Entry-header image

Bad Langensalza: NATÜRLICH DU!

Bad Langensalza © Maik Angermüller

Die vielfältige Gartenlandschaft mit zahlreichen Parks und Themengärten macht die Kurstadt Bad Langensalza im Nordwesten Thüringens zu einer grünen Oase. Auch deshalb präsentiert sich die Stadt 2021 als Außenstandort der BUGA in Erfurt und lockt mit ihren eindrucksvollen Parkanlagen zahlreiche Besucher an. Die faszinierenden Naturerlebnisse in und um Bad Langensalza sind vielfältig.

Japanischer Garten © Bildarchiv BUGA2021 Erfurt GmbH

Mit seiner fernöstlichen Atmosphäre bietet der Japanische Garten samt Teehaus eine exotische Kulisse, besonders zur Kirschblüte im Frühjahr. Im Rosengarten können die Farbenpracht und der Duft von über 450 Rosenarten und -sorten bestaunt werden. Bad Langensalza blickt auf eine lange Rosentradition zurück und trägt seit 2002 den Titel „Rosenstadt“. Eine besondere Frühjahrsblüte zeigt sich auch im Arboretum, dem Baumpark der Stadt. Die Themengärten sind von März bis Oktober für Besucher geöffnet.

Raum 19. u. 20. Jahrhundert © Stadtverwaltung


Ebenso sehenswert ist auch das Thüringer Apothekenmuseum im Haus Rosenthal, eines der ältesten Fachwerkhäuser der Stadt. Hier kann man vieles über die Pharmaziegeschichte aus vier Jahrhunderten erfahren und bekommt in acht Räumen einen umfassenden Einblick in die Arbeitsbereiche und Gerätschaften einer alten Apotheke. Nach langjähriger Sanierung des Stadtmuseums im Augustinerkloster wurde 2021 die neue Dauerausstellung fertiggestellt. Die Figur des Kleinen Mönches leitet Sie durch das Museum. Dort erwarten Sie Ausstellungen zu verschiedenen Themen, wie der Schlacht bei Bad Langensalza.

Baumkronenpfad © Maik Angermüller


Für die kleinen Entdecker gibt es die Kindererlebniswelt Rumpelburg, ein einzigartiger und erlebnisreicher Spielplatz direkt im Zentrum der Innenstadt, welcher bei jedem Wetter für großen Familienspaß sorgt.
Nur knapp 10 km entfernt von Bad Langensalza liegt der Baumkronenpfad im UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Hainich. Er ist das ganze Jahr über ein eindrucksvolles Ausflugshighlight für Naturliebhaber und aktive Reiselustige jeder Altersgruppe. Über 540 Meter schlängelt sich der barrierefreie Pfad durch die Baumkronen und ermöglicht einzigartige Einblicke in die Natur. Besonders in den Herbstmonaten begeistert der „Indian Summer“ zahlreiche Besucher. Neben dem Höhenerlebnis auf dem Baumkronenpfad und den zwei interaktiven Erlebniswelten im Nationalparkzentrum vermittelt die neue Abenteuerwildnis spielerisch die Welt der Fabelwesen im Nationalpark – „Tritt ein in das Reich des Fagati“.
Als staatlich prädikatisiertes Heilbad blickt die Bad Langensalza auf eine über 200-jährige Kurorttradition zurück. Nach Entdeckung der Schwefelquellen im Jahr 1811 wurde nur ein Jahr später das erste Schwefelbad eröffnet. In der Friederiken Therme, seit 1999 das Herzstück der Kur- und Wellnessangebote in Bad Langensalza, vertraut man auf die Wirkungsweise der drei natürlichen Heilmittel Schwefel-, Sole- und Trinkheilwasser. Damit ist die Friederiken Therme in Thüringen einzigartig. Das Angebot der Therme umfasst neben einer ganzheitlichen Physiotherapie samt Kuranwendungen auch eine große Palette an Wellnessleistungen bis hin zu einer großzügigen Badelandschaft. Die Saunalandschaft wird momentan umfassend saniert und ist ab 2022 wieder vollumfänglich nutzbar.

Touristinformation
Bei der Marktkirche 11
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603-834424
Fax: 03603-834421
touristinfo@badlangensalza.de
www.badlangensalza.de

HOTELS IN DER REGION

Hotelempfehlungen

DIE REGION ENTDECKEN

Unstrut-Hainich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.