Moderne Stadt mit mittelalterlichem Flair: Stadt Straubing

Titelbild: Donau und Herzogsschloss, ©Foto Bernhard

Seit 8000 Jahren pulsierendes Leben: das ist Straubing, das „Herz Altbayerns“, die moderne alte Stadt an der Donau und das Tor zum greifbar nahen Bayerischen Wald.
Der weltberühmte „Römische Schatzfund von Straubing“ und die neue spektakuläre Bajuwarenausstellung im Gäubodenmuseum, der einzigartige Historische Friedhof St. Peter, eine modellhafte mittelalterliche Stadtanlage mit herausragenden Kirchen und Kunstwerken legen Zeugnis ab von großer Geschichte und landesweiter Bedeutung. Sogar ein Werk Albrecht Dürers findet sich hier, das „Moses-Fenster“ in der päpstlichen Basilika St. Jakob.

Theresienplatz mit Stadtturm, ©TVO Straubing

Doch Straubing ist mehr als Geschichte und Kunst. Der Stadtplatz mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem spätgotischen Stadtturm, ist nicht nur bewundernswertes Denkmalensemble sondern zugleich Fußgängerzone, Einkaufsmeile, Stätte des Verweilens und des südlichen Flairs. Man weiß zu leben in Straubing und die Feste zu feiern. Von 05. bis 07. Juli findet das Musikfestival Rivertone – Jazz in Straubing mit Stars wie Dee Dee Bridgewater, Mario Biondi und Judith Hill statt.

Gäubodenvolksfest, ©Foto Bernhard

Im August (09. bis 19.08.19) strömen rund 1,4 Millionen Besucher zum Gäubodenvolksfest, dem zweitgrößten Volksfest in Bayern und von 7. bis 29. September liegt die Klangwolke von Bluval, dem internationalen Musikfest für Blasinstrumente über der Stadt und ihren Märkten, Plätzen, Gassen und Innenhöfen.

Agnes-Bernauer-Festspiele, Herzogspaar, ©Jürgen Sperl

Agnes-Bernauer-Festspiele in Straubing

Große Liebe, große Politik, Familiendrama: Die Geschichte um Agnes Bernauer und Herzog Albrecht III. von Bayern-München, hat alles, was ein Theaterstück braucht. Kein Wunder, dass der Stoff schon seit Jahrhunderten die Schriftsteller anregt, bis heute.
Vom 21. Juni bis zum 21. Juli 2019 bringen im Innenhof des Straubinger Herzogsschlosses rund 200 Laienschauspieler dieses Drama mit einem völlig neuen Stück auf die Bühne. Unter der Regie von Andreas Wiedermann wird Kristina Kohlhäufl die Bernauerin verkörpern, Dr. Benedikt Gröschl spielt Herzog Albrecht III.
Doch worum geht es in der Geschichte?
Agnes Bernauer war die nicht standesgemäße heimliche Ehefrau des bayerischen Herzogs Albrecht III. Eine Baderstochter aus Augsburg soll sie gewesen sein und eine Schönheit. Die Bader gehörten im 15. Jahrhundert noch zu den unehrlichen Berufen, ihr Ansehen war gering. Agnes Bernauer war also keinesfalls eine standesgemäße Gattin für einen jungen Herzog. Kinder aus dieser Ehe wären nicht erbberechtigt gewesen. Deshalb ließ Albrechts Vater Herzog Ernst sie wegen Zauberei verurteilen und am 12. Oktober 1435 bei Straubing in der Donau ertränken.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise ins Mittelalter, tauchen Sie ein in eine fremde Welt mit höfischen Festen, hoher Politik und einer großen, tragischen Liebe.

Tourist-Information
Fraunhoferstraße 27
94315 Straubing
Tel: 09421/944-69199
tourismus@straubing.de
www.straubing.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here