Wasser- & Wanderparadies Saaleland

Wasser- & Wanderparadies Saaleland

Hotelempfehlungen aus der Region

Ausgedehnte Wälder und ein einmaliges Wasserparadies locken Wanderer, Radfahrer und Kanuten in diese Region Thüringens.

radfahren-im-rennsteig-saaleland
Neben herrlichen Wäldern erstreckt sich in Thüringen an der Saale auch ein einmaliges Flussgebiet. Das Tal lädt zum Wandern ein, und der Saale-Radweg eignet sich ab Saalfeld Richtung Norden für die ganze Familie.
Auf dem Wasser sind Kanutouren und Floßfahrten möglich. Und auf der Hohenwarte- sowie der Bleilochtalsperre sind Freizeitkapitäne, Surfer und Taucher unterwegs. Viele der Kleinstädte ringsrum sind vom Töpferhandwerk und der Porzellanindustrie geprägt.

startseite

Zahlreiche dekorative Stücke aus dem „weißen Gold“ sind in den Schlössern der Region zu sehen. Allgegenwärtig ist auch das „blaue Gold“, der immer noch gefragte Schiefer, der die Häuser von Wind und Wetter schützt.

Der Saale-Holzland-Kreis

Der Saale-Holzland-Kreis ist Teil der Tourismusregion „Saaleland”. In diesem Gebiet zwischen Saale und Weißer Elster finden Sie eine einmalige Mischung von Geschichte, Kultur und Natur.
Entdecken Sie Wandergebiete in idyllischen Mühlentälern, in knorrigen Weinbergen sowie auch traditionelles Handwerk und lebendige Städte. Es erwarten Sie Burgen und Schlösser, die sich wie an einer Perlenkette links und rechts der Saale erheben; geschichtsträchtige kleine Städte, die eine Zeitreise durch bedeutende Kapitel deutscher Geschichte ermöglichen; zahlreiche Mühlen, Jagdschlösser und die einzige, in Deutschland erhaltene, barocke Jagdanlage Rieseneck; die Porzellanstadt Kahla mit der Leuchtenburg und den Porzellanwelten, die Töpferstadt Bürgel; die Lichtstadt Jena, als moderne und quirlige Großstadt an der Saale; sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und traditionelle Feste.
Der Saale-Holzlandkreis bietet abwechslungsreiche Möglichkeiten zum Wandern, Radwandern und Wasserwandern.
Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten unseres Tourismusverbandes unter

www.saaleland.de.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Stadtroda in Thüringen

Stadtroda, eine Stadt, eingebettet in die engen Täler des Rodaflusses und ihrer Nebenbäche, hat viel an landschaftlichem Reiz zu bieten. Man sagt, durch ihre anschmiegsame Lage an die schroff aufspringenden Felsen des anstehenden roten Buntsandsteins gehöre diese liebenswerte Stadt zu den von Naturschönheiten verwöhnten Thüringer Kleinstädten. Nur entlang der Rodaaue, zur nahen Universitätsstadt Jena hin, öffnet sich die Flur, bis sie wieder allmählich zu den Höhenzügen der Wöllmisseberge ansteigt. Hier, auf der Saale-Elsterplatte, beginnt das Thüringer Holzland, als dessen Eingangspforte Stadtroda gilt. Noch zur Jahrhundertwende waren zwei Drittel der 66 qkm umfassenden Fläche des Holzlandes mit Wald besetzt und prägte die Lebensweise der Bevölkerung mit ihrem bodenständigen Holzhandwerk.

www.stadtroda.de

stadtansicht_1

Hoteltipp der Redaktion

Das 4-Sterne-Wellness-Hotel Hammermühle ist ein denkmalgeschütztes, liebevoll restauriertes ehemaliges Mühlenanwesen in der Nähe von Jena im Thüringer Saaleland. Es liegt idyllisch mitten im Grünen und dennoch verkehrsgünstig nur 10 Min. vom Kreuz der A4 und A9 entfernt.

www.hammermuehle.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.