Mecklenburgische Ostseeküste

Mecklenburgische Ostseeküste

Hotelempfehlungen aus der Region

Titelbild: Radfahrer während der Rast in Heiligendamm, Mecklenburgische Ostseeküste

Willkommen im Urlaub!
Ausspannen und Wohlfühlen an der Ostseeküste Mecklenburgs.

Die Reise in die Ruhe beginnt als Abenteuer, als kleine Flucht aus der Zeit. Und wenn sich der Alltag langsam in der Vergangenheit verliert, ist man am Ziel angekommen. Dort, wo die Wellen rauschen und trotzdem Stille herrscht. Hier atmet die Seele frei und der Blick findet die Ferne. Wasser und Luft verführen den Körper, bis Gelassenheit sich einstellt. Kein Traum sondern unsere schöne Ostseeküste. Eine erstaunlich vielseitige Urlaubsregion!

Auf in die Fluten der Ostsee

Die schönsten Seiten Mecklenburg-Vorpommerns

Man könnte viel über die schönsten Seiten von Mecklenburg-Vorpommern erzählen. Über gesundes Reizklima und saubere Luft, über glasklare Seen und urwüchsige Naturlandschaften. Man könnte schwärmen vom Radfahren, Wandern, Reiten, Schwimmen oder Golfen, Wasserwandern.
Aber wozu könnten die schönsten Worte gut sein? Es gibt nun mal Dinge, die Sie einfach erleben müssen. Mecklenburg-Vorpommern mit seiner Natur und seinen Menschen gehört ganz sicher dazu. Hier gehen eine hohe Erholungs- und Erlebnisqualität eine harmonische, unzertrennbare Ehe ein, abgerundet mit einem großartigen Kulturangebot.

Eine riesige Badeanstalt und eine endlose Promenade

An der deutschen Ostseeküste entstand im 19 Jahrhundert Seebad um Seebad. So wurde Mecklenburg-Vorpommerns Küste das, was sie heute ist: eine riesige Badeanstalt und eine endlose Promenade. Sonnenanbeter und Badefreudige, Romantiker und Gourmets und passionierte Skipper aus aller Welt beleben die kleinen, anheimelnden Orte.

Seebad Heiligendamm

Münster, Molli, Moor und Meer!

Begonnen hatte alles in Heiligendamm besser bekannt als die „Weiße Stadt am Meer“. Kommen Sie mit auf Entdeckungsreise in ein von Gletschern und Meer geformtes Naturparadies und lernen Sie DAS Moorheilbad Bad Doberan und das älteste Seebad an der Ostseeküste Heiligendamm kennen.
Heiligendamm war schon im 19.Jahrhundert ein mondäner Treffpunkt des Adels und des Großbürgertums. In dieser Zeit entstanden auch die klassizistischen Bauten entlang der Strandpromenade die zu dem Beinamen „Weiße Stadt am Meer“ führten. Die denkmalgeschützte Schmalspurbahn „Molli“ verbindet Heiligendamm mit den Nachbarorten Bad Doberan und Kühlungsborn.

Schmalspurbahn Molli auf der Strecke von Bad Doberan nach Kühlungsborn, Mecklenburgische Ostseeküste

Mittelalterliche Vergangenheit und Kulturevents vom Feinsten

Begeben Sie sich auf Spurensuche der Zisterziensermönche und erkunden Sie das Kloster Bad Doberan. Das in seiner Gesamtheit sehr gut erhaltene Klosterareal mit dem Doberaner Münster im Zentrum bietet Ihnen alles für einen unvergesslichen Aufenthalt. Lassen Sie sich auf seinen romantischen Pfaden in eine andere Welt entführen und entdecken Sie die ansässigen Cafés und Klosterläden.
Erkunden Sie die mittelalterliche Vergangenheit des Doberaner Klosters und die Geschichte Bad Doberans als einstige Sommerresidenz der Mecklenburgischen Herzöge auf einer der interessanten Stadtführungen und genießen Sie die erstklassigen und individuellen Kulturevents vor Ort oder stellen Sie sich selbst mal in den Mittelpunkt und nutzen Ihren Aufenthalt zur Regenerierung und Tiefenentspannung

Mit der Kraft des Meeres heilen, zeitlos entspannen, endlos genießen. Zeit für mich.

Immer mehr Menschen erholen sich auf ärztlichen Rat intensiv und aktiv. An der Ostseeküste finden Sie Ihre Thalasso Zutaten direkt frisch vor der Hoteltüre. Ein Klimagutachten stellte fest, dass das Ostseebad Boltenhagen die besten Voraussetzungen für Erfolg versprechende Kuren besitzt. Die frische Seeluft verbunden mit bester Wasserqualität und einer intakten Natur zeichnen das staatlich anerkannte Seeheilbad aus.

Aktiv entspannen

Alltagssünden wie mangelnde Bewegung und falsche Ernährung lassen sich hier mit viel Spaß und frischer Luft bestens ausgleichen. Meeresrauschen, Möwengeschrei, Steilküste sowie Wiesen und Wälder regen die Sinne an und machen Lust auf Baden, Wandern und Radfahren.
Boltenhagen verfügt über vier ausgewiesene Terrainkurwege. Auf diesen Wegen ist gesundheitsförderndes, heilklimatisches Gehen und Wandern möglich. Dabei wirken sich Klima und natürliche Umgebung des Kurortes besonders positiv auf Herz- und Kreislaufsystem sowie Atemwege aus. Die Nutzung der Kurwege für Nordic-Walking Freunde, Jogger oder Radfahrer ist geradezu ideal für das Training des Bewegungsapparates.
Der Kurort ist der perfekte Ausgangspunkt für kulinarische Entdeckungen und Ausflüge in das Zeitalter der pittoresken Backsteingotik. Schlendern Sie durch die Sträßchen, machen Sie einen Schaufensterbummel und genießen Sie frisch gebackenen Kuchen nach Urgroßmutters Art.

Möckelhaus (Museum)

Das beschauliche Hinterland

Auch die kleineren Orte im etwas beschaulicheren Hinterland profitieren von der Anziehungskraft der Ostsee und haben ihre eigene kleine Fangemeinde.
Die Sommerfrischler schätzen die zurückgezogenen Dörfer unter anderem wegen der Ruhe sowie der vielen Rad- und Wanderwege und natürlich wegen der Wälder. Die Mischung aus salziger, feuchter Seeluft und dem würzigen Waldklima ist einzigartig wohltuend – nicht nur im Hochsommer. Rostock und Wismar steuern eine grandiose Geschichte, hanseatisches Flair, die zum Welterbe der Unesco zählenden, monumentalen Backstein-Kathedralen und jede Menge Hafen- und Fischerromantik bei.
Die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns – Das pure Urlaubsvergnügen!

www.auf-nach-mv.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.