Shopping und Kultur in Neumünster

Shopping und Kultur in Neumünster

Steigende Besucherzahlen belegen die Attraktivität der einstigen Textilhochburg.

Der Städtetourismus entwickelt sich positiv. Auch Neumünster verzeichnet Zuwächse, insbesondere bei Shopping- und Businesstouristen. Zudem erwarten den Kunst- und Kulturinteressierten mit dem Gerisch-Skulpturenpark, dem Museum Tuch + Technik und dem Kulturfestival Kunstflecken Angebote, die weit über die Region hinaus bekannt sind.

Das Designer Outlet lockt seit der Eröffnung im Jahr 2012 jährlich 2 Mio. Gäste an. Seit der Erweiterung im Jahr 2015 bieten ca. 120 Shops auf 27.000 Quadratmetern Preisnachlässe von 30 bis 70 % auf die UVP an. Viele Aktionen wie vier verkaufsoffene Sonntage pro Jahr, Late Night Shopping, Black Friday und verlängerte Öffnungszeiten an Montagen und Donnerstagen in den Sommermonaten erhöhen die Attraktivität des Outlets im Village-Stil.

Das NORTEX Mode-Center feiert in diesem Jahr mit seinen Kunden den 80. Geburtstag und präsentiert 240 internationale Modemarken auf 10.000 Quadratmetern – Damen und Herrenmode in einer erstaunlichen Größen- und Passformvielfalt. Die hauseigene Änderungsschneiderei und die kostenlose E-Tankstelle sind gern genutzte Service-Highlights. Das Nortex Mode-Center ist stolz auf seine überregionale Stammkundschaft.

Die Innenstadt von Neumünster hat mit der im Jahr 2015 eröffneten Holsten-Galerie einen echten Publikumsmagneten dazu gewonnen. Die Holsten-Galerie steht für neues Shoppen mittendrin: mitten in Neumünster, mitten in Schleswig-Holstein. 90 Geschäfte auf 22.800 Quadratmetern laden dazu ein, die neuesten Kollektionen und Trends zu entdecken. Ein Highlight ist der Food Court „Stranddeck“, in dem gastronomische Vielfalt mit Blick auf Neumünster und den Teich genossen werden kann.

Ebenfalls in der Innenstadt, gegenüber der Holsten-Galerie, erzählt das Museum Tuch + Technik von 2.000 Jahren Textilgeschichte. Von den ersten Stoffen bis hin zur Blütezeit der Textilindustrie mit seinen imposanten Maschinen ist hier die Geschichte dieser Wirtschaftsbranche und somit auch der Stadt Neumünster erlebbar. Die alten Maschinen werden regelmäßig in Betrieb genommen, die produzierten Plaids im Museums-Laden angeboten. Wechselnde Ausstellungen, Workshops und spezielle Führungen ergänzen die Dauerausstellung ideal.
Im September steht Neumünster traditionell im Zeichen des Kulturfestivals Kunstflecken. Zahlreiche Folk-, Blues und Jazz-Konzerte, Poetry Slam und Kabarett sowie Kunstausstellungen locken Besucher aus ganz Norddeutschland in die Schwalestadt. Der Kunstflecken, der in diesem Jahr bereits zum 19. Mal stattfindet, ist bekannt dafür, dass er internationale Stars und Newcomer in der einmaligen Atmosphäre historischer Industriedenkmäler präsentiert.

Ein besonderer Ort der Kunst ist der Gerisch-Skulpturenpark. Ein Zauber umgibt diesen 3 ha großen Landschaftspark, in den der historische Garten von Harry Maasz und 28 Exponate internationaler Künstler integriert sind. Die Villa Wachholtz gehört zu den herausragenden Villenarchitekturen der Stadt Neumünster und bietet mit der Gerisch-Galerie Raum für Wechselausstellungen zu zeitgenössischer Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Videokunst. Das Harry Maasz-Café verbindet in dieser historischen Villa und dem Gartencafé ein wunderschönes Ambiente mit hausgemachten Kuchen und Torten.

www.neumuenster-tourismus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.