Entry-header image

Weserbergland – Die Region stellt sich vor

Radlerinnen am Weser-Radweg in Rühle ©Weserbergland Tourismus e.V

Sanfte Hügel mit Wiesen und Wäldern, gemütliche Fachwerkstädtchen, zahlreiche Burgen und Schlösser im Stil der Weserrenaissance, bekannte Märchen- und Sagenfiguren und natürlich die ruhig dahin fließende Weser – das alles zeichnet das Weserbergland aus. Die Urlaubsregion erstreckt sich entlang der Weser und wird im Süden vom Zusammenfluss von Werra und Fulda in Hann. Münden und im Norden von Porta Westfalica begrenzt.
Die Region ist ideal für einen Aktiv-Erlebnisurlaub, denn mitten durch das Weserbergland verläuft der Weser-Radweg. Einer der beliebtesten Radwege Deutschlands führt vom Weserbergland am Fluss entlang bis zur Mündung in die Nordsee. Der Abschnitt des Radweges durch das Weserbergland ist nicht nur aufgrund der reizvollen Mittelgebirgslandschaft so beliebt, sondern auch weil sich hier die Sehenswürdigkeiten entlang des Weges wie Perlen auf einer Kette reihen. Imposante Burgen, prächtige Schlösser und historische Altstädte mit Märchenfiguren wie dem Rattenfänger von Hameln oder dem Baron Münchhausen säumen die Ufer der Weser und laden zu Pausen und Ausflügen ein.

Unterwegs mit vier Pfoten ©Weserbergland Tourismus e.V

Für Wanderfreunde bietet der Qualitätswanderweg „Weserbergland-Weg“, der sich auf 225 Kilometern von Hann. Münden bis Porta Westfalica entlang der Höhenzüge des Wesergebirges erstreckt, eine besondere Herausforderung. Der Weg führt durch lebende Hochmoore, Urwälder und Talauen sowie hinauf auf Berge, von denen sich beeindruckende Ausblicke genießen lassen. Ein weiteres Wandererlebnis im Weserbergland ist der ebenfalls zertifizierte Qualitätswanderweg „Ith-Hils-Weg“. Dieser circa 80 Kilometer lange Rundwanderweg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit den Höhenzügen Ith und Hils.
Bei all den sportlichen Aktivitäten darf natürlich auch die Erholung nicht zu kurz kommen. Zahlreiche Thermen und Wohlfühloasen laden dazu ein, sich verwöhnen zu lassen und Kraft zu tanken.
Highlights im Weserbergland: Rattenfängerstadt Hameln, Museum im Schloss der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG, Fachwerkstadt Höxter und UNESCO-Weltkulturerbe Corvey, Schloss Hämelschenburg bei Emmerthal, Schloss Bückeburg, Bier- und Fachwerkstadt Einbeck, Dunsthöhle und Kurpark mit Palmengarten in Bad Pyrmont, Barockstadt Bad Karlshafen mit Hugenotten-Zentrum, Aschenputtelburg Polle, Münchhausenstadt Bodenwerder, Fachwerkstadt Rinteln

Schloss Bückeburg © Beckstet / CC BY-SA 3.0

Tipp: Bückeburg ist sehenswert!

Freuen Sie sich auf einen Besuch in Bückeburg! Die Stadtgeschichte reicht bis ins Mittelalter zurück. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken Sie auf kurzen Wegen: Schloss, Schlosspark und Mausoleum ziehen Jahr für Jahr viele Besucher an. In der Fürstlichen Hofreitschule erleben Sie Reitkünste verschiedener Epochen, das Marstallmuseum führt Sie in die Geschichte der Reitkunst ein.
Aber auch Kunst und Kultur kommen in Bückeburg nicht zu kurz. Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen finden regelmäßig im 100-jährigen Rathaussaal sowie im Festsaal des Schlosses statt. Über die Grenzen Bückeburgs hinaus bekannt sind Veranstaltungen wie die Landpartie und der Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg, das hoffentlich auch dieses Jahr stattfindende Gourmetfest „Bückeburg kocht über“ sowie das Mittelalterliche Spectaculum auf der Mausoleumswiese.

www.weserbergland-tourismus.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

DIE REGION ENTDECKEN

Weserbergland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.