Die Nibelungenstadt Worms

Worms mit Nibelungenbrücke, Dom, Rhein und Rheinpromenade Foto:Armin Kübelbeck

Aufregend historisch, romantisch verspielt, modern fortschrittlich – das ist Worms. Die Kulturmetropole am westlichen Rheinufer hat mehr Geschichte zu bieten als so manches Schulbuch. Die Nibelungen- und Lutherstadt, mit dem ältesten jüdischen Friedhof Europas und dem größten Reformationsdenkmal der Welt ist seit jeher Besuchermagnet, aber nicht nur für Kulturmenschen.

Drache, Foto: Immanuel Giel

Geschichten von damals

Zugegeben, die Zeitzeugen europäischer Kulturgeschichten sind durchaus die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der knapp 83.000 Einwohner-Stadt. Angefangen beim romanischen Dom, dem St. Peter. Eine doppelchörige, romanische Pfeilerbasilika aus dem 12. Jahrhundert. Kaum ein Gotteshaus des Landes hat so viel zu erzählen. Schon der Dichter der Nibelungen wusste um die Magie des bedeutenden Bauwerks und machte es zum Schauplatz der „Streit der Königinnen“ im Heldenepos. Auch der Nibelungenliedbrunnen in der Fußgängerzone, das Hagendenkmal und der Siegfriedsbrunnen waren wichtige Akteure der Sage und sind heute beliebte Fotomotive.

Die Stadtführung durch Worms führt weiter zum ältesten jüdischen Friedhof Europas. Über 2500 Menschen ruhen auf dem Areal, der älteste Grabstein stammt aus dem 11. Jahrhundert. Nicht weit entfernt befindet sich das größte Reformationsdenkmal der Welt, das „Lutherdenkmal“. Der Dresdner Künstler Ernst Rietschel entwarf das Monument, das am 25. Juni 1868 eingeweiht wurde und dem Augustinermönch seit jeher seinen festen Platz in der Stadt garantiert. In der Mitte des Denkmals steht Luther auf einem hohen Sockel und hält eine Faust auf die Bibel in Anspielung auf den Reichtag zu Worms im Jahr 1521.

Wormser Türme, Foto: Pratz53

Natur und Erlebnis am Rhein

Abgesehen vom vielfältigen kulturellen Erbe, das diese sagenumwobene Stadt zu bieten hat, zieht es auch regelmäßig sportlich Aktive nach Worms. Dank der guten Lage im südöstlichen Rheinland-Pfalz und am westlichen Rheinufer, ist Worms der ideale Ausgangspunkt für aufregende Radtouren entlang des Rheins, erlebnisreiche Wanderungen durch den Pfälzer Wald oder über die Hügellandschaft des Wonnegaus.

Biergarten in Worms, Foto: 4028mdk09

Einzigartige Genussmomente

Nicht zuletzt zieht es vor allem Genussmenschen in die sonnenreiche Stadt. Schließlich ist die Pfalz auch dank ihrer erlesenen Weinsorten weltweit bekannt und beliebt. Als drittgrößte Weinbaugemeinde Deutschlands haben Besucher in Worms zahlreiche Möglichkeiten die guten Tropfen zu probieren: so werden zum Beispiel Ausflüge zu den heimischen Winzern angeboten, Weinwanderungen und es finden regelmäßig Veranstaltungen rund um den Traubensaft statt, wie die Wormser Markt Winzer, die im Sommer sonntags auf dem Markt ihre Weine ausschenken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here