Warstein, beeindruckende Felsformationen im Sauerland

Warstein, beeindruckende Felsformationen im Sauerland

Wer an Warstein denkt, sieht unwillkürlich ein kühles Glas Bier vor sich – und dahinter die tausend Berge des Sauerlandes. Denn Warstein liegt im Herzen des Naturparks Arnsberger Wald und lockt mit scheinbar unendlichen Wandermöglichkeiten sowie sauerländischer Gast- und Feierkultur.

Wanderungen mit dem Ranger durch den Naturpark Arnsberger Wald

Ein Kurzurlaub in der Stadt am Nordrand des Sauerlandes sollte selbstverständlich die urige Besichtigung der Warsteiner Brauerei beinhalten: Wie ist der Weg von den Zutaten zum wohlschmeckenden Gerstensaft, wie kommt der Schaum auf das goldgelbe Getränk und was hat es mit dem Reinheitsgebot auf sich? Diese und viele weitere Informationen gibt es bei der geselligen Besichtigung der Produktionsanlagen der Warsteiner Brauerei. Wer es zünftig mag, besucht den zugehörigen Biergarten in der Wald- und Hügellandschaft, beispielweise als Abstecher bei einer Wanderung auf dem Fernwanderweg Sauerland Waldroute oder der Radroute Steine und Mehr.

Der filigrane Lörmecketurm ist ein besonderes Bauwerk

Höhepunkt vieler Wander- oder Radtouren ist der Lörmecketurm auf 580 Metern über NN, mit einem Weitblick von fast 100 Kilometern: An klaren Tagen kann man bis zum Hermanns-Denkmal im Teutoburger Wald sehen, das sagen jedenfalls die Warsteiner. Definitiv hat man einen atemberaubenden Panoramablick, nach Süden bis weit ins Hochsauerland und nach Norden in die Westfälische Bucht. Der filigrane, 35 Meter hohe Turm ist europaweit ein besonderes Bauwerk.

70 teils alpine Kletterrouten in der Kletterarena Hillenberg

Ein Muss ist der Besuch des Bilsteintals: Mächtige Felsformationen in sanfter Hügellandschaft, ein naturnaher Bach, Wanderwege unter uralten Bäumen und ein unvergleichlicher Waldspielplatz prägen das Tal. Die Bilsteinhöhle reicht bis tief in den Berg hinein und führt die Besucher mit ihren märchenhaften Tropfsteinformationen in eine andere Welt. Im Wildpark des Bilsteintals sind typische Wald-Tiere zuhause: Rot- und Sikahirsche, Waschbären, Füchse und Wildschweine – ungeschlagene Stars sind die Luchse. Ein Abstecher in die Waldwirtschaft ist Pflichtprogramm: Kaffee und Kuchen, deftige Speisen und kalte Getränke locken zu fairen Preisen.

Typische Waldtiere im Wildpark des Bilsteintals

Wer es eine Spur abenteuerlicher mag, besucht die Kletterarena Hillenberg, eines der herausragenden Klettergebiete in NRW: Auf 70 Routen mit Schwierigkeitsgraden zwischen 3 und 9 fühlen sich sowohl Sport- bzw. Alpinkletterer als auch sportliche Familien oder Einsteiger wohl. Ausgeklügelte Mehrseillängentouren wie der große alpine Quergang „Querulant“ machen den Warsteiner Steinbruch auch für mehrmalige Besuche attraktiv. Selbst das Zuschauen lohnt sich!
Besondere Aufmerksamkeit verlangt darüber hinaus die typische Sauerländer Gastronomie: Die Wirtsstuben sind urig, das Essen ist deftig, die Teller sind voll und das Bier perlt.

Märchenhaften Tropfsteinformationen in der Bilsteinhöhle

Tourist-Info:
Stadtmarketing Warstein
Dieplohstraße 1
59581 Warstein
tourist@warstein.de
Telefon: 02902-81275
www.warstein.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.