Weiß und eiskalt: Aus Schnee wird Kunst

Weiß und eiskalt: Aus Schnee wird Kunst

Titelbild: Kaskade, Pinguine und Fuchs. Foto: Christoph Wasmer

Mit einem einmaligen und außergewönlichen Event lockt der Wintersportort Bernau im Hochschwarzwald: Zum 3. Mal heißt es „Vorhang auf für das Schwarzwälder Schneeskulpturen-Festival im Bernauer Hochtal.

Vom 7. bis 10. Februar 2019 werden acht internationale Bildhauer-teams nach Bernau kommen und ihr Können im Bearbeiten riesiger Schneeblöcke zeigen. 3x3x3 Meter groß sind die Schneewürfel, aus denen innerhalb von vier Tagen beeindruckende Skulpturen entstehen. Mit ihren weißen und eiskalten Kunstwerken verwandeln Sie das kleine Plateau im Bernauer Skigebiet in eine Openair-Galerie und begeister-ten tausende von Besuchern.
Bei den bisherigen Schneeskulpturen-Festivals waren es z.B. ein Pegasus, Eisbären, Pinguine oder Skulpturen wie ein Vorhang, der sich öffnet, ein Kaskade aus Eis, ein Fuchs, der den Bernauern ihre Schuhe klaut. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und so lassen wir uns auch für 2019 von den Ideen überraschen.

Bernauer Hof-Narr. Foto: Andrea Baur

International und spektakulär

„Die Resonanz auf die beiden ersten Festivals waren beim Publikum so überwältigend, dass wir 2019 wieder acht Skulpturen bauen lassen“, so Werner Baur, Leiter der Tourist Information. Mit dabei waren bisher Teams aus Italien, Österreich, der Schweiz, den USA und aus Deutsch-land. „Mit von der Partie waren natürlich auch Teams aus Bernau, denn unser Ort blickt auf eine lange Holzbildhauer-Tradition zurück. Statt Holz wird Schnee modelliert und die Dimensionen der Skulpturen stellen eine große Herausforderung dar.“

Noch der letzte Schliff an der Schneeskulptur „Der Wode“. Foto: Heike Budig
Eisbär. Foto: Birgit-Cathrin Duval

Die „Open-Air-Galerie“ der Schneekünstler liegt auf einer Anhöhe rund um den Pavillon oberhalb des Bernauer Ortsteils Innerlehen, im Skigebiet Köpfle-Spitzenberg. Von hieraus haben Sie einen wunderschönen Panoramablick auf das Bernauer Hochtal. Die ortsnahe Lage ist ideal: So können Skifahrer beim Abfahren vorbeikommen, Wanderer auf gewalzten Winterwanderwegen.
Tagsüber können Sie den Künstlern über die Schulter schauen. Nachts werden die Kunstwerke beleuchtet, und in ihrem besonderen Licht und durch die exponierte Lage die Besucher schon vom weitem faszinieren.

Für Samstag Abend ist eine spektakuläre Ski-Show mit Formations-fahren, Pistenbully-Parade, Fackelabfahrtslauf und Feuerwerk geplant.

 

Feuerwerk zum Abschluss der Skishow. Foto: Manfred Schön

Infos zu den Winterhighlights gibt es bei der Tourist-Info Bernau
Tel. 07675 160030
www.schneeskulpturen-schwarzwald.de
www.loipenzentrum.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.