Land der 1000 Hügel

Land der 1000 Hügel

Hotelempfehlungen aus der Region

Kraichgau-Stromberg

Zwischen Rhein und Neckar sanft eingebettet in sonnig, freundliche Wiesen und Wälder liegt es: Das „Land der 1000 Hügel“.
Die Region Kraichgau-Stromberg überzeugt den Gast durch die Einzigartigkeit seiner Landschaften: während der badische Kraichgau durch seine sanfte Hügellandschaft, Streuobstwiesen und Hohlwege geprägt ist, zeichnet sich der Naturpark Stromberg-Heuchelberg im Südosten der Region und überwiegend im württembergischen gelegen, durch seine Rebhänge aus.

Radfahren und Wandern im Kraichgau-Stromberg

Die Wein- und Wiesenregion Kraichgau-Stromberg ist ein Paradies für Aktivurlauber zu Fuß oder auf zwei Rädern. 29 ausgeschilderte Radwege zu den verschiedensten Themen führen zum Beispiel auf den Spuren des Weines, der kleinen und feinen Museen und schönsten Natursichten durch die sanft hügelige Landschaft zwischen Rhein und Neckar. Ein Muss beim Radfahren und Wandern ist die Rast bei einem heimischen Winzer im Gewölbekeller, in der Weinstube oder auf dessen Hof. Die sogenannten Besenwirtschaften sind urige Gaststätten, welche sich die regionalen Produkte „auf die Fahne“ (Karte) geschrieben haben. Es gibt eigenen Wein, hausgemachtes Brot, Wurst aus eigener Herstellung und vor allem echte Menschen die gerne ihre Geschichte bei einem Glas Wein erzählen. Gerne gehen die Winzer auch mit ihren Gästen auf geführte Wanderungen in die Weinberge oder die ausgebildeten Wein- und Naturerlebnisguides begleiten Gruppen durch die kulturhistorisch geprägten Landschaften.
Die Veranstaltung zur Eröffnung des neuen Radweges am 7. Mai 2017 ist vielfältig. In Anlehnung an eine Radsternfahrt wird der Radweg sowohl an der Kraichquelle in Sternenfels (Enzkreis), als auch an der Kraichmündung in Ketsch (Rhein-Neckar-Kreis) mit dem Durchschneiden eines Bandes und der Enthüllung der Portal-Tourentafeln feierlich eröffnet.


Ziel der beiden Ausgangspunkte ist Kronau. Dort präsentieren sich auf dem Dorfplatz alle Anliegergemeinden und relevanten Organisationen, wie z. B. der Kraichgau-Stromberg-Tourismus, der Naturpark Stromberg-Heuchelberg, die Touristikgemeinschaft Kurpfalz, der VCD und ADFC. Erzeuger von regionalen Lebensmitteln aus den drei Landschaftsräumen Stromberg-Heuchelberg, Kraichgau und Oberrheinische Tiefebene bieten regionale Produkte an (z. B. Wein, Backwaren, Spargel). Zudem präsentieren Fahrradhändler ihre neuesten Produkte rund ums Fahrrad.
Velobusse (Busse mit Fahrradanhänger) bringen die Fahrradfahrer auf Wunsch wieder nach Sternenfels und Ketsch zurück.

Der Eppinger-Linien-Wandermarathon

Am 14. Januar 2017 wurde der Weg zwischen Mühlacker und Eppingen auf der diesjährigen Tourismusmesse CMT Stuttgart mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutsch-land“ ausgezeichnet.
Um das Prädikat gebührend zu feiern und Aufmerksamkeit auf den außergewöhnlichen Wanderweg von 41 km Länge zu lenken, veranstalten der Naturpark Stromberg-Heuchelberg e.V. und der Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. am 24. Juni 2017 den 1. Eppinger Linien Wandermarathon. „Dieses Event soll viele Wanderer in den Naturpark locken und auf das kommende Wanderangebot in der Region aufmerksam machen,“ so die Geschäftsführerin des Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. Christina Lennhof. „Denn der Eppinger-Linienweg ist nur der Anfang eines ganz neuen Wanderangebots, welches gerade in der Region entsteht.“


Wanderern, die es etwas entspannter angehen möchten, steht selbstverständlich auch eine Wander-Halbmarathon-Strecke mit einer Distanz von 23 km zur Verfügung. Für Familien gibt es den Familien-Wandermarathon mit einer Länge von sieben Kilometern.
Alle, die sich dieser sportlichen Herausforderung stellen möchten, sind herzlich eingeladen, sich vom 15. Februar bis 10. Mai auf der Webseite anzumelden.

Besenwirtschaften im Kraichgau-Stromberg

Das „Land der 1000 Hügel“ ist eine perfekte Region für den Weinbau. Hier wachsen Spitzen-Weine: Von Trollinger über Lemberger und Schwarzriesling bis hin zu einem köstlichen Steinsberger Spätburgunder – Ein Wein-Schlaraffenland für Genießer. In den Gasthäusern und Besenwirtschaften gibt es die passenden regionalen Gerichte dazu. Vesperteller mit hausgemachtem Bauernbrot, Rostbraten und zum Beispiel Maultaschen – die ihren Ursprung als „Herrgottsbescheißerlen“ angeblich im Kloster Maulbronn haben. Für Ausflügler und Aktive lohnt es sich nicht nur diese Weinregion zu erwandern oder auf zwei Rädern zu „erfahren“ sondern auch die Badische Weinstraße und Württembergische Weinstraße sind beliebte Anziehungspunkte.

 

www.kraichgau-stromberg.com

 

 

Bruchsal

Bruchsal lockt mit vielen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, einem abwechslungsreichen kulturellem Leben und guten Einkaufsmöglichkeiten. Die Stadtteile mit ihren idyllischen Winkeln und historischen Bauwerken haben ihren dörflichen Charakter über die Jahrhunderte bewahren können.
Ein besonderes Kleinod der Stadt ist das Barockschloss, eines der schönsten Deutschlands und die einzige geistliche Residenz der Barockzeit am Oberrhein. Es bietet den adäquaten Rahmen für zahlreiche Ausstellungen. Sehenswert ist sicherlich das Deutsche Musikautomaten-Museum, eines der weltweit größten und bedeutendsten öffentlichen Spezialmuseen auf diesem Gebiet, was die Vielzahl der Objekte und die Dokumentationsbreite der Musikautomaten betrifft.
Zu einem Stadtbummel gehören die Barockkirche St. Peter und das Belvedere, ein ehemaliges fürstbischöfliches Lust- und Schießhaus.

www.bruchsal.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.