Oberfranken – Immer eine Reise wert.

Oberfranken – Immer eine Reise wert.

Hotelempfehlungen aus der Region

Vor allem Wochenendurlauber entdecken die Region für sich.

Die touristischen Aktivitäten in Oberfranken sind so vielfältig wie die Region selbst. Insgesamt sieben Tourismusregionen prägen den Regierungsbezirk. Frankenwald, Fichtelgebirge und Fränkische Schweiz sind dabei flächenmäßig am bedeutsamsten. Aber auch die Verbände Coburg-Rennsteig und Obermain-Jura sind aktiv, ebenso wie der Steigerwald und die Haßberge-Region, die zumindest partiell Oberfranken betreffen. Darüber hinaus beherbergt Oberfranken gleich zwei UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten: Zum einen die Bamberger Altstadt, zum anderen das Markgräfliche Opernhaus in der Festspielstadt Bayreuth. Kein Wunder also, dass vor allem auch der Städtetourismus in Oberfranken boomt.

Oberfranken ist, was regionale Spezialitäten betrifft, ein Schatzkästchen. Wir halten drei Weltrekorde: Hier gibt es, gemessen an der Bevölkerungszahl, die meisten Bäcker, Metzger und Brauereien der Welt. Und das ist noch längst nicht alles: Oberfranken hat auch die meisten Brennereien und Mühlen, das größte Süßkirschen- und Meerrettich-Anbaugebiet Europas, die meisten Teichwirte, die erste Kartoffel in Deutschland angebaut – und wohl auch den Kloß erfunden. Kein Wunder also, dass die Genussregion Oberfranken auf Vorschlag der deutschen UNESCO-Kommission in das „deutsche Register guter Praxisbeispiele für die Erhaltung des immateriellen Kulturerbes“ aufgenommen wurde. Vielfalt und Qualität regionaler Spezialitäten sind herausragende Stärken der Genussregion Oberfranken. Ob verwöhnte Gaumen oder Liebhaber der herzhaften oder leichten Genüsse, ob Familien mit Kindern, Wandergruppen oder einzelne Tourengeher – ob Süßes zum Kaffee, Deftiges zur Brotzeit, Bieriges in geselliger Runde oder Feines zu besonderen Anlässen – in der Genussregion Oberfranken findet man so manchen Geheimtipp!

Zudem hat Oberfranken eine einzigartiger Kunst – und Kulturlandschaft. Musik, bildende Künste und Architektur unterstreichen hier den ganz eigenen Charme der Region. Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele Schlösser und Burgen wie hier. Mit Musikerlebnissen wie den Wagner-Festspielen in Bayreuth, den Bamberger und Hofer Symphonikern, mit Theaterkunst wie den Luisenburgfestspielen, mit seinen Weltkulturerbestätten, Museen und architektonischen Glanzlichtern hat Oberfranken für alle Kulturbegeisterten etwas zu bieten.

In Oberfranken hat die Natur einen Vergnügungspark geschaffen, der an Attraktionen schwer zu überbieten ist: Ob auf dem Rad, dem Mountainbike oder im Kanu – Oberfranken lässt sich auf vielfältige Art und Weise „erfahren“. Es ist in Oberfranken ein Radlerparadies entstanden, das für Familien ebenso geeignet ist wie für sportlich ambitionierte Radler. Klettern in der Fränkischen Schweiz, Wandern im Frankenwald, Kanufahren im Oberen Maintal oder Skisport und Mountainbiken im Fichtelgebirge – hier ist für jeden Naturbegeisterten das Richtige dabei.

Die ursprüngliche Natur mit den tiefen Wäldern, den abwechslungsreichen Landschaften, den seltenen Tieren und Pflanzen sowie zahllose, wunderbar idyllische Wanderwege zeigt Besuchern ihre Vielfalt. Dazu gehören zum Beispiel die laubwaldreichen Höhenzüge des Steigerwalds und der Haßberge im Westen, die nadelwaldbedeckten Bergkuppen des granitenen Fichtelgebirges im Osten, die sandigen Niederungen des Mittelfränkischen Beckens im Südwesten und die Magerrasen, Felsen und Höhlen der Nördlichen Frankenalb im Süden.

Oberfranken hat viel zu bieten und hier Urlaub zu machen heißt mit allen Sinnen genießen!

Bilderquelle: Oberfranken Offensiv e.V.

www.oberfranken.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.