Erholsame Auszeit: Chiemgauer Alpenidylle

Erholsame Auszeit: Chiemgauer Alpenidylle

Hotelempfehlungen aus der Region

Bergluft schnuppern auf der Alm – Erholsame Auszeit in der Chiemgauer Alpenidylle

Imposante Berggipfel, bunte Wiesen, abgelegene Hütten und Kühe so weit das Auge blickt – was uns als Kinder in der Serie „Heidi” begeistert hat, verliert auch im Erwachsenenalter noch lange nicht an Reiz. Spätestens wenn wir vom Großstadtlärm geweckt werden und uns an modernen, dicht an dicht reihenden Bauten und viel befahrenen Straßen sattgesehen haben, dann wünschen wir uns den Almzauber aus Kindertagen zurück. Wie schön und unbeschwert klangen doch die bimmelnden Kuhglocken und das von den Bergen wiedergegebene Jodeln der Wanderer im Ohr!

Raus aus der lärmenden Stadt, rauf auf die friedliche Alm

Die Gewinner der Aktion „Komm auf die Alm“ lernen die rustikal-romantische Rachlalm während ihres einwöchigen Chiemgau-Aufenthalts näher kennen.

Wer zu Fuß den Chiemgauer Gipfelklassiker Hochfelln erklimmt oder die Bergbahn für einen Ausflug in luftige Höhen nutzt, wird mit einem atemberaubenden Bergpanorama belohnt – der Blick auf den Chiemsee ist inklusive. Eine perfekte Kulisse für eine erholsame Auszeit am Fuße der Alpen bieten ebenso das Sonntagshorn und der Hochgern. Weit oben zwischen steil zulaufenden Gipfeln und sanften Wiesenhängen erwarten Naturliebhaber, Sportfreunde und Ruhesuchende in den Chiemgauer Alpen neben aufregenden Ausblicken aber auch tiefe Einblicke in das traditionelle Almleben. Nach einer Wanderung vorbei an bunten Wiesen, weitläufigen Wäldern und sprudelnden Gebirgsbächen wird in einer der rustikal-romantischen Berghütten erst einmal eine zünftige Brotzeit mit almtypischen Produkten wie Milch und Käse von Senner und Sennerin aufgetischt. Fernab des städtischen Geschehens lebt es sich hier ganz unbeschwert; Stress und Hektik weichen Entspannung und Sorglosigkeit.

Die Chiemgauer Almwirtschaft gehört zu den Markenzeichen der Region.

Höhenluft tut eben gut! In absoluter Abgeschiedenheit zeigt sich, was der vermeintlich größte Luxus ist, den man im Urlaub haben kann: seine Ruhe.

Waging am See

Am wärmsten See Oberbayerns lässt es sich gut leben und vor allem Urlaub machen. Der historische Ortskern von Waging am See lädt ein zum Bummeln in den vielen kleinen Läden und Verweilen in einem der Cafés oder Gaststätten. Am See laden 3 Strandbäder zum erholsamen oder auch sportlichen Wasserspaß ein. Aber auch Radler, Wanderer und Tennisspieler finden in Waging ideale Bedingungen. Camping-Freunde finden hier beste Voraussetzungen für erstklassige „Frischluft-Tage“ unter bayerischem Himmel. Und auch Kulturinteressierte werden fündig, denn Waging ist die Wiege der Bayern. Schon um 500 n. Chr. haben verschiedenste Völker die Schönheit der Region erkannt und sich hier angesiedelt, daraus haben sich dann die Bajuwaren entwickelt, die Vorfahren der Bayern.

www.waginger-see.de

www.chiemgau-tourismus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.