Wandern und spazieren gehen im Bergischen Land

Wandern und spazieren gehen im Bergischen Land

Hotelempfehlungen aus der Region

Sanft geschwungene Hügel, grüne Wiesen, schöne Mischwälder und abgelegene Täler mit plätschernden Bächen und Talsperren sind charakteristisch für den Naturpark Bergisches Land. Kleine Dörfer mit idyllischen Gassen, Fachwerk- und Schieferhäusern ergänzen das malerische Bild. Zahlreiche heimat- und industriegeschichtliche Museen, Schlösser, Burgen und Kirchen lassen die Geschichte und Kultur der Region wieder lebendig werden. Was gibt es Schöneres, als diese Landschaft zu Fuß zu erkunden?


Im den letzten Jahren wurden im Bergischen Land zwei Qualitätsfernwanderwege unter der Marke „Bergisches Wanderland“ entwickelt. Auf dem „Bergischen Panoramasteig“ und dem „Bergischen Weg“ können Sie die bergische Landschaft ganz sorgenfrei genießen und in mehreren Tagesetappen erwandern: Die Wege sind in beide Richtungen lückenlos markiert und werden regelmäßig von Wegepaten kontrolliert. Gleiches gilt für die „Bergischen Streifzüge“, die als thematische Erlebniswege zu kleineren Halbtages- und Tagestouren locken.


Der Bergische Panoramasteig bietet als Rundweg auf ca. 244 Kilometern Länge zahlreiche eindrucksvolle Aussichten über den Naturpark Bergisches Land, teilweise bis weit ins Siebengebirge, Sauerland oder an den Rhein. Der Bergische Weg führt auf ca. 260 Kilometern von Essen im Ruhrgebiet durch das Bergische Land nach Königswinter im Siebengebirge. Besonders reizvoll ist die Kombination aus Natur- und Kulturlandschaft einerseits und der Möglichkeit, Industriekultur und Heimatgeschichte intensiv zu erleben andererseits. Für Tages- und Halbtagestouren bieten sich außerdem die Bergischen Streifzüge an, die auf unterschiedlich langen Rundwegen (4-16 km) historische, naturkundliche, technische und literarische Themen für Kultur- und Geschichtsinteressierte wie auch für Familien erlebbar machen. So bieten beispielsweise der Tuchmacherweg, der Overather Pilgerweg, der Bierweg oder der Baumweg ganz unterschiedliche Wandererlebnisse.

Insgesamt gibt es jedoch über 4.000 Kilometer gekennzeichnete Wanderwege im Bergischen, auf denen sich die Region sehr gut per pedes erkunden und entdecken lässt. Von Kurzwanderungen bis hin zu Tagestouren ist für jeden Wanderer und Spaziergänger etwas Passendes dabei. Hier können Sie fantastische Ausb licke genießen, die Seele baumeln lassen, die Natur erleben und nebenbei viel entdecken. Entlang der Wege warten zahlreiche Gastronomiebetriebe mit einer Stärkung auf Sie. Von kleinen typisch bergischen Spezialitäten über frischen Kuchen und Waffeln bis hin zur Sterneküche wird alles geboten. Und wem am Abend die Füße schmerzen, der kann in einer der Wellness-Oasen wieder neue Kraft tanken.

www.bergisches-wanderland.de
www.dasbergische.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.