Immer ein besonderer Urlaub: Die Lüneburger Heide

Immer ein besonderer Urlaub: Die Lüneburger Heide

Hotelempfehlungen aus der Region

Urlaubsorte in der Lüneburger Heide

Kleine romantische Heidedörfer, wie zum Beispiel Müden (Örtze) laden zu einem naturnahen und authentischen Urlaub ein. Die historischen Altstädte von Lüneburg und Celle sind eine wunderbare Kulisse. Walsrode punktet mit dem weltgrößten Vogelpark und gleichzeitig als das südliche Tor zur Lüneburger Heide. Aber lesen Sie mehr….

Naturpark Lüneburger Heide

Im Norden der Lüneburger Heide, von Buchholz i.d. Nordheide bis Soltau im Süden, von Schneverdingen im Westen bis an die Grenzen der Hansestadt Lüneburg im Osten entfaltet sich der Naturpark Lüneburger Heide. Er ist ein Landstrich mit vielen Facetten: Leuchtende Heideflächen, mystische Moore, frisch duftende Laubwälder, glasklare Bäche, langsam fließende Flüsse sowie schützenswerte Heidedörfer mit alten reetgedeckten Bauernhäusern.
Wussten Sie, dass der Naturpark Lüneburger Heide der erste Naturpark Deutschlands ist? Und bis heute ist ein riesiger Teil des Naturschutzgebietes komplett autofrei.

Naturpark Südheide

Einzigartig und ungeschliffen erstreckt sich im Süden der Lüneburger Heide, zwischen den romantischen Heideorten Hermannsburg, Müden (Örtze), Eschede, Unterlüß und Winsen (Aller) ein naturbelassener Landstrich, der ungeahnte Schätze birgt.
Große Wälder, so tief und schön, dass sie an einen Urwald erinnern, wechseln sich ab mit kleinen und großen, oft sanfthügeligen Heideflächen. Der Naturpark Südheide ist einzigartig und abwechslungsreich in seinem Naturbild.

Größte Freizeitregion Europas

Darüber hinaus verfügt die Lüneburger Heide als einzige Region Deutschlands über insgesamt 14 Freizeitparks und Erlebnisoberflächen. Heide-Park Soltau, Serengeti-Park oder Vogelpark Walsrode gehören genauso dazu, wie ein Barfußpark oder die Wildparks.

Romantische Städte mit großer Geschichte

Die beiden Städte Lüneburg und Celle sorgen für ein hochwertiges, kulturelles Erlebnis. Romantische und gut erhaltene Altstädte, kulinarische Erlebnisse und kleine Boutiquen mit großem Shoppingerlebnis laden ein. Die Geschichte Lüneburgs mit dem Reichtum der Hanse oder die ersten englischen Könige aus Celle sorgen für spannende Unterhaltung.

Walsrode im Süden der Lüneburger Heide

Bekannt wurde Walsrode durch den weltgrößten Vogelpark in der nahegelegenen Gemeinde Bomlitz. Über 4000 Vögel in 650 verschiedenen Arten und eine beeindruckende Parkanlage mit einem einzigartigen Blütenmeer machen den Vogelpark Walsrode zu einer der Top-Attraktionen in Deutschland. Doch die Stadt Walsrode hat neben Hotels und Ferienwohnngen aller Art noch mehr zu bieten. Das Kloster Walsrode mit seinem unveränderten Grundriss seit dem 13. Jahrhundert ist heute ein evangelisches Damenstift. Es ist das älteste der bekannten Heide-Klöster und zu besichtigen. Und auch landschaftlich kann man in der Region rund um Walsrode viel entdecken. Als Ausgangsort für Fahrradtouren ist Walsrode besonders geschätzt. Die Sehenswürdigkeiten in der direkten Umgebung bieten einen interessanten und kurzweiligen Urlaub und als südliches Tor zur Lüneburger Heide ist Walsrode immer einen Urlaub wert. Auch sorgt die ideale Lage an den Autobahnen nach Hannover, Hamburg und Bremen für regen Geschäftsreiseverkehr.

Die Lüneburger Heide, gelegen in Norddeutschland zwischen Hamburg, Bremen und Hannover, ist eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Wo einst gewaltige Gletscher das Landschaftsbild bestimmten, ist heute eine einzigartige Kulturlandschaft aus Wäldern, Feldern, Mooren und Heideflächen anzutreffen, die europaweit einzigartig ist – die Lüneburger Heide.
Während der Eiszeiten ist die Lüneburger Heide ein ausgedehntes Gletschergebiet. Mit der Wiedererwärmung der Erdoberfläche wird die Lüneburger Heide zum Leben erweckt.
Durch den starken Temperaturanstieg bewegen schmelzende Gletscher große Massen von Sand und Steinen und hinterlassen dank eines Geröllstaus die höchste Erhebung der nordwestdeutschen Tiefebene, den 169 Meter hohen Wilseder Berg.
Ein riesiger Mischwald breitet sich aus, der allein von Mooren und Bachläufen durchbrochen wird. Dies ist das Ende der Eiszeiten und der Beginn einer einzigartigen Kulturlandschaft.

www.lueneburger-heide.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.