„Indian Summer“ in Bayerisch Kanada Natur pur für Wanderer, Aktivurlauber und Wellness-Freunde im Viechtacher Land im Bayerischen Wald

0

Der Sommer neigt sich unweigerlich dem Ende – und der passionierte Wanderfreund freut sich auf einen goldenen Wanderherbst im Bayerischen Wald!


„Bayerisch Kanada“ – das Synonym schlechthin für die wildromantische Landschaft rund um den Fluss Schwarzer Regen im Viechtacher Land. Vor allem im Herbst lässt sich die herrliche Bayerwaldregion besonders naturnah und individuell beim Wandern erleben. Zahlreiche gut beschilderte Rundwanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden laden ein, das „Grüne Dach Europas“ kennen und lieben zu lernen. Anspruchsvolle Touren über Stock und Stein zu den Burgruinen Neunussberg und Kollnburg, zu Kulturdenkmälern wie der „Gläsernen Scheune“ oder zum „König des Bayerischen Waldes“, dem Großen Arber (1.456 m) versprechen einmalige Panoramablicke bis in den angrenzenden Böhmerwald. Geradezu ein Muss für Naturliebhaber ist dabei ein Abstecher zu „Bayerns Geotop Nr. 1“, dem Großen Pfahl, einem der bedeutendsten geologischen Naturdenkmälern in ganz Bayern. Und ebenfalls nur einen Katzensprung von Viechtach entfernt, befindet sich der älteste Nationalpark Deutschlands – ein Urwald, in dem das Motto lautet: „Natur Natur sein lassen“!

Aber nicht nur Wanderer kommen im Viechtacher Land auf ihre Kosten: Besonders beliebt sind auch Kanutouren und Bootswanderungen auf dem Schwarzen Regen und am Höllensteinsee. Mountainbiker schätzen die Region ebenfalls sehr und finden den sportlichen Kick auf traumhaften Singletrails quer durchs Bayerwaldmittelgebirge.
Viechtach, die „heimliche“ Kulturhauptstadt des Bayerischen Waldes, lockt ganzjährig mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm. Das Kulturhighlight im Herbst ist die 5. Biennale der Phantastischen Kunst mit der internationalen Künstlergruppe Libellule, zu erleben im Alten Rathaus Viechtach: Die mystische Ausstellung „Halb Mensch – halb Tier“ feierte vor 2 Jahren Premiere im Pariser Grand Palais und Viechtach ist der einzige Ort in Deutschland, an dem diese einzigartige Kunstschau zu erleben sein wird.

Bahnfreunde aufgepasst! Seit Kurzem ist Viechtach auch in Sachen Bahn wieder mit dem Rest der Welt verbunden, nachdem die wunderschöne Bahnstrecke Viechtach – Gotteszell durch „Bayerisch Kanada“ wieder reaktiviert wurde und Urlaubsgäste bequem mit dem Zug anreisen können. Vor Ort genießen die Gäste im Viechtacher Land dann den Komfort des sog. „Guti“ – des GästeServiceUmweltTickets und reisen im Bayerwald kostenlos mit Bus und Bahn.


Ob „tierische“ Ferien auf dem Bauernhof oder ein Luxus-Verwöhn-Aufenthalt im **** Wellness-Hotel – im Viechtacher Land haben Sie die Qual der Wahl, was die Auswahl der qualitativen Unterkünfte anbelangt: naturnahe Campingplätze, Ferienwohnungen und –häuser, Berghütten, Ferienparks, bayerische Gasthöfe und Pensionen sowie zahlreiche Hotels. A propos Wellness-Hotels: Eine Besonderheit im Viechtacher Land ist, dass die Hoteliers stets investieren, um ihren Gästen immer wieder Neues und hohe Qualität zu bieten. So begeistern seit diesem Jahr z. B. die **** Wellnesshotels „Burghotel Sterr“ in Neunußberg sowie „Zum Bräu“ in Kollnburg jeweils mit traumhaften (beheizten) Außenpools, die mit ihren Panoramablicken auf die Bayerwaldberge Entspannungsluxus pur bieten!

Alle Informationen rund um den Urlaub im Viechtacher Land gibt es hier:

Tourist-Information Viechtach
Tel. 09942/1661
tourist-info@viechtach.de
www.viechtacher-land.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here