald die Berge bis auf gut 1.500 Meter ansteigen, erstreckt sich in einer weiten Mulde auf 900 Metern Höhe das Bernauer Hochtal. Darin eingebettet liegen die zehn kleinen Teilorte der Gemeinde Bernau mit heimeligen Schwarzwaldhöfen und schmucken Häuschen. Wiesen und Weiden reichen weit die Berghänge hinauf, ausgedehnte Wälder bedecken die Höhen.

Das acht Kilometer lange Hochtal liegt am Fuße des Herzogenhorns: Mit seinen 1.415 Metern ist der bucklige baumlose Gipfel nach dem Feldberg der zweithöchste Berg in der Ferienregion Schwarzwald. Von den Anhöhen rund um Bernau lassen sich immer wieder weite Ausblicke bis hin zur 140 Kilometer entfernten Schweizer Alpenkette sowie zum Jura genießen.

Bernau im südlichen Schwarzwald: Das subalpine Hochtal südöstlich des Feldbergs liegt auf 900 bis 1415 Meter Höhe. Wiesen und Weiden ziehen sich weit die Hänge hinauf. Das Besondere: Bernauer Landwirte schicken die robusten Hinterwälder, kleinste Rinderrasse Mitteleuropas, auf die Weidflächen.

Stilles Naturerleben: Berge, Moore, Hinterwälder

Im Bernauer Hochtal südwestlich des subalpinen Feldberggebietes erlebt man auf kleinstem Raum die beeindruckende Natur- und Kulturlandschaft des südlichen Schwarzwalds: ausgedehnte Wiesen- und Weidfelder, herrliche Mischwälder, stille Moorlandschaften, ehemalige Gletschertäler. Am Wegesrand blüht weißes Wollgras und gelbe Arnika, stehen jahrhundertealte knorrige Weidbuchen, wachsen bunte Wiesenkräuter.

Auf den Weiden grasen ganz besondere Rinder: die Hinterwälder. Die kleinste Rinderrasse Mitteleuropas ist ideal für die Bewirtschaftung der steilen Hänge und auch in Bernau heimisch.

Bernau im südlichen Schwarzwald: Das subalpine Hochtal südöstlich des Feldbergs liegt auf 900 bis 1415 Meter Höhe. Auf zahlreichen Panoramawegen bieten sich wunderschöne Ausblicke auf das langgestreckte breite Tal und die umliegenden Gipfel.

Wege für Gipfelstürmer und Sonnenhungrige im Bernauer Hochtal

Auf mehr als 110 Kilometer Wanderwegen lässt sich die Naturvielfalt des Bernauer Hochtals intensiv genießen. Anspruchsvolle Wanderer reizen die steilen Anstiege zu den umliegenden Gipfeln wie Herzogenhorn (1.415 m), Spießhorn (1.349 m) oder Blößling (1.309 m). Belohnt werden die Gipfelstürmer mit grandiosen Fernsichten. Highlight ist die gut 16 Kilometer lange Rundwanderung auf dem Bernauer Hochtal Steig.

Wer es entspannter mag, folgt im Talgrund dem Flüsschen der Bernauer Alb, entdeckt auf dem Zauberwald-Pfad das Hochmoor Taubenmoos oder genießt auf dem sonnigen Panoramaweg durch die Weidfelder Bernaus die weiten Blicke auf das Hochtal.

Mountainbiker schätzen die abwechslungsreichen Trails in der Region. Von den gut 3000 Kilometern MTB-Strecken im gesamten Südschwarzwald sind rund um Bernau 80 Kilometer mit dem blauen Radler auf gelbem Grund ausgeschildert.

www.bernau-schwarzwald.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.