Die Markgrafenstadt Emmendingen

Foto: Stadt Emmendingen

Mitten im sonnigen Breisgau liegt die Markgrafenstadt Emmendingen. Mit ihren gut 28.000 Einwohnern hat sie sich zum attraktiven Mittelpunkt des nördlichen Breisgaus entwickelt. Die malerische Altstadt – frei von Durchgangsverkehr – mit ihren interessanten Sehenswürdigkeiten, sowie vielfältigen Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten ist ein Magnet für Besucher aus Nah und Fern. Kulturinteressierte besuchen gerne das einzige Tagebucharchiv Deutschlands mit Museum im Barockbau des ehemaligen Rathauses direkt am Marktplatz. Im Markgrafenschloss am Schlossplatz sind das stadtgeschichtliche Museum und die Fotosammlung Hirsmüller mit wechselnden Ausstellungen untergebracht. Direkt gegenüber gibt es im jüdischen Museum eine noch gut erhaltene Mikwe zu bestaunen.
Zur Erholung lädt der weitläufige Stadtgarten mit altem Baumbestand, bunten Blumenbeeten und Ruheoasen ein.

Foto: Jung&Dages

Die vielfältige Landschaft rund um die Markgrafenstadt Emmendingen am Fuße des Schwarzwaldes und des Kaiserstuhls bietet für Wanderliebhaber, Radsportler und Naturfreunde eine Fülle von lohnenden Touren. Einen Überblick verschafft man sich am besten auf dem höchsten freistehenden Aussichtsturm Deutschlands, dem Eichbergturm. Dort sieht man im Osten die Breisgauer Bucht umrahmt von Belchen, Blauen, Feldberg und Kandel, den höchsten Bergen des Schwarzwaldes, im Süden die historische Universitätsstadt Freiburg, zum Rhein hin den Kaiserstuhl, eine Erhebung vulkanischen Ursprungs, und jenseits des Rheins im Westen die bereits in Frankreich liegenden Vogesen. Vom Eichbergturm aus führt ein schöner Wanderweg zur Hochburg, einer großen Burgruine, die einstiger Wohnsitz der Markgrafen von Hachberg war. Die Burgruine ist tagsüber immer zugänglich, an den Wochenenden gibt es eine kleine Bewirtung.

Nach spannenden Wanderungen und Radtouren lädt im Sommer das Emmendinger Freibad zu einer ersehnten Abkühlung. Das Bad wurde kürzlich saniert und bietet neben zeitgemäßem Komfort auch etwas nostalgisches Flair.

Weihnachten in Emmendingen, Foto: Martin Ziaja

Die Emmendinger lieben es zu feiern und so ist der Jahreskalender mit vielen Festen und Festivals gefüllt. Vom 28. November bis 23. Dezember weihnachtet es wieder in Emmendingen. Ein romantischer Weihnachtsmarkt mit einer Eisbahn lassen Kinderaugen leuchten und die Erwachsenen finden Geschenke oder treffen sich beim Glühwein oder Punsch.

Foto: Jung&Dages

Auch der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe besuchte seine in Emmendingen lebende Schwester Cornelia und schwärmte von den hiesigen Genüssen. Gastlichkeit wird hier großgeschrieben, ob in feinen Restaurants oder in urigen Straußen – kleine saisonale Bewirtungen, oft direkt bei Winzern, wo hauseigene Weine und Speisen angeboten werden -. Überall empfängt man die Gäste mit einem Lächeln und serviert die regionalen Köstlichkeiten.
Gönnen Sie sich einen Genussurlaub in Emmendingen, ob komfortables Stadthotel oder ländliche Ferienwohnung, die Emmendinger Gastgeber freuen sich auf Ihren Besuch.

www.tourismus.emmendingen.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here