Radeln und Wandern im Neckartal

Radeln und Wandern im Neckartal

Der sagenumwobene Neckar entspringt im Schwarzwald und fließt – unterbrochen von zahlreichen Schleusen – durch viele malerische Städtchen, vorbei an erhabenen Burgen und Schlössern, um schließlich im Rhein zu münden. Zwei Kleinode auf diesem Weg sind Mosbach und Neckargemünd, beide im 9. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Als Marktflecken und Handelsstädte bis heute florierend, haben sie auch für den Touristen einiges zu bieten. An den Ufern des Neckars und eingebettet in die Hügel des Odenwaldes lässt es sich hier vorzüglich wandern und Fahrrad fahren. Über die gesamte Länge des Neckarlaufes zieht sich der mit vier Sternen klassifizierte Neckartalradweg, der auf der Etappe zwischen Neckargemünd und Mosbach auf seinen etwa 60 Kilometern zahlreiche mittelalterliche Burgen und urige Gasthöfe passiert. Beide Städte verbindet auch der Neckarsteig, ein qualifizierter Wandersteig, der auf insgesamt 128 Kilometern von Heidelberg nach Bad Wimpfen führt.

Marktplatz Mosbach

Bei der ersten Etappe kommt der Wanderer über den Königstuhl in die ehemalige „Freie Reichsstadt“ Neckargemünd, deren über 1000-jährige Geschichte er auf einem Rundgang durch die mittelalterlichen Gassen erkunden kann, bevor er es sich in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants bequem macht. Das ganze Jahr über locken genussreiche Märkte und Veranstaltungen in die Altstadt. Die zweite Etappe führt über die 800 Jahre alte Ruine der Burg Dilsberg, die hoch über dem Neckar thront und einen erhabenen Blick über das Neckartal bietet. Besichtigen kann man nicht nur die Burganlage, sondern von Mai bis Oktober auch einen unterirdischen Brunnenstollen, der 80 Meter tief in den Berg führt.

Neckartal

Etappe 7 führt von Neckargerach über die Margareten-Schlucht in die schöne Fachwerkstadt Mosbach. Die historische Altstadt bietet dem Besucher ein unverwechselbares Bild kunstvoll freigelegter Fassadenpracht aus dem 15., 16. und 17. Jahrhundert. Sehenswerte Höhepunkte sind u. a. das historische Rathaus, das Palm’sche Haus, eines der eindrucksvollsten Fachwerkbauten Deutschlands, die Simultankirche, die zwei Konfessionen unter einem Dach birgt und das Haus Kickelhain mit einer Grundfläche von nur 26 qm. Tipp: Bei einer Altstadtführung lassen sich diese Sehenswürdigkeiten hervorragend entdecken.

Odenwald Mosbach, Markterlebnis

Erlebnis- und sehenswert sind auch die zahlreichen und kulturellen Open Air Veranstaltungen des „Mosbacher Sommers“ von Juli bis September sowie weitere Feste und Aktionen. Besonderer Publikumsmagnet sind die fast monatlichen und abwechslungsreichen Erlebnismärkte wie z. B. der Kürbis-, Kräuter-, Kunsthandwerker- oder Weihnachtsmarkt.

Odenwald / Kurpfalz

www.kurpfalz-tourist.de
www.neckargemuend.de
www.mosbach.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.