In DORTMUND kannst Du was erleben

In DORTMUND kannst Du was erleben

Hotelempfehlungen aus der Region

Dortmund ist die Großstadt des Ruhrgebiets, in der die meisten Menschen leben. Es ist Heimat für fast 600.000 Menschen. Da die Dortmunder Innenstadt im Zweiten Weltkrieg zu 95 % zerstört wurde, bietet sie kaum mittelalterliche Bauten, sondern zeugt von Architekturstilen ab den 60er Jahren und einer urbanen Qualität. Alles ist gut erreichbar und nah beieinander. Die Innenstadt ist beliebt für ein Rund-um-Shopping-Erlebnis. Mit dem Westenhellweg, der Thier Galerie und den szenigen Vierteln kommt jeder auf seine Kosten.

DORTMUNDtourismus [©(c)Hans Juergen Landes Fotografie
Dortmund ist eine Fußball-Stadt. An Spieltagen wimmelt es von schwarz-gelben Fans in den Straßen, denn das Signal Iduna Stadion ist fußläufig aus der Innenstadt zu erreichen, viele Kneipen zeigen Fußballspiele und im Rudel guckt es sich halt besser. Auch an spielfreien Tagen kann hier Fußball erlebt werden, entweder im Deutschen Fußballmuseum, bei einer Stadionführung, im Borrusseum oder durch die ganze Stadt auf dem Walk of Fame.

Kokerei Hansa / DORTMUNDtourismus [©(c)Hans Juergen Landes Fotografie
Eng mit dem Fußball verbunden ist die Bierkultur. Ob bei einer Führung durch das Brauereimuseum oder in der urigen Hövels Hausbrauerei, die Bierherstellung erzeugt nicht nur eine leckere Erfrischung, sondern kann auch sehr lehrreich sein. Acht lokale Biermarken gibt es heute noch in Dortmund und alle werden in den Kneipen in der Stadt oder an den ruhgebietstypischen Trinkhallen verkauft und getrunken. Ganz neu ist die Stehbierhalle direkt an der neuen Bergmann-Brauerei auf dem ehemaligen Hochofen Gelände Phoenix-West, was heute einer der Technologie- und Dienstleistungsstandorte Dortmunds ist.

Hauptbahnhof / DORTMUNDtourismus [©(c)Hans Juergen Landes Fotografie
Die Stadt hat viele verschiedene Szeneviertel, nicht weit von der Innenstadt entfernt findet jeder seine Ecke – ob im kreativen Unionsviertel direkt hinter dem Dortmunder U, wo viele Künstler, Galerien oder urbane Kunstprojekte zu finden sind und sich international renommierte Streetart- Künstler ausgetobt haben – oder im eleganteren Kaiserviertel, im gemütlich Kreuzviertel mit vielen Kneipen und Cafés und Jugendstilfassaden. Wer lieber etwas Seeluft mag, für den gibt es die Flaniermeile am Phoenix See oder das gerade aufstrebende Hafenquartier.

Phoenix See

Wer gern tanzen geht findet in Dortmund eine lebendige Clubszene, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Beliebt sind der Jazzclub domicil oder das FZW.

Industriekultur prägt das ganze Ruhrgebiet. Harte Arbeit prägte die Dortmunder und ihre Stadt. Stahl, Bier und Kohle haben Dortmund in aller Welt berühmt gemacht. Heute fahren keine Kumpel mehr in den Berg ein, und die Hochöfen bleiben kalt. Trotzdem können Sie den alten Zeiten nachspüren, denn die berühmten Produktionsstätten von einst haben neue Aufgaben: sie sind Denkmal, Museum und Bühne zugleich. Ob im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, in der Deutschen Arbeitsschutz Ausstellung (DASA), im Hoesch-Museum, oder auf der Zeche Zollern. Die Geschichte des Bergbaus taucht überall auf. Auch in den vielen Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen nehmen die Dortmunder sich und ihre Geschichte nicht so ernst.

Westfalenpark Seilbahn

Was viele Besucher immer wieder überrascht: Wie grün die Stadt doch ist. Fast die Hälfte der Stadt ist grün, Parks in der Stadt wie der Westfalenpark, der Fredenbaumpark oder der Rombergpark und Wälder am Stadtrand bieten Möglichkeiten zum Durchatmen, Wandern, Radfahren oder Joggen.

Fotos: ©DORTMUNDtourismus

www.dortmund-tourismus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.