Taunus

Taunus

Hotelempfehlungen aus der Region

Mit dem Rückzug der Römer aus dem Taunus verschwand auch sein ursprünglich keltischer Name, der erst 200 Jahre später wiederentdeckt wurde. In der Zwischenzeit wurde das Mittelgebirge schlicht „die Höhe“ genannt. Heute trägt die gesamte Region ihre beiden historischen Bezeichnungen gleichzeitig: Taunus. Die Höhe. Vom Rheintal betrachtet schmiegt sich der Taunus als langgezogener Gebirgszug zwischen Lahn und Main bis zum Gießener Becken. Im Zentrum des Hohen Taunus liegt mit 881 Metern Höhe der Große Feldberg. 34 Wanderwege mit insgesamt 180 Kilometern und das dortige Heilklima sorgen für Erholung und Wanderspaß. Geschichtlich Interessierte freuen sich über Begegnungen mit der römischen Vergangenheit: Wanderer treffen immer wieder auf Spuren des insgesamt 550 Kilometer langen römischen Grenzwall Limes, der seit 2005 unter dem offiziellen Namen  Obergermanisch-Raetischer Limes zu den Unesco-Welterbestätte gehört. Im Taunus ist die Saalburg, das einzige vollständig restaurierte Römerkastell, der Höhepunkt eines Besuchs am Limes.

www.hessen-tourismus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.