Wendelsheim: Ein idyllisches Schmuckstück in Rheinhessen

Blick auf Wendelsheim ©Foto: dexx

Rheinhessen – mit 26.000 ha Rebfläche das größte Weinanbaugebiet Deutschlands. Zahlreiche Winzer laden hier ein, sich durch die Vielfalt erlesener Tropfen zu probieren.

Aber nicht nur Trauben fühlen sich in der reizvollen Landschaft wohl – gehört das Gebiet doch zu den sonnigsten Ecken des Landes. 1.500 Sonnenstunden und weniger als 500 Millimeter Niederschlag im Jahr sind ein Garant für erlebnisreiche Ferien und das im ganzen Jahr. Vor allem „Draußenmenschen“ wissen das freundliche Klima zu schätzen, hier werden auch im Winter noch die Wanderschuhe geschnürt, schließlich warten in Rheinhessen die abwechslungsreichsten Wanderwege des Landes! Über 290 Kilometer wollen erkundet werden, ob naturnah und anspruchsvoll oder gemütlich gediegen. Jeder Weg führt vorbei an sagenhaften Landschaften und pittoresken Ortschaften, eines davon ist Wendelsheim.

Ruhig und romantisch

Die pittoreske Ortschaft gehört zum Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz und findet schon im Jahr 841 erste urkundliche Erwähnung. Ein geschichtsträchtiger Ort, der nostalgisches Flair ausstrahlt, zahlreiche Sehenswürdigkeiten bietet und mit vielen Ausflugszielen in der Umgebung punktet. Aber eins nach dem anderen.

Weinbergsturm bei Wendelsheim ©Foto: Muck

Highlights in Wendelsheim

Besonders stolz ist man in Wendelsheim auf den gerade fertig gestellten Elsa-Schmitt-Turm. 24 Monate lang wurde an dem Aussichtsturm gearbeitet und es hat sich gelohnt: Einheimische wie Urlauber genießen einen fabelhaften Blick bis hin zum Donnersberg und nach Bingen. Von hier aus kann man sich außerdem ein sehr gutes Bild davon machen, welche Sehenswürdigkeiten Wendelsheim zu bieten hat.

Turm der Martinskirche ©Foto: Edgar El

Zu den wohl beeindruckendsten Gebäuden gehört das Rathaus, dessen Fassade schon seit 1759 die Altstadt von Wendelsheim schmückt. Ein zweigeschossiger Putzbau mit Eckpilastern, Mansard-Walmdach und barocker Haube. Auch die evangelische Kirche gehört zu den beliebtesten Fotomotiven der Stadt, dank ihres Untergeschosses – ein Original der vorangegangenen romanischen Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Von hier aus führt die Wendelsheimer-Tour weiter zum Salmsche Schloss und zum Geburtshaus vom Schriftsteller Friedrich Christian Laukhard, dem außerdem ein eigenes Denkmal errichtet wurde, das heute im Ortskern besichtigt werden kann. Nicht weniger imposant sind die alten Mühlen – Wendelsheimer Wahrzeichen, die noch heute das Ortsbild prägen.

Teufelsrutsch ©Foto: dexx

Ausflüge in der Umgebung

Aber nicht nur entspannte Spaziergänger kommen in Wendelsheim auf ihre Kosten, auch für Wanderer, Radfahrer oder Erlebnishungrige bietet die Region eine Vielzahl besonderer Ausflüge wie die Quecksilberstollen in der Schinderhannneshöhle oder der sagenumwobenen Teufelsrutsch-Felsen mit seiner imposanten Aussicht. Zurück im Ort laden viele Cafés und Restaurants ein, sich nach erlebnisreichen Tagen kulinarisch verwöhnen zu lassen. Die Auswahl ist groß: von veganen Speisen über rheinhessische Köstlichkeiten bis hin zu internationalen Klassikern wird alles geboten. So unterschiedlich das Angebot auch ist, eins bekommt der Gast überall: den passenden Wein.

www.wendelsheim-rhh.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here