Entry-header image

Kul-Tour: Lebensart und Schönheit der Probstei radelnd entdecken

Die Probstei ist bestens auf Fahrradfreunde ausgerichtet. Um sich die Vielfalt und Schönheit der Region zu erfahren, hält diese thematische Radstrecken für die ganze Familie bereit.

Beim Radfahren stärken wir nicht nur unser Herz-Kreislauf-System, sondern können auch den Fahrtwind genießen und uns herrlich frei fühlen. Großen Spaß macht dies vor allem in einer Region, die landschaftlich begeistert und zugleich Entspannung bietet. An der Kieler Bucht in direkter Nähe zur Ostsee befindet sich ein schönes Fleckchen Erde, das bestens auf Fahrradfreunde ausgerichtet ist – die Probstei. Geformt durch die letzte Eiszeit, sorgen hier flachwellige und hügelige Landschaften, mehrere Seen sowie kilometerlange Sandstrände für Erholung pur.

Ein Schmuckstück aus vergangenen Zeiten – die 1872 erbaute Krokauer Windmühle ist noch voll funktionstüchtig

Um sich die Vielfalt und Schönheit der Region sprichwörtlich zu erfahren, hält die Gegend thematische Radstrecken bereit. Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber kommen auf der 58 Kilometer langen Kultur-Route voll auf ihre Kosten. Denn die Strecke führt nicht nur durch unberührte Landstriche, urige Fischerdörfer und vorbei an der Ostseeküste, sondern bringt Alt und Jung mit sieben Museen, zahlreichen Denkmälern und weiteren Sehenswürdigkeiten die Historie der Probstei näher.

Besondere Highlights auf der Kultur-Route sind das Marine-Ehrenmal und das U-Boot in Laboe

Besonderes Highlight und zugleich beliebter Start- und Zielpunkt der Route ist das Marine-Ehrenmal in Laboe. Mit einer Höhe von 85 Metern lockt die internationale Gedenkstätte für Seeleute Jahr für Jahr viele Besucher an.

www.probstei-ostsee.de

Das Dorf am See: Willkommen in Passade – ein verstecktes Naturhighlight an der Ostsee, inmitten der malerischen Probstei

Zwischen Kiel und Schönberg gelegen, begeistert das 4,32 Quadratkilometer große Dorf vor allem wegen seiner landwirtschaftlich geprägten Naturvielfalt. Eine Natur, die kaum schöner sein kann, da sind sich viele einig: vor nicht allzu langer Zeit wurde Passade zum schönsten Dorf Deutschlands gekürt und den Titel hat sich der 295 Seelen Ort auch redlich verdient.

Der Passader See in Passade in der Probstei, © Tourismusverband Probstei e.V.

Eine Naturschönheit

Es sind die sattgrünen Wälder und Wiesen, die Bauernhöfe und Brombeersträucher. Es sind die lieben Bewohner und natürlich sind es die glitzernden Tropfen des Sees, die das fast 650 Jahre alte Dorf zu einem reizvollen Reiseziel machen. Zwölf Meter misst das Gewässer an seiner tiefsten Stelle, 290 Hektar Platz ist auf ihm. Im Sommer zieht es viele Sonnenhungrige an die Ufer, um sich dann im kühlen Nass wieder zu erfrischen. Kinder toben am neuen Spielplatz, der sich direkt am Ufer befindet und Aktive rasen beim Wasserport über den See.

Passade besitzt den einzigen Wasserski-Club in Schleswig Holstein, der Wasserski mit Motorboot auf einem Binnensee anbietet. Aber nicht nur im Sommer ist der Passader See ein Treffpunkt: im Winter wird das Wasser zu einer riesigen Schlittschuh- und Rodelbahn und im Frühjahr sowie im Herbst entdeckt man immer wieder verliebte Paare, die es sich auf einer Decke am Ufer des romantischen Sees gemütlich machen.

Die Umgebung erkunden

Gerade für Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung ist Passade der ideale Startpunkt. Der Hafen in Laboe, die Steilküste bei Stein, die Straußenfarm in Hohenfelde und die Strandseelandschaft Schmoel sind nicht weit entfernt und durch die gute Busanbindung sind Ausflügler auch schnell in Kiel oder Schönberg und auch der Ostseestrand ist nur zehn Minuten entfernt.

Hofführung durch die Himbeerplantagen des „Hof Moorhörn“ in Passade im Rahmen der Probsteier Korntage. © Tourismusverband Probstei e.V.

Traditionsbewusst

Fünf landwirtschaftliche Betriebe sind in Passade noch immer aktiv. Der größte ist der Bio-Hof mit Hofbäckerei „Passader Backhaus“. Seit mittlerweile 30 Jahren werden hier täglich frische Brötchen gebacken, die längst auch überregional bekannt und begehrt sind. Urlauber und Einheimische, die in Passade eine Radtour durch die malerische Probstei starten, kommen schon früh morgens in die Backstube, um sich hier die leckere Brotzeit für zwischendurch einpacken zu lassen.

„Feinheimische“ Spezialitäten, davon hat Passade einige, zum Beispiel am Hof Moorhörn: während der Sommermonate lädt der Hof zum Selbstpflücken der Erdbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren und Jostabeeren ein und an den Wochenenden steht das ganze Dorf im Zeichen des Fisches: gegenüber der „Fischerwiege“ verteilt Familie Schnoor frisch Gefangenes aus dem Passader See.

www.passade.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

DIE REGION ENTDECKEN

Kieler Bucht

DIE REGION ENTDECKEN

Ostseeküste Schleswig-Holstein

DIE REGION ENTDECKEN

Probstei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.