Kalkhorst im Klützer Winkel

Kalkhorst im Klützer Winkel

Hotelempfehlungen aus der Region

Kalkhorst im Klützer Winkel ist ein Ort im nordwestlichen Mecklenburg in einer sehr ursprünglichen Region unweit der Ostseeküste. Architektonisches und kulturelles Highlight ist das Schloss Kalkhorst mit seinem sehr schönen Park – eine selten gelungene Verbindung von Architektur und Natur.

Reiz der Region Klützer Winkel

Die Region wartet mit Bademöglichkeiten in der Lübecker Bucht (Naturstrand in nur 5 km Entfernung) sowie Wander-, Rad- und Reitwegen auf. Die Hansestädte Wismar und Lübeck sind rund 25 km entfernt, die Landeshauptstadt Schwerin etwa 50 km. Im Dreieck dieser Städte liegt der Klützer Winkel, dessen Reiz für Urlauber die Abwechslung ist. Die traumhafte Landschaft und die Ostsee bieten Ruhe und Entspannung, die nahegelegenen Städte sorgen für viele Ausflugsmöglichkeiten. Auch Travemünde und Boltenhagen sind nicht weit entfernt. Dort können Touristen einkaufen und bummeln oder Museen und Theater besuchen. Neuankömmlinge in der Region werden sicher zuerst das Schloss Kalkhorst aufsuchen, das 1855 bis 1857 im romantischen Stil gebaut wurde. Der Bauherr war Thomsen von Biel, Sohn des Pferdezüchters und Gutsherrn Wilhelm von Biel, der das Gut Kalkhorst gekauft hatte. Thomsen von Biel ließ einen ausgedehnten und zergliederten Gebäudekomplex errichten, die ein- bis dreigeschossigen Gebäude aus Backstein wirken mit dem dreigeschossigen Giebel, den Erkern und Veranden märchenhaft. An das Gebäude grenzt ein Park, der zu den schönsten Landschaftsparks im englischen Stil gehört, die in Norddeutschland zu finden sind. Nebengebäude vervollständigen die Gesamterscheinung. Besucher gelangen durch ein spitzbogiges, hohes und durch Wimperngiebel verziertes Backsteintor auf den Hof. Im Park können sie auf verschlungenen Wegen zu einer Grotte wandeln und eine kleine Kapelle besuchen. Unterwegs erwarten sie ein riesiger Mammutbaum und verknorrte Baumgestalten.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Kalkhorst

Im Ort ist die Dorfkirche die sehenswerteste Kirche des Klützer Winkels, innen sind die ornamentreiche Ausstattung aus Schnitzwerk, der barocke Altar und eine mittelalterliche Wandbemalung zu bewundern. Darüber hinaus beherbergt die Kirche wertvolles Mönchsgestühl, Grabplatten und Wappentafeln der regionalen Ritterschaft. Die Orgel wurde 1732 erbaut, die im Mittelalter erbaute Kirchenkapelle wurde im Laufe der Jahrhunderte zu einer großen, dreischiffigen Stufenhallenkirche umgebaut. Umliegende Gemeinden sind Dassow, Harkensee an der Ostsee mit neuen Ferienappartements und einem Hallenbad, Groß Schwansee mit seiner abwechslungsreichen Küste und Pötenitz mit einer weitestgehend naturbelassenen Landschaft und diversifizierter Flora und Fauna. In Selmsdorf gibt es eine gotische Kirche aus Backsteinen und gelben Ziegeln. Der Tourismus blühte nach der deutschen Wiedervereinigung auf, während der deutschen Teilung war die Region DDR-Grenzsperrgebiet. Die Natur entwickelte sich im Grenzstreifen weitgehend ungestört, was heute den Reiz der Region ausmacht.

www.gemeinde-kalkhorst.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.