Entry-header image

Die Schlösser- und Burgenlandschaft mit unterhaltsamen Veranstaltungen entdecken

Schloss Loersfeld © Tourismus NRW E.V.

Die Erlebnisregion Rhein-Erft liegt linksrheinisch, direkt an der Metropolstadt Köln. Sie bietet viele Aktivitäten für Groß und Klein: Attraktive Rad- und Wanderwege, eine vielseitige Schlösser- und Burgenlandschaft, interessante Einblicke in den Tagebau und jede Menge Freizeiteinrichtungen.

Schloss Türnich © Tourismus NRW E.V.

Wasserburgenreichste Region Europas

In der wasserburgenreichsten Region Europas, dem Städtedreieck zwischen Köln, Bonn und Aachen, befindet sich die Erlebnisregion Rhein-Erft. Über fünfzig Schlösser, Burgen und Herrenhäuser sind hier zu finden. Von großen, prestigeträchtigen Bauten, wie den UNESCO Welterbestätten Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust bis zu bescheideneren Herrenhäusern gibt es vieles zu entdecken. Neben den prächtigen Gebäuden sind auch die Schlossparks einen Ausflug wert, viele gehören zur nordrheinwestfälischen „Straße der Gartenkunst“.
Die Besichtigungen der Burgen und Schlösser können ganz bequem mit dem Rad verbunden werden. Hier empfiehlt sich die Wasserburgen-Route, welche sich insgesamt auf 380 km erstreckt und mit weiteren Alternativrouten ergänzt werden kann. Einkehrmöglichkeiten und Routenbeschreibungen sind hier zu finden: www.die-wasserburgen-route.de.

Rittergut Orr

Veranstaltungen rund um die historischen Gebäude

Mit herausragenden Veranstaltungen werden in der Erlebnisregion Rhein-Erft viele Schlösser und Burgen wieder zum Leben erweckt. Die Saison der „Brühler Schlosskonzerte“ startet planmäßig im Mai und endet mit einem spektakulären Abschlusskonzert im August. Die Planung für nächstes Jahr hat bereits begonnen, unter http://www.schlosskonzerte.de/ sind aktuelle Informationen zu finden. Bei den hochklassigen Kammerkonzerten des „Erftkreis Zyklus“ rotiert die Veranstaltungslocation im gesamten Rhein-Erft-Kreis zwischen verschiedenen Schlössern und Burgen. Diese besonderen Konzerte sollen planmäßig ab Oktober bis Dezember 2020 in den historischen Stätten stattfinden. Aktuelle Informationen hierzu sind unter www.erftkreiszyklus.de/pages/programm zu finden.

Nobeo Studio © Nobeo GmbH

Live-Entertainment bei TV-Shows in der Erlebnisregion Rhein-Erft

In der TV-Hochburg Hürth werden diverse Fernsehen-Formate gedreht. Ein Besuch ist bereits für wenig Geld möglich und bietet Action und gute Unterhaltung. (Live-) Shows wie
„Wer wird Millionär“, „Take me out“, „Die ultimative Chart Show“, „Die Jauch Gottschalk Schöneberger Show“, „stern TV“ und „Darf er das? Live! – Die Chris Tall Show“ werden hier gedreht. Auch die aus dem öffentlichen Fernsehen bekannte Show „Bares für Rares“ wird in der Erlebnisregion Rhein-Erft produziert, nämlich im Walzwerk in Pulheim.

Wenn die Blätter sich färben geht es in den Wald

Herbstlich wird es auf den Wanderwegen in der Erlebnisregion Rhein-Erft ab Anfang Oktober. Dann hat die Laubfärbung so richtig eingesetzt und verwandelt die Waldwege in urige Pfade. Als besonders schaurig gilt der sagenumwobene Werwolf-Wanderweg in Bedburg-Alt-Kaster. In dem mittelalterlichen Ort soll einst ein solcher Werwolf sein Unwesen getrieben haben. Der knapp 11 km lange Weg ist auch für Familien zu empfehlen, denn dieser lässt sich gut in zwei Etappen aufteilen. Aber Achtung, die Geschichte kann an der ein oder anderen Stelle ein bisschen gruselig werden…
Auch auf der Glessener Höhe bei Bergheim lässt es sich gut wandern. Der Weg führt mitten durch die Natur, entlang an Feldern und Pferdeweiden sowie durch Waldabschnitte. Das Erklimmen der „Himmelsleiter“ mit mehr als 200 Stufen ist der anstrengendste Abschnitt und bietet – oben angekommen – einen herrlichen Ausblick.

Werwolf-Wanderweg

www.rhein-erft-tourismus.de

DIE REGION ENTDECKEN

Rhein-Erft Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.