Eisenberg im Saaleland

Eisenberg, Foto: Wolkenkratzer/Lizenz CC BY-SA 4.0

Eisenberg im Saaleland ist die größte Stadt im Saale-Holzland-Kreis und wurde urkundlich im Jahre 1196 erstmalig erwähnt. Sie ist gut erreichbar durch ihre verkehrsgünstige Lage an der A9 Berlin-München und an der B7 Kassel-Altenburg.

Sehenswürdigkeiten

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit von Eisenberg ist zweifellos die barocke Schlosskirche, die durch Herzog Christian von Sachsen-Eisenberg im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Nach ihrer vollständigen Restaurierung wird sie wieder für Konzerte, Gottesdienste und Trauungen genutzt. Während der Öffnungszeiten, oder nach Absprache außerhalb der Öffnungszeiten werden Führungen angeboten. Sehenswert ist auch der reizvoll gelegene Tiergarten am Rande der historischen Altstadt.

Startpunkt für Ausflüge

Dazu ist Eisenberg ein idealer Ausgangsort für Ausflüge in das Mühltal, wo es neben prächtiger Natur acht ehemalige Mühlen und den Miniaturpark Mühltal zu entdecken gibt.

Eisenberg Schlosspark, Foto:Andreas Praefcke/Lizenz CC BY-SA 3.0

Wandern, Rad und Natur in Eisenberg im Saaleland

Schlosspark Eisenberg: Der Schlosspark Eisenberg befindet sich am Rand der historischen Altstadt Eisenbergs und ist untrennbar mit dem Ensemble der Schlossanlage Christiansburg verbunden. Die Entwicklung von Architektur und Gartenkunst verschiedener Epochen ( seit Anfang 17. JH ) ist im Schlossgarten Eisenberg anschaulich wahrnehmbar. Kern und Schmuckstück ist der mindestens 300 Jahre alte Bogengarten, der in seinen Grundelementen bis heute erhalten ist. Gartenkünstlerisch bedeutend ist der im 19. JH angelegte Baumgarten und mit dem Pavillon im Kräutergarten ist eine typische Parkarchitektur der Zeit des Klassizismus überliefert worden. Durch verschiedene Sichtbeziehungen und Ausblicke wird die Landschaft mit einbezogen und der Park optisch erweitert.

Der Eisenberger Schlosspark ist ein herausragendes Denkmal der Gartenkunst in Thüringen und steht als historische Gartenanlage unter Denkmalschutz.

Das Mühltal

Wanderfreunden und Liebhabern von Kutschfahrten sei das Mühltal empfohlen: ein romantisches Tal zwischen Eisenberg und Weißenborn, mit Mühltalmuseum an der Naupoldsmühle, Miniatur-Mühltalpark an der Robertsmühle, Milo-Barus-Ausstellung in der Meuschkensmühle und vielen Einkehrmöglichkeiten.

Oberes Schloss Greiz, Foto: Michael Sander/Lizenz CC BY-SA 3.0

Elster-Radweg – Entdecken und Genießen

Der Weg beginnt im böhmischen Asch. Thüringen wird auf 54 km von Greiz bis Crossen durchradelt. Die malerisch gelegene Park- und Schlossstadt Greiz, die „Perle des Vogtlandes“, war ab dem 16. Jahrhundert der Mittelpunkt des Kleinstaates Reuß älterer Linie. Machen Sie einen Abstecher nach Nitschareuth mit seinem Bauernmuseum oder nach Wünschendorf mit dem Kloster Mildenfurth und dem Märchenwald. Von da aus ist es nach Gera mit historischem Rathaus, Höhlermuseum (unterirdisches Tunnel- und Kellersystem) und Otto-Dix-Haus nicht mehr weit. Nach einem Besuch in der Schwarzbierbrauerei in Bad Köstritz sind Sie gut gestärkt für die letzten Kilometer in Thüringen, ehe der Radweg Sie weiter zur Mündung der Weißen Elster in die Saale bei Halle führt. Der Radweg eignet sich für Tourenradler und abschnittsweise auch für Familien.

Wasserturm der Schwarzbierbrauerei in Bad Köstritz, Foto: Radler59/Lizenz CC BY-SA 4.0

Thüringer Mühlenradweg – Klappernde Mühlen – romantische Täler

Klappernde Mühlen am rauschenden Bach – in den Seitentälern der Saale gibt es sie noch, die alten Papier-, Getreide-, Holz- und Lumpenmühlen. Meist abseits der Städte und Dörfer wurden die Mühlen entlang der Bäche in den romantischen Tälern erbaut. 25 Mühlen verbindet der Rundkurs des Thüringer Mühlenradwegs auf 80 km und führt dabei durch drei der schönsten Täler des Saalelandes. Der Thüringer Mühlenradweg ist eine abwechslungsreiche Verbindung zwischen dem Saale- und dem Ilmtal-Radweg.

www.thueringen-entdecken.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here