Winter/Weihnachten im Westerwald

Winter/Weihnachten im Westerwald

Hotelempfehlungen aus der Region

Wenn woanders Nebel und Schneeregen den Winterblues anheizen, zeigt sic him Westerwald oft eine weiße Märchenlandschaft, die unweigerlich nach draußen lockt. Beste Voraussetzungen für sportlichen Spaß, auf Skiern und Kufen, mit dem Snowboard oder ganz abgefahren auf rasanten Snow Tubes. Die großen, Luft gefüllten Reifen sind der angesagteste Winter-Trendsport und versprechen pures Vergnügen auf der Piste. Wer es weniger actionreich mag, der findet in den beiden Westerwälder Wintersportzentren rund um Rennerod und Bad Marienberg, wie auch in Wissen/Sieg, gute Voraussetzungen für Abfahrts- und Langlaufski, Rodelfreuden und Winterwanderungen. Für den Après Ski ist übrigens auch an vielen Orten gesorgt. Gemütliche Skihütten an Skiliften und Loipenstrecken wärmen auf, stillen Hunger und Durst und lassen das sportliche Winterglück in entspannter Weise nachwirken.


Was wäre eine Stadt im Advent ohne glänzende Schaufenster, ohne schöne Weihnachtsdekorationen, ohne die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung und ohne Weihnachtsmarkt? Mit Beginn der Adventszeit öffnen die Weihnachtsmärkte im Westerwald ihre Toren. Der Duft von Glühwein und weihnachtlichen Köstlichkeiten wie selbstgebackenen Plätzchen und gebratenen Mandeln zieht durch die Stadt. Beleuchtete Holzhütten tauchen in ein buntes Lichtermeer ein und präsentieren selbst erstellte Hand- und Bastelartikel, Gestecke und typische Weihnachtsartikel. Während des Bummels kitzeln den Gaumen zahlreiche leckere und wärmende Angebote.

Fotos: Dominik Ketz

www.westerwald.info

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.