Das Moormerland: Urlaubsort mit Wohlfühlfaktor

Mühle + Familie - Quelle: Gerd Kaja

Abstand nehmen vom Alltag, neue Eindrücke gewinnen und ganz bei sich selbst ankommen – das ist Urlaub.
Moormerland bietet dafür die idealen Bedingungen: eine weite, ebene Landschaft mit sattgrünen Wiesen, schwarz-bunten Kühen und idyllischen Dörfern mit urigem Backstein-Flair. Unzählige Wasserläufe und Seen bestimmen das Landschaftsbild. Vom Emsdeich aus lassen Besucher den Blick über die Ems und seine Häfen schweifen, eine frische Brise pustet den Kopf frei. So geht Ausspannen!

Radfahrergruppe – Quelle: Natalie Rosendahl
Emssperrwerk – Quelle: Luis Bonito

Ganz nach Lust und Laune lassen sich die Eigenarten der eindrucksvollen Gegend per Rad, zu Fuß oder vom Wasser aus erkunden. Es lohnt sich, steinerne Zeugen der Geschichte zu entdecken und Beispiele moderner Technik wie das Emssperrwerk zu besichtigen. Und auch für die kleinen Gäste gibt es jede Menge Spaß und Unterhaltung – sei es beim Urlaub auf dem Bauernhof oder bei erlebnisreichen Ausflügen wie mit einem Kanu auf naturbelassenen Kanälen.

Hafen Oldersum – Quelle: Karl-Heinz Fischer
Landschaft – Quelle: Karl-Heinz Fischer

Die zentrale Lage Moormerlands inmitten des Städtedreiecks zwischen Leer, Emden und Aurich ermöglicht kurze Wege zu kulturellen Sehenswürdigkeiten. Die malerische Leeraner Altstadt und das Miniaturland, die Emder Kunsthalle, der Ratsdelft und das Auricher Energie-Erlebnis-Zentrum sind nur einige der Publikumslieblinge im nahen Umkreis. Dank der Nähe zur Autobahn 31 ist man im Handumdrehen in Oldenburg, auf der Papenburger Meyer Werft oder in den Niederlanden.

Knotenpunktsystem – Quelle: Luis Bonito

Einfach und genial: Radrouten nach dem Knotenpunktsystem

Ostfriesland ganz ursprünglich und authentisch kennenlernen – das geht kaum besser als bei einer Radtour. Entweder individuell oder auch in Gruppen geht es durch die abwechslungsreiche Landschaft des Moormerlands. Nicht umsonst genießt die Region einen hervorragenden Ruf als gastfreundliches und erholsames Urlaubsziel für Gäste, die gerne mit dem „Drahtesel“ unterwegs sind. Es geht durch idyllische Dörfer, über das Fehn mit seinen Wieken, vorbei an Kanälen und Klappbrücken. Auf der einen Seite die ausgeprägten Marsch-, Moor- und Fehngebiete, auf der anderen die Geest mit ihren Wallhecken. So lernen Besucher die für Ostfriesland typischen historischen Gallerieholländer-Windmühlen kennen und gewinnen einen Eindruck von dem mühevollen Leben der Moorkolonisten, die diese Landschaft geprägt haben. Hier dauert die Radtour auch mal etwas länger, gibt es doch so viele Highlights, für die man gerne den einen oder anderen Fotostopp einlegt. Für größere Pausen gibt es schöne Rastplätze, nicht selten mit malerischen Aussichten. Die schönsten Fahrradrouten sind ausgeschildert und dank eines übersichtlichen Knotenpunktsystems leicht zu erkunden. Die Radler notieren einfach die Knotenpunkte ihrer gewünschten Strecke auf einem kleinen Zettel und fahren die Nummern ab – mit den Hinweisschildern zwischen den Knotenpunkten gelangt man sicher und problemlos zum ausgewählten Ziel. Ausführliches Kartenmaterial erhalten Interessierte in der Tourist-Info. Auf die Räder – fertig – los!

Moormerland Tourismus
Dr.-Warsing-Straße 79
26802 Moormerland
Tel.: 04954 801250-0
info@moormerland-tourismus.de
www.moormerland-tourismus.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here