Ellwangen an der Jagst | Historisch beeindruckend und doch modern

Ellwangen-Marktplatz
Ellwangen-Marktplatz

Keck aufragende Türme, geschweifte Giebel, kunstvoll gestaltete Portale und Gitter, die 1250jährige Geschichte hat dem Stadtbild von Ellwangen einen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. Entstanden ist eine eindrucksvolle Stadtlandschaft, welche durch die romanische Basilika St. Vitus auf dem Marktplatz, das hochgelegene Schloss mit seinem Arkadenhof aus der Renaissancezeit und die viel besuchte Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg geformt wird. Die geistliche Vergangenheit ist auch heute noch gegenwärtig: Beim Schlendern durch die Gassen ist manche Kapelle zu entdecken und aus den Nischen vieler Barockhäuser grüßen Madonnenfiguren.

Ellwangen - Marktplatz Basilika ev. Kirche
Ellwangen – Marktplatz Basilika ev. Kirche

Stadtentdeckung mit der Droschke

Eine gute Möglichkeit, die schönsten Plätze der charmanten Stadt kennenzulernen, ist eine Fahrt mit der Droschkenlinie, die den Sommer über am Wochenende angeboten wird. Der Kutscher weiß so manche Anekdotedote über die ereignisreiche Vergang

Ellwangen, Kutschen
Ellwangen, Kutschen

enheit Ellwangens zu erzählen. Zum Beispiel, dass Ellwangen bereits berühmte Gäste wie Mozart und Goethe beherbergte. Die üppig bemalte Fassade von Haus Zimmerle in der Marienstraße, der ehemaligen Posthalterei mit Gasthof, zeugt noch heute von dem hohen Besuch. Anschließend kann man einen Spaziergang hinauf zum Schloss unternehmen, das majestätisch über der Stadt thront. Sehenswert sind hier vor allem der Renaissance- Arkadeninnenhof und der prächtige Thronsaal. Ein Besuch des Schlossmuseums sollte man sich nicht entgehen lassen. Auch das Alamannenmuseum – mit wichtigen archäologischen Originalfunden, inszenierten Lebenssituationen und Ausstellungselementen zum Anfassen ist ein lohnenswertes Ziel.

Häslesee
Häslesee

Natur erleben im Ellwanger Seenland

Rund um Ellwangen, eingebettet in den Ausläufern der Ostalb liegt das Ellwanger Seenland. Zahlreiche Seen laden zum Baden und Schwimmen ein und sieben Campingplätze liegen direkt an den idyllischen Gewässern. Gut ausgebaute und markierte Rad- und Wanderwege führen Sie durch eine reizvolle Landschaft. Radeln Sie entlang des „Grünen Pfades“ zu Wäldern, Seen und Bauernhöfen oder entlang des „Limesrad-Rundwegs“ zu den römischen Ausgrabungen. Wanderer entdecken auf zahlreichen Wegen eine Vielfalt an Sehenswertem. Die Eindrücke überwältigen: Naturschönheiten, Kulturdenkmäler, romantische Ecken, unberührte Wälder und geschichtsträchtige Pfade. Wer sich für sakrale Bauten interessiert, ist auf dem sogenannten Kapellenweg richtig. Startpunkt der Wanderung durch die Ellwanger Berge ist die Wallfahrtskirche Schönenberg, die als eines der Schmuckstücke barocker Baukunst auf der Schwäbischen Alb gilt und eine schöne Aussicht über Ellwangen bis hinüber zum Albtrauf bietet.

Tourist-Information Ellwangen
Spitalstraße 4
73479 Ellwangen
Telefon: 07961/84303
www.ellwangen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here