Mosel Weinkulturland

Mosel Weinkulturland

- in Bundesländer, Rheinland-Pfalz

Hotelempfehlungen aus der Region

Titelbild: Weingenuss vor dem Trullo bei Flonheim / Foto: Dominik Ketz / RPT

Wein und Genuss, Natur und Kultur zwischen spektakulären Steilhängen und einem lieblichen Flusstal

An der Mosel entstand durch den Weinbau im Laufe der vergangenen zwei Jahrtausende aus einer reizvollen Naturlandschaft eine imposante Weinkulturlandschaft. Die Flusswindungen, der Wechsel von Rebhängen, Felspartien und bewaldeten Höhenzügen sowie die meist malerisch gelegenen Weinbauorte und imposanten Burgen und Burgruinen fügen sich zu einem pittoresken Landschaftsbild zusammen. Kein anderes deutsches Weinanbaugebiet bietet derartige Naturkontraste zwischen spektakulären Steilhängen und lieblichem Flusstal. Schon die alten Kelten und Römer waren ganz verrückt nach den Weinen von den steilen Hängen und pflanzten vor 2000 Jahren im großen Stil Reben im Moseltal. Großartige Zeugnisse der antiken Weinkultur sind überall zu entdecken: römische Villen, Kelterhäuser und einzigartige Monumente wie das „Neumagener Weinschiff“ sind durch das touristische Netzwerk „Straßen der Römer“ erlebnisreich zugänglich.
2016 widmeten das Rheinische Landesmuseum in Trier und die weiteren großen Museen der ältesten Stadt Deutschlands dem römischen Kaiser Nero unter dem Motto „Kaiser, Künstler und Tyrann“ eine große Ausstellung von internationalem Format mit Exponaten aus dem Louvre, dem britischen Museum und den römischen Museen. Nero, der (zu Unrecht?) meist als wahnsinniger Herrscher überliefert wird, war zwar nie in Trier, aber sein Wirken und vor allem sein Tod hatten großen Einfluss auf die weitere Entwicklung der Moselregion.

Wanderer auf dem Moselsteig bestaunen Felsmassiv und Weitblick über das Moseltal Foto: Dominik Ketz / RPT

Die spektakuläre Weinlandschaft bietet nicht nur eine große Auswahl hervorragender Weine. Die Flusstäler mit den steilen Hängen und Felsen, dem Wechsel von Wein und Wald sind ideales Terrain für aktive Genießer:

Radfahren inmitten von Reben auf dem Ahr-Radweg Foto: Dominik Ketz / RPT

Entlang der Flüsse verbinden Mosel-Radweg und weitere Premiumrouten die Winzerorte und Städte, während Wanderer auf den Höhenzügen über dem Fluss auf dem Fernwanderweg „Moselsteig“ von französischer Grenze bis zum Deutschen Eck ständig neue Aussichten ins Tal genießen. Zudem sind Mosel und Saar tolle Reviere für Touren mit Kanu oder Kajak. Viele Weinorte verfügen über Anlegemöglichkeiten.

Paar im Weinkeller / Foto: Dominik Ketz

In allen Weinorten an Mosel, Saar und und Ruwer öffnen täglich Winzerhöfe und Weingüter ihre Keller und Kelterhäuser für weininteressierte Besucher. In den traditionellen Straußwirtschaften – dem Gutsausschank der Winzer – werden dazu kleine Gerichte angeboten. Das Spektrum reicht vom urigen Gewölbekeller bis zur modern gestylten Vinothek. Dort lassen sich die Rebsorten und Weinstile der Region zwanglos und genießerisch kennenlernen.

www.mosellandtouristik.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.