Entry-header image

Das perfekte Reiseziel für Aktivurlauber: Die Insel Rügen

800 Kilometer Rad-und Wanderwege in einzigartiger Natur

Mit einer Fläche von knapp 1000 Quadratkilometern bietet Rügen als Deutschlands größte Insel ausreichend Platz und Abwechslung für Aktivurlauber. In einzigartiger Landschaft – an den Stränden, auf dem Wasser und in den Wäldern – finden sich für Freizeitsportler vielfältige Betätigungsmöglichkeiten, eine ideale Kombination aus Strand – und Erholungsurlaub und Aktivangeboten mit Radfahren, Wandern und Wassersport – das alles in Verbindung mit salzhaltiger Meeresbrise, mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden und einem milden Reizklima.

Wandern auf Rügen

Wanderfreunde können wählen zwischen leichten und moderaten Touren durch den Nationalpark Jasmund mit seinen Hügeln, der Kreideküste und dem Steinstrand. Oder sie begeben sich auf Entdeckertouren. Auf der Halbinsel Mönchgut bietet die offene Landschaft einzigartige Ausblicke von den knapp 70 Meter hohen Zickerschen Alpen auf die Boddengewässer, Nehrungen und Buchten. Die beiden Halbinseln Mönchgut und Jasmund sind beliebte Ziele von Wandertouristen. Aber auch die etwas rauere Halbinsel Wittow im Norden, die Granitz zwischen Binz und Sellin und die kleinen Schwesterinseln Ummanz und Hiddensee laden ein zu abwechslungsreichen Touren voller Überraschungen.

Der Drahtesel

Auch zum Radfahren bietet die Insel Rügen durch ihre Größe und Vielfalt optimale Voraussetzungen. Besonders zu empfehlen sind die Region Mönchgut-Granitz mit den Seebädern und die Halbinsel Wittow im Norden mit dem Kap Arkona. Dort findet sich ein gut ausgebautes Radwegenetz. Unterwegs laden Museen, Ausflugsziele, Restaurants und Cafés zum Verweilen ein. Für längere Touren stehen Elektrofahrräder zum Ausleihen bereit. Auch Hiddensee und Ummanz sind als radlerfreundliche Inseln bekannt. Zahlreiche Gastgeber haben sich darauf eingestellt und beherbergen gern und mit entsprechendem Service die Rad- und Wanderfreunde.

Was viele nicht wissen: Kein Ort auf Rügen ist weiter als sieben Kilometer vom Wasser entfernt.

Egal ob man segeln, surfen, kiten, Kanu fahren oder angeln möchte – Rügen bietet mit der Ostsee und den überwiegend stehtiefen Boddengewässern ideale Bedingungen. Surf – und Kiteschulen haben Kurse und den Verleih von Equipment im Angebot. In den zahlreichen Marinas gibt es auch die Möglichkeit, Boote auszuleihen oder auf begleitenden Törns mitzusegeln. Angelfahrten werden zu den jeweiligen Fangzeiten von verschiedenen Häfen aus angeboten.

Ostseebad Binz

An der malerischen Prorer Wiek gelegen, ist das Ostseebad Binz zu jeder Jahreszeit ein erlebenswertes Urlaubsziel. Hier bilden die abwechslungsreiche Natur, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und der Charme eines traditionsreichen Badeortes eine reizvolle Symbiose.
Den Ort und seine Umgebung zwischen der Granitz und der Schmalen Heide, die das Muttland der Insel mit der Halbinsel Jasmund verbindet, kann man per pedes und per Rad gleichermaßen erkunden und auf unterschiedlichsten Pfaden entdecken. Und natürlich ist Binz dazu angetan, vor allem in der warmen Jahreszeit, den Strand am Meer zu genießen, der sich fünf Kilometer entlang der Ostseebucht erstreckt.


Recht gemütlich-entspannt kann man die Gegend auch mit der nostalgischen Schmalspurbahn, Rasender Roland entdecken, die die ehemalige Residenzstadt Putbus mit den Ostseebädern Binz, Sellin, Baabe und Göhren im südöstlichen Teil Rügens verbindet und beispielsweise auch am Jagdschloss Granitz vorbeidampft.
Darüber hinaus lockt der Badeort mit vielen Reizen in Sachen Freizeitgestaltung. So finden nahezu das ganze Jahr über Veranstaltungen aller Art statt.

Fotos: © Tourismuszentrale Rügen, Christian Thiele

www.ruegen.de

www.binz.m-vp.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

DIE REGION ENTDECKEN

Rügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.