Urlaub im Land der 1000 Seen: Mecklenburgische Seenplatte

vorne links die Müritz, rechts der Warnker See, links daneben der Moorsee, vor der Stadt Waren ( Müritz ) die Feisneck, darüber die Stadt, dann der Tiefwarensee, am Rand oben links die Müritz

Der Postkartenblick

Die beeindruckende Größe und Weite der Mecklenburgische Seenplatte ist einfach atemberaubend. Lohnenswert zur Erkundung der vier großen Seen ist eine Dampfertagesfahrt von der Ortschaft Waren an der Müritz bis nach Plau am See. Unterwegs passieren Sie die malerische Inselstadt Malchow, bei der sich ein kurzer Besuch des Stadtkerns, des Klosters mit Orgelmuseum, des DDR-Museums und des Hafens lohnt. Zu den weiteren Orten der Großseenplatte gehören das Fachwerkstädtchen Röbel/ Müritz, mit seinen beeindruckenden alten Kirchen, St. Marien und der St. Nicolai und der wunderschön restaurierten Windmühle sowie die Ortschaft Rechlin, welche direkt am Südufer der Müritz liegt und von der man einen wunderbaren Blick quer über Deutschlands größten Binnensee erhält.

Das Müritzeum

Wer die Großseenplatte besucht, sollte unbedingt im Müritzeum in Waren (Müritz) vorbeischauen. Dieses Natur- Erlebniszentrum bringt den Urlaubern und Einheimischen die Tier- und Pflanzenwelt des Müritz-Nationalpark sowie die Landschaftsgeschichte der Region interaktiv und modern näher. Ein weiteres Highlight ist der BÄRENWALD Müritz an der Südspitze vom Plauer See, in dem Bären aus nicht artgerechter Haltung ein neues zu Hause gefunden haben und Besucher Einblick in das natürliche Lebensumfeld dieser Tiere erhalten. Auch das Agroneum in Alt Schwerin, das Luftfahrtechnische Museum in Rechlin oder das Burgmuseum in Plau am See lohnen sich zu einem Besuch mit der ganzen Familie. Spaß und Sport sowie Ruhe und Entspannung auf 3000 m² finden Sie in der MüritzTherme Röbel.

Was ist erholsamer, als Körper und Geist durch Bewegung an der sauberen Luft zu erfrischen?

Begeben Sie sich auf abenteuerliche Paddeltouren entlang der blauen Perlenkette, von einem See in den nächsten und tanken Sie neue Energie. Wer es schneller mag, kann sich die frische Brise bei einem Segeltörn um die Nase wehen lassen. Unzählige Wassersportreviere bieten sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Wassersportlern jede Menge Abwechslung. Radler und Wanderer können sich entscheiden zwischen selbstgeplanten Tagestouren und organisierten Rundreisen.

Wer es gern sportlich mag, aber nicht auf die herrliche Natur verzichten will, nutzt das große Angebot an Sportanlagen. Denn egal für welche sportliche Aktivität Sie sich entscheiden, Sie sind immer mitten in der Natur. Wem dies zu anstrengend ist, greift einfach auf eines der vielen Wellnessangebote zurück. Von der traditionellen Anwendung bis hin zu modernen und exotischen Trends.

Radtour, Foto: Christian Dirksen

Radfahren durch endlose Weite und uralte Alleen…

Radeln Sie durch die Weite der Mecklenburgischen Seenplatte und genießen Sie dabei die Natur in ihrer reinen Vielfalt. Atmen Sie tief durch, wenn Sie durch eine unserer uralten Alleen oder durch eindrucksvollen Wälder fahren. Beobachten Sie bei Ihren Touren Fisch- und Seeadler, Fischotter, Biber und schillernde Eisvögel. Genießen Sie die Ruhe und hören Sie der Natur zu. So laut kann Vogelgesang sein! Ein Fernglas auf Ihrer Radtour dabei zu haben, ist immer zu empfehlen!

Tour mit einem Elektro-Bike

Zwischen Feldern, Seen und Wäldern liegen versteckt kleine und größere Städte, verträumte Dörfer, prächtige Schlösser und alte Kirchen. Entdecken Sie mit dem Fahrrad auf abwechslungsreichen Touren das Land der 1.000 Seen. Probieren Sie doch mal eine Tour mit einem Elektro-Bike aus. Sie werden sehen wie einfach und angenehm es sein kann, weite Strecken mit anspruchsvollen Profil zu meistern und wie Sie dabei noch besser die Landschaft genießen können.

In unserer Region gibt es verschiedene Elektro Bike Anbieter und Ladestationen, welche Räder für ein oder mehre Tage verleihen. Eine genaue Tourbeschreibung des Berlin-Kopenhagen-Radweges finden Sie auf der Webseite. Die dazugehörige Broschüre können Sie ebenfalls dort bestellen, sowie darüber hinaus die Broschüre kirchliche Angebote entlang dieses Fernradweges.
Blättern Sie vor Ihrer Reise in der Online-Broschüre als „Radeln im Land der Tausend Seen“ und suchen Sie sich schon vorab geeignete Fahrradtouren und Übernachtungsanbieter bzw. Ausflugstipps entlang der Strecke für Ihren Urlaub raus.

Mecklenburgische Seenplatte: Wandern durch dichte Wälder, der See ist das Ziel …

Sanfte Hügel, weite Felder, ausgedehnte Wälder, malerische Orte, dazwischen immer wieder große und kleine Seen. Diese überwiegend flache Landschaft, ist zum Wandern wie geschaffen. Beobachten Sie auf Ihren Wanderungen oder Spaziergängen See- und Fischadler, Kraniche und Eisvögel und staunen Sie über imposante Rotbuchen mit Zunderschwämmen an der Borke. Der Müritz-Nationalpark und 4 Naturparke locken mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, die auch bei Gruppenführungen entdeckt werden können.

Durch das UNESCO-Weltnaturerbe

Erwandern Sie die Mecklenburgische Seenplatte auf den schönsten Touren – vom Nordwesten der Krakower Seenlandschaft bis zum Südwesten der Feldberger Seenlandschaft oder auf dem Pilgerweg von Friedland nach Mirow bzw. auf dem Wandelweg rund um Sietow.
Die naturnahen Buchenwälder im Serrahner Teil des Nationalparks besitzen seit dem Jahr 2011 den UNESCO-Weltnaturerbe Status. Der Rothirsch zieht als größter Säuger durch das Schutzgebiet, aber auch Damwild und Waschbären sind häufig anzutreffen. In den alten Wäldern von Serrahn beeindruckt auf 268 Hektar Fläche die große Vielfalt an Totholz gebundener Insekten- und Pilzarten. Entdecken Sie das Weltnaturerbe auf dem „Buchenwald-Erlebnis-Pfad“ und folgen Sie dafür ab Zinow dem grünen Buchenblatt.

Erholungsort Göhren-Lebbin

Göhren-Lebbin liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte umgeben von leichten Hügeln und vielen Seen. Die Gemeinde befindet sich direkt am Fleesensee und Kölpinsee, zwei der Mecklenburgischen Oberseen, mit direkter schleusenfreier Verbindung zur Müritz und dem Plauer See. Das Revier ist ideal geeignet für viele Aktivitäten im und auf dem Wasser. Die nahe gelegene Stadt Malchow ist etwa sechs Kilometer entfernt.
Durch die herrliche landschaftliche Lage hat sich der Tourismus zum wichtigsten Wirtschaftszweig in der Gemeinde Göhren-Lebbin entwickelt. Im Jahr 2000 wurde das 500 ha große Ferien- und Urlauberdomizil „Land Fleesensee“ eröffnet. Den Urlaubern bieten sich zahlreiche Unterkunftsanbieter, von Hotels über Pensionen bis hin zu vielen neuen Ferienhäusern und Ferienwohnungen, an. Dieses wird durch ein umfangreiches Freizeitangebot in und um Göhren-Lebbin ergänzt. Für sportliche Aktivitäten bieten sich Golf, Wassersport und Tennis an.
In der SPAWorld Fleesensee kann man herrlich entspannen und relaxen sowie Wellness- und Beautyanwendungen genießen.
Der Ortsteil Untergöhren liegt direkt am Ufer des Fleesensee. Hier wurden wunderbare Liegewiesen mit Badestellen, gepflegte Sportstätten sowie Sanitär- und gastronomische Einrichtungen angelegt. Eine Rettungsstation, der Schiffsanleger für die Fahrgastschifffahrt und ein Bootsverleih gehören auch zum Angebot. Der Fleesensee ist auch für Segler und Surfer ein ideales Revier.

Röbel/Müritz – der bunte Hafen am kleinen Meer

Der anerkannte Erholungsort mit seinen zwei imposanten frühgotischen Kirchtürmen, die weit in alle Himmelsrichtungen grüßen, liegt wasserseitig an einem Ausläufer der Müritz und ist landseitig in eine leicht hügelige Landschaft eingebettet. Die geschützte Lage und die beschaulichen Ringgassen mit den vielen bunten Fachwerkhäuschen vermitteln das Gefühl von Geborgenheit und Zeitlosigkeit. Besonders die restaurierte Windmühle, die inmitten der Stadt auf dem Burgberg thront, eröffnet dem Besucher bei einem Spaziergang durch das mittelalterliche Stadtzentrum einen Rückblick auf Handwerk und Tradition.
Im städtischen Bürgergarten hinter dem Haus des Gastes kann man unter alten Bäumen am Wasser verweilen und den Blick in die Ferne schweifen lassen.
Die kleine Stadt besitzt eine wunderschöne und lang gestreckte Uferpromenade mit Anlegestellen der Fahrgastschiffer, einladenden Restaurants und Cafés. Die alten, teils schilfgedeckten Bootshäuser verleihen Röbel/Müritz zusammen mit dem modernen Wasserwanderrastplatz, dem Segler- und Stadthafen ein sehr individuelles maritimes Flair.

Fotos: Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.

www.mecklenburgische-seenplatte.de
www.goehren-lebbin.de

www.stadt-roebel.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here