Mia san mehr als Kur!

Mia san mehr als Kur!

Bad Aibling, das älteste Moorbad Bayerns, hat noch viel mehr als nur die Kur zu bieten

Nur 50 Kilometer, quasi vor den Toren Münchens entfernt, liegt die Stadt, in der sich fast alles um das Thema Gesundheit dreht. Und das nicht nur ausschließlich in einem sanatorischen Umfeld, sondern, und vor allem in den Gefilden von Mutter Natur, mit denen Bad Aibling reichlich gesegnet ist.

Foto: AIB-KUR GmbH & Co. KG

Bad Aibling liegt fast unmittelbar an der imposanten Alpenkette unweit des Inntals. Kilometerweite Wanderwege in sämtlichen Höhenlagen laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. Regelrecht elektrisierend kann eine Tour mit dem Elektro-Fahrrad auf ausschweifenden Genussrouten durch verwunschene Flecken des Chiemgaus sein. Das Bayerische Meer, den Chiemsee, erreicht man in einer knappen halben Stunde mit dem Auto. Hier laden Strandbäder und einsame Strände zum Relaxen und Baden ein. Das Königsschloss Herrenchiemsee und die Fraueninsel sind leicht mit dem Familien-Ausflugdampfer erreichbar. Die Mozartstadt Salzburg oder Tirols Landeshauptstadt Innsbruck sind auch in jeweils gut einer Stunde Fahrtzeit leicht erreichbar.

Selbstredend, dass Bad Aibling einen Kurpark hat. Aber einen, der erstens mitten im Ort liegt und zweitens neben Humtata auch mit Jazz- und Rockkonzerten seine Gäste in einen groovigen Zustand befördert. Legendär sei da das Gitarrenfestival Saitensprünge (www.saitenspruenge.com) erwähnt.
Bad Aibling ist Bayern ältestes Moorheilbad und zugleich jüngstes Thermalbad. Die vielen Kliniken machen das schmucke Städtchen zu einer richtigen Gesundheitsstadt für alle, die wieder gesund werden oder einfach gesund bleiben wollen. Neben der „klassischen“ Kur hat sich die Kleinstadt auch fit für die Zukunft gemacht, indem man sich in den Kliniken verstärkt auf  Stressbewältigung und Burnout-Prävention spezialisiert hat.

Selbst dem Bier wird von so manchem eine heilsame Wirkung zugesprochen. Und da bekanntlich Bad Aibling in Bayern liegt und weltweit oftmals die Gleichung aufgemacht wird mit „Bier ist gleich Bayern“, sollte auch die über die Grenzen bekannte Schlossbrauerei Maxlrein nicht unter den Tisch fallen. Und bei einer Maß Bier im schattigen Biergarten wird ein jeder Urlaubsgast die Feststellung treffen können, dass die Bayern sehr wohl äußerst kommunikative Zeitgenossen sind und das Gerücht des „Mia san Mia“ sich nicht bestätigen lässt. Zumindest nicht in Bad Aibling!

Information:
Kur- und Touristinformation
AIB-KUR GmbH
Wilhelm-Leibl-Platz 3
83043 Bad Aibling
Tel. 08061/90800
info@aib-kur.de
www.bad-aibling.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.