Regensburg Jung, „italienisch“…

Regensburg Jung, „italienisch“…

Hotelempfehlungen aus der Region

Jung, „italienisch“ und mitten im Herzen Europas, das ist die UNESCO-Welterbestadt Regensburg! Bereits im Jahre 2006 bekam sie den begehrten UNESCO-Titel verliehen – zu Recht. Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, zahlreichen Kirchtürmen und quirligen Marktplätzen lässt längst vergangene Zeiten wieder aufleben. Es beschleicht einen unweigerlich das Gefühl, inmitten eines riesigen Freiluftmuseums gelandet zu sein, doch das steckt zum Glück voller geballter Lebensenergie und modernem Zeitgeist.

Romantische Altstadtgassen

Die Universitätsstadt gibt sich jung, tolerant und weltoffen. Mit einer mediterranen Leichtigkeit, die man hier in der Oberpfalz nicht unbedingt vermuten würde. Die vielen Studenten aus aller Welt tragen zu dem ganz besonderen Lebensgefühl der Stadt an der Donau bei. Eine gewisse Gelassenheit geht von den Einheimischen aus. Ein lässiges ungezwungenes Miteinander lässt auch den Reisenden gleich ankommen. Fremd fühlt man sich hier keinen Augenblick.

Geselligkeit wird groß geschrieben

Wer durch Regensburg spaziert, begibt sich auf eine Zeitreise der besonderen Art. Die bewegte Geschichte und die Architektur der verschiedensten Epochen prägen das abwechslungsreiche Stadtbild. So kann man ganz gemütlich in nur wenigen Stunden durch mehrere Kapitel Historie flanieren. Längst schon ist Regensburg kein Geheimtipp mehr. Dazu ist es hier einfach zu schön und das spricht sich herum. Aber es gibt sie noch – die Orte, an denen die Gassen flüstern, an denen bloße Spaziergänge zu Entdeckungstouren werden. Eine ganz besondere Magie weht durch die jahrhundertealten Mauern.

Die einen nennen die erste bayerische Hauptstadt „besterhaltene mittelalterliche Stadt“, die anderen „mittelalterliches Wunder Deutschlands“. Und irgendwie stimmt beides. Nicht nur die Bauweise hüllt die Besucher in italienisches Flair, auch die Lebensweise, der die Regensburger im Sommer frönen. Es lässt an das Leben unter südlicher Sonne denken: Sie nehmen jeden Anlass wahr, Straßenfeste zu feiern, sei es Jazz, Kunst oder Brauchtum. Regensburg ist übrigens auch die Stadt mit überdurchschnittlicher Vielfalt an kulinarischen Besonderheiten. Die lassen sich hier in den Straßencafés, Kneipen und Restaurants sowie den vielen schattigen Biergärten wunderbar genießen.

Regensburg Donau Abendstimmung bei Sonnenuntergang

Am besten nähert man sich dem Herzen und dem Wesen der Stadt, indem man sich einfach nur treiben lässt. Altes Gemäuer, versteckte Hinterhöfe und lauschige schmale Gassen lassen vieles Überraschende entdecken.

Schnell findet man neue Freunde

Doch Regensburg bietet noch viel mehr als „nur“ Stadtleben. Durch seine Lage inmitten der Täler von Donau, Regen, Naab und Laaber lassen sich auch viele landschaftlich reizvolle Regionen in der Umgebung besuchen. Sportlich Aktive kommen bei Outdoor-Sport wie Mountainbiken, wandern oder Kanu fahren voll auf ihre Kosten. Eine für alle(-s) – nichts wie hin!

Fotos ©Regensburg Tourismus GmbH

www.tourismus.regensburg.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.