Rügen: Erholung mit Aktivität

Rügen: Erholung mit Aktivität

Hotelempfehlungen aus der Region

Eine verzauberte Landschaft als sei sie einem Gemälde von Casper David Friedrich entsprungen: Feiner weißer Sandstrand im Kontrast zu den rauen, steil aus dem Meer aufragenden Kreidefelsen, dazu bekannte quirlige teils mondäne Seebäder und verträumte Dörfchen, die scheinen als seien sie aus der Zeit gefallen, als wären die Uhren dort einfach stehen geblieben,

Die jungfräuliche Natur verschlägt einem fast den Atem: Dichte Buchenwälder und saftige Wiesen an Bodden und Wieken, endlos erscheinende grüne Alleen mit uralten Baumbeständen und malerische Buchten sind umsäumt von der glitzernden, in allen Blau- und Grüntönen schimmernden Ostsee. Es mutet surreal an – Fast zu schön um wahr zu sein, doch sicher Grund genug, dass Rügen mittlerweile zu einem der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands avanciert ist.


Es fällt schwer nicht in schwärmen zu geraten, wenn von dieser Insel inmitten Mecklenburg Vorpommerns die Rede ist. Deutschlands größte Insel ist voller Kontraste. Mal lieblich, mal rau, mal zahm, dann wieder ungestüm wie die Natur selbst, in die man hier tief eintaucht. Und überall auf Rügen ist das Meer spürbar, man kann es riechen, das Salz auf der Haut erinnert daran und die Menschen, die Rüganer, die fest mit dieser Insel verankert sind und das Leben einfach ein wenig gelassener nehmen, als die Menschen auf dem Festland.
Die wilde Insellandschaft hat die Alteingesessenen Bewohner geprägt. Man nimmt sich Zeit, Hektik kennen sie nicht, der geschäftige Alltag ist ganz weit weg. Dat geit all nicht so fix“, lautet ein oft gehörter Einwand. Diese tiefe Ruhe springt gleich nach Ankunft auch auf den Reisenden über. Man kann sich ihr nicht entziehen. Körper, Geist und Seele dürfen ankommen, ausruhen und einfach nur jeden Moment genießen. Erholung pur! Am liebsten würde man einfach nur am Strand liegen, dem Geschrei der Möwen lauschen, den Geruch des Meeres in der Nase, doch es wäre schade, denn es gibt so vieles zu entdecken.


Zum Beispiel die wunderbaren Seebrücken, die in Göhren, Sellin, Binz und Sassnitz zum Spaziergang über den Ostseewellen einladen. Die dort entstandene Bäderarchitektur mit den aufwendig restaurierten Villen aus den vergangenen Jahrhunderten lädt zum Bummel ein. Mit ihren hölzernen Veranden, reich verzierten Balkonen und mondänen griechischen Säulen geben sie den Orten einen ganz eigenen, unverwechselbaren Charakter. Sportlich ambitionierte finden viele Angebote zum Surfen, Angeln, Reiten und Golfen vor und kulturell haben die traditionellen Neptun-, Strandkorb- oder Fischerfeste, die allerorts während der Saison stattfinden, regen Zulauf.

Sassnitz

Sassnitz ist der perfekte Ort um das Beste aller Rügen-Welten, Erholung und Aktivitäten miteinander zu verbinden. Von hier aus lassen sich wunderbare Wanderungen und Radtouren durch den Nationalpark Jasmund und in die nähere Umgebung unternehmen. Der charmante kleine Hafen ist gerade abends ein wunderbarer Platz zum flanieren, ein entspannter Ort, einfach nur zum Sein.

www.ruegen.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.