Spreewaldzauber: Ein Winterurlaub im sagenumwobenen Märchenwald

Spreewaldzauber: Ein Winterurlaub im sagenumwobenen Märchenwald

Hotelempfehlungen aus der Region

Grauer Himmel, matschige Wege, verschnupfte Nasen – das ist der Winter für Miesepeter. Puderzucker-Landschaften, glitzernde Flüsse und Teiche, Zimtgeruch – das ist der Winter für Frohnaturen. Die kalte Jahreszeit kann zu den schönsten Wochen des Jahres werden, wenn man sie im Spreewald verbringt.

Die Urlaubsregion umfasst ein Gebiet von rund 2.600 Quadratkilometern, mit einer europaweit einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft. Quer durch diese abwechslungsreiche Region erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat, das zu jeder Jahreszeit einem Märchenwald gleicht. Doch gerade dann, wenn andere Regionen des Landes in einen tiefen Winterschlaf verfallen, blüht der Spreewald erst richtig auf, im übertragenen Sinne …

Glasklare Luft und schneebedeckte weite Landschaften, fernab vom Tourismus und doch nicht weit entfernt von den beliebten Hotspots – so zeigt sich der Vorspreewald in der märchenhaften Winterzeit. Bei langen Spaziergängen durch die weiten Weisengebiete, entlang der eisig knisternden, kleineren Flüsse Malxe und Hammergraben werden Seele und Geist mal wieder echte Ruhe erleben. Erlebnisreich sind die Entdeckungstouren in die Festungs- und Hüttenstadt Peitz, in das Schlaubetal oder in den 850 Seelenort Tauer mit seinem Heimatmuseum. Bei schönem Wetter zieht es die Menschen mit dem Fahrrad durch den Vorspreewald bis zum malerischen Großsee, vorbei an den zahlreichen Teichen südöstlich der Stadt Peitz, die schon im 16. Jahrhundert mit einer Gesamtfläche von ca. 1000 Hektar angelegt wurden.

My beautiful picture

Das Wintermärchen im Spreewald erleben

Sind die Nebenarme der Spree noch nicht eingefroren, lockt es die frisch Verliebten oder lang Verheirateten zu einer Winterkahnfahrt über das Wasser. Versorgt mit Glühwein und eingepackt in Kuscheldecken, wird der kleine Ausflug entlang der schneebedeckten Landschaft zu einem ganz großen romantischen Erlebnis. Wenn Petrus dann eisig auf die Erde haucht und das Wasser in spiegelglattes Glas verzaubert, verwandelt sich das 1.500 Kilometer lange Netz aus Fließgewässern in ein Paradies für Schlittschuhläufer, Eiswanderer und Eishockeyspieler. Für Familien ein absolutes Highlight: Das Stoßschlittenfahren. Ein wagenartiges Gefährt auf Kufen, das im Innenraum Platz für bis zu zwei Personen bietet und von hinten geschoben wird. Das Spreewälder Fortbewegungsmittel kann man sich vor Ort ausleihen. Entweder man glitscht dann auf eigene Faust durch die Gegend oder man nimmt an einer geführten Tour teil. Für Frischluftfanatiker und Abenteurer bietet der Spreewald darüber hinaus ein ganz besonderes Erlebnis: Wintercamping! Die Urlaubsregion beherbergt zahlreiche Campingplätze, die ganzjährig geöffnet haben und beheizte Ferienhäuser, Campinghütten oder Mietwohnwagen zur Verfügung stellen. Mitten in der stillen Natur gelegen, präsentieren sich die Plätze als optimale Ausgangspunkte für Winterpaddeltouren oder Eiswanderungen. Und wenn die Hände und Füße dann langsam doch zu kalt werden, bieten die zahlreichen Wellnessangebote der Region zahlreiche Möglichkeiten zum Aufwärmen.

Weihnachtsflair soweit das Auge reicht

Sogar der pessimistischste Trübsalbläser wird im Spreewald vom Weihnachtsfieber angesteckt. Kein Wunder, über 15 Weihnachtsmärkte öffnen in den umliegenden Orten ihre Türen. In Burg lädt der Wendische Weihnachtsmarkt zu Glühwein und Zimtsternen, in Cottbus leuchtet der Weihnachtsmarkt der tausend Sterne, der Markt in Peitz ist besonders romantisch und in Vetschau sorgen Adventskonzerte neben einem kuscheligen Markt für das absolute Weihnachtsfeeling. Weitere Weihnachtsmärkte warten in Straupitz, Calau, Lübbenau und Golßen, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

www.spreewald.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.