Entry-header image

Wandern und Entspannen – Erholsame Tage in Lüdenscheid

Luftbild der Versetalsperre © Rolf Rutzen

Die Autotür auf dem Wanderparkplatz schlägt zu und nach einigen Schritten ist von der nahegelegenen Autobahn nur noch ein leises Rauschen zu hören. Wenige hundert Meter weiter eröffnet sich von der Anhöhe der freie Blick über die schwingende Landschaft um Lüdenscheid. Unten im Tal grasen einige Heckrinder, der Himmel erstreckt sich über die wald- und wiesenreiche Gegend. Jetzt mit einem tiefen Atemzug die Lunge mit frischer Luft füllen, den Rücken strecken und spüren, wie der Alltag von einem abfällt. Willkommen auf der Ochsentour!

Heckrinder auf der Ochsentour © Rolf Rutzen

Als einer von vielen Lüdenscheider Wanderwegen führt die Ochsentour durch die Weidelandschaft des Naturschutzgebiets. Neben den Heckrindern haben einige bedrohte Vogel- und Pflanzenarten hier einen Lebensraum. Genau die richtige Route für Naturliebhaber.


Die abwechslungsreiche Lüdenscheider Wanderlandschaft kann natürlich noch mehr. Mit Wäldern, Wiesen und Talsperren, mit verschiedenen Streckenlängen und Steigungen bieten die Wege je nach Kondition und Vorlieben für jeden Wanderfreund die passende Route. Beim Wandern noch etwas lernen? Kein Problem auf dem Drahthandelsweg, der die alten Drahthandelsstädte Lüdenscheid, Altena und Iserlohn miteinander verbindet. Keine Sorge, man muss die rund 30 Kilometer lange Route nicht auf einmal wandern. Die Infoschilder, die vom mühsamen Leben der Drahtzieher und der regionalen Industriegeschichte berichten, stehen überall entlang des Weges, sodass man sich auch auf kleineren Etappen in die Geschichte zurückversetzen lassen kann.

Altstadtgasse © Rolf Rutzen


Neben Wanderungen durch das facettenreiche Grün der Sauerlands lohnt sich ein Rundgang durch die Lüdenscheider Innenstadt. Nach mehreren großen Stadtbränden sind zwar kaum noch Gebäude aus dem Mittelalter erhalten, das tut dem Flair der Altstadt aber keinen Abbruch. Ringförmig schmiegen sich die Gassen mit ihren liebevoll historisch restaurierten Häusern um die Kirche im alten Ortskern. In dieser schönen Atmosphäre können Besucher einen Bummel durch die kleinen Geschäfte oder eine kulinarische Pause in den Cafés und Restaurants besonders genießen.

Pendelturm der Phänomenta © Rolf Rutzen


Tipp: Unweit von der Lüdenscheider Altstadt lädt das Science Center Phänomenta zu einem spannenden Besuch ein. An rund 200 Stationen können die Gäste naturwissenschaftliche Experimente ausprobieren. Der humanoide Roboter „Lüdia“ und das größte Kaleidoskop Europas sind besondere Highlights.

www.luedenscheid.de

DIE REGION ENTDECKEN

Sauerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.