Urlaub auf höchstem Niveau: Timmendorfer Strand

Urlaub auf höchstem Niveau: Timmendorfer Strand

Hotelempfehlungen aus der Region

Blau in allen Nuancen, tiefes Grün und dazwischen der weiße Strandgürtel mit Tausenden von Strandkörben – Farben gibt es in Timmendorfer Strand im Überfluss. Genauso wie exklusives Lebensgefühl, herausragende Hotels, Restaurants, Shopping-Erlebnisse und Events vom Feinsten. Der berühmteste Strand Deutschlands glänzt mit seinen sieben Kilometern feinsandigem Strand und seichtem, kristallklarem Ostseewasser. So erstklassig, wie das mondäne Flair des Ortszentrums und landseitig malerisch eingebettet in eine traumhafte Natur. Auf Meer und Sand folgen eine flache aber breite Düne mit tiefgrünem Waldsaum und dazwischen ein paar Villen. Dahinter das sanfte Ostholsteinische Hügelland mit tiefen Wäldern und glitzernden Seen.
Die schönste Bucht der Ostsee bietet Platz ohne Ende, kaum Ebbe, kaum Flut. An diesem Strand ist das Meer viel zuverlässiger und friedlicher als anderswo – und sorgt unablässig für das herrlich salzige Meeresklima, das Haut und Seele schon nach wenigen Tagen in zufriedene Balance bringt. So sehr, dass endlich wieder Zeit für die wichtigsten Dinge des Lebens bleibt – für ein rundum zufriedenes Lächeln und eine traumhafte gemeinsame Zeit.
Rundherum um Timmendorfer Strand ist es grün und die Natur blüht. Hier trifft unberührte Natur auf gelbe Rapsfelder, lange Alleen, verwunschene Ecken und den Hemmelsdorfer See, den tiefsten See Deutschlands im Ostholsteinischen Hügelland. Besuchen Sie uns. Machen Sie Strandurlaub bei uns. Wann immer Sie wollen. Denn hier ist jederzeit Hochsaison – 12 Monate am Stück und ganz nach Wunsch lebhaft oder geruhsam.

Luftaufnahme Timmendorfer Strand Teehausbrücke

Timmendorfer Platz – Immer in der ersten Reihe auf den Logenplätzchen

Hier finden Gäste das pulsierende Leben. Der Timmendorfer Platz ist das gesellschaftliche Zentrum der gesamten Lübecker Bucht. Egal, ob man sonnenschwer von einem langen Strandtag oder Segeltörn zurückkehrt, ob man frisch gestylt aus dem Hotel schlendert oder ganz frisch anreist – rund um den großen Brunnen dreht sich alles und jeder. Schon ab dem Vormittag wird das gesamte Ortszentrum zu einer lässig-entspannten Open-Air-Lounge. Und genau das macht das besondere Flair von Timmendorfer Strand aus.
Sehen und gesehen werden heißt es rund um den Timmendorfer Platz, denn Genuss und Eleganz werden hier groß geschrieben. Egal ob nur die neue Sonnenbrille präsentiert werden soll, das neue Auto oder gar eine neue Liebe – kein Wunder, dass der Timmendorfer Platz mit seinen zahlreichen Cafés und Restaurant nicht nur für Tages- oder Urlaubsgäste die allererste Wahl ist.

Trinkkurhalle – Die wandelbare Trinkkurhalle

Die Trinkkurhalle gehört seit 1989 zu den denkmalgeschützten, besonderen Gebäuden in Timmendorfer Strand. Der gläserne Rundbau ist im Ort wegen seiner gläsernen, runden Bauweise auch unter dem Namen „Rotunde“ bekannt und bietet viel Platz für außergewöhnliche Kunst und Kultur nur wenige Meter von der Ostsee entfernt. Malerisch eingebettet in das Grün des alten Kurparks liegt der Glasbau direkt an der Strandpromenade, frei Zugänglich für jeden Besucher.
Früher ein Ort, an dem Ostsee- und Meerwasser in den verschiedensten Formen probiert werden konnte, beherbergt die Trinkkurhalle seit 2011 eine abwechslungsreiche Kunstgalerie. Die Künstlerin Anja Es schafft mit ihren Kunstwerken das perfekte Zusammenspiel um die Kulisse des Glasbaus mit ihren Kunstwerken in Einklang zu bringen.
Zusätzlich bietet die Rotunde ausreichend Raum für eine Fülle an Veranstaltungen in besonderem Ambiente. Ob Schauspiel, Lesung oder Musik – die Trinkkurhalle bietet für Kunst- und Kulturliebhaber das gesamte Jahr ein abwechslungsreiches Programm nur wenige Schritte von der Wasserkante entfernt.

Timmendorfer Strand, Teehaus, Strandkörbe

Alter Kurpark

Einst nannte sich Timmendorfer Strand das „Bad im Grünen“, ein echtes Alleinstellungsmerkmal, auch heute noch. Denn die beiden Kurparks sind so herrlich erholsam, dass man das bunte Highlife der Strandwelt ganz einfach mal vergessen und sich eine ordentliche Dosis Natur holen kann. Der Park lockt, je nach Jahreszeit, mit immer wechselnden Ansichten und hat dazu auch Spiel und Spaß zu bieten. Eine Minigolfanlage und gepflasterte Schachbretter stehen für die Ausgelassenheit und Denksport gleichermaßen. Abends überrascht der alte Kurpark durch das besondere Lichtspiel der Bodenstrahler, die von unten die Baumkronen beleuchten und per Computersteuerung ihre Farben individuell ändern, um ganz unterschiedliche Stimmungen zu schaffen.

Strandpark

Zwischen Ostseestrand und Kurpromenade, mitten im Zentrum, findet sich der neue Kurpark, nur ein paar Gehminuten entfernt, aber von ganz anderer Prägung. Hier regieren Leben und Trubel, die Shoppingmeile beginnt und hier ist auch angesagte Location und Schauplatz vieler beliebter Events.

Strandpromenade

Ein Spaziergang entlang der Küste ist allemal ein Erlebnis – vor allem in Timmendorfer Strand und Niendorf. Denn hier spannt sie sich bogenförmig ums Meer, so dass sich nicht nur Wellen, Seebrücken und Schiffe den Betrachtern darbieten, sondern auch immer wieder neue, spannende Ausblicke. Auch Zweck und Besonderheiten der Bucht tun sich auf. Angefangen bei den ersten Strandkilometern (samt textilfreier Zone, Surfschule und Hundestrand) gleich zu Beginn des Ortes bis hinein ins Zentrum, wo die Ostseewellen in Form von phantasievoll verlegtem Pflaster bis zu den vielen edlen Shops reichen. Überall finden sich kleine, feine Restaurants, Bistros und Edelboutiquen bis über den Timmendorfer Platz hinaus, um dessen stylischen Brunnen sich alles trifft – vom Brunch bis in die späte Nacht.
Wer eine Auszeit vom Trubel wünscht, weicht aus und geht auf die naturbelassene Strandpromenade mit ihrem sensationellen Blick bis zum Steilufer. Doch auch hier gibt es Verlockungen, von der Champagnerbude, über die Kunstkilometer, bei denen Outdoor-Installationen den Blick festhalten – unter anderem ein lebensgroßer Udo Lindenberg.

Brücke am Niendorfer Hafen

Die Luft ist so klar und frisch, die Sicht so herrlich, dass man Kilometer für Kilometer mühelos geht, vorbei an Kinder- und Sportstrand, Spielplätzen, Minigolf, bis zum Niendorfer Hafen mit seinem Freistrand, der Strandbar Riff mit den besten Cocktails und dem fabulösen Sonnenuntergang. Nach Schiffebewundern im Niendorfer Hafen muss es unbedingt noch bis zum einmaligen Niendorfer Balkon gehen, der mit seinen sensationellen Bogenlampen und der neuen Seebrücke ein phantastisches Ensemble bildet.

Fotos: © TSNT

www.timmendorfer-strand.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.