Entry-header image

Bad Buchau am Federsee

© Ingo Rack Bad Buchau

Sie werden schnell feststellen, Bad Buchau ist: beruhigend – von Natur aus und ganz schön „schee“. Der Federseesteg, das Federseemoor, das Federseemuseum, das Gesundheitszentrum Federsee, die Adelindis Therme: Und alles geht zu Fuß. Eine Promenade durch unsere kleine Stadt und einen Kaffee zwischendurch – das ist entschleunigende Lebensqualität.
Angenehm flache Wander- und Spazierwege für kleinere und größere Entdeckungstouren, Fernradwege wie der OberschwabenAllgäu-Radweg führen durch unsere Kurstadt.
Der Federseesteg, das Wahrzeichen der Stadt, ist ein „Muss“ und steht auf jedem Besuchsprogramm. Der Wackelwald hat sich vom Geheimtipp zum absoluten Besucherliebling gemausert und gehört für den perfekten Aufenthalt im Federseestädtle mittlerweile dazu.
Die unberührte Natur des Federseemoors überträgt ihre kraftvolle Ruhe auf die Menschen und auf die Stadt, in der man sich wohlfühlt. Gepflegte Gastfreundlichkeit, freundliche, aufgeschlossene Menschen, nette Straßencafés und Gaststätten – das Leben kann einfach schön sein.

© Ingo Rack Bad Buchau

EINMALIGE NATURERLEBNISSE

Ein Spaziergang über den 1,5 km langen Federseesteg ist zu jeder Tageszeit ein faszinierendes Naturerlebnis. Bänke unterwegs laden zum gemütlichen Verweilen ein, und ein Aussichtsturm verspricht atemberaubende Ausblicke über das Federseebecken. Bei klarer Sicht schimmert im Süden die Kette der Alpengipfel. Begrüßen Sie den erwachenden Tag am Steg! Der Nebel lichtet sich, die Luft ist frisch und Tautropfen glitzern am Schilf. Die Schilfvögel zwitschern. Tagsüber öffnen sich die sattgelben Blüten der Teichrosen und die wendigen Flussseeschwalben stürzen sich auf der Jagd nach Fischen ins Wasser. Teichrohrsänger schimpfen wie Rohrspatzen, Rohrammern singen. Rohrweihen führen ihre akrobatischen Balzflüge vor. Besonders stimmungsvoll sind auch die Sonnenuntergänge über dem See, wenn die Abendsonne die Wasserfläche vergoldet.

© Markus Leser Bad Waldsee

Wer einen Blick in einen wilden Moorurwald werfen will, spaziert über den Besuchersteg im über 100 Jahre alten Bannwald Staudacher. Hier können Sie im Frühjahr bezaubernde Vogelstimmenkonzerte erleben! Radfahrende oder ambitionierte Wandernde können den See auf einer weitgehend ebenen, 16 km langen Route umrunden – mit spektakulärer Alpensicht, informativen Tafeln und Rastplätzen eine attraktive Tour!

NATUR-TIPP WACKELWALD

Ein Muss nicht nur für Familien ist der Wackelwald: Dort kann man durch Federn in den Knien das größte Naturtrampolin Südwestdeutschlands ausprobieren. Tatsächlich: das Moor wackelt wie ein Pudding, Wellen pflanzen sich über den schwankenden Boden fort! Warum das so ist, erklären Infotafeln auf dem vom NABU angelegten Naturerlebnispfad oder während der NABU-Führungen.
An den Mitmachstationen können Sie barfuß durch das Moor gehen und mit einem Baumstamm telefonieren. Aussichtpunkte laden zum Genießen ein. Für Familien hält das NABU-Naturschutzzentrum Federsee ausleihbare Rucksäcke zur Erkundung des Wackelwaldes bereit.

© Ingo Rack Bad Buchau

INTERNATIONALE PRÄDIKATE

Das Federseemoor ist Teil des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2.000. Seit Jahrzehnten arbeiten die Staatliche Naturschutzverwaltung und der Naturschutzbund NABU eng zusammen, um dem Goldenen Scheckenfalter und der Großen Moosjungferlibelle ihre Heimat zu erhalten.
Anlaufstelle für Gäste ist das NABU-Naturschutzzentrum Federsee in Bad Buchau. Erleben Sie bei den NABU-Führungen die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt des Europareservates!

EIN ORT VON GROSSER BEDEUTUNG

Vom ersten Nachweis, dass der moderne Mensch in der Eiszeit gelebt hat bis zur „industriellen“ Fischerei der Kelten: im Federseegebiet entdecken Pioniere und Forscher seit mehr als 150 Jahren Artefakte, die international für Aufsehen sorgen. Direkt am Federsee gelegen, vermittelt das Federseemuseum 15 000 Jahre der reichen Kulturgeschichte Oberschwabens. Durch die besondere Kombination von Funden im Museum und einem Freigelände wird dabei der Alltag und die Umwelt der Menschen damaliger Zeiten besonders eindrucksvoll in Szene gesetzt

© TMBW Stuttgart

GESCHICHTE HAUTNAH

Diese Fakten und Hintergründe werden im angrenzenden Freigelände lebensnah vermittelt: vom Eiszeitjägerlager über die stein- und bronzezeitlichen Häuser der Pfahlbauer bis zur keltischen Fischfanganlage wird die Architektur aus mehreren Jahrtausenden originalgetreu präsentiert.
Zwischen den Bauten laden verschiedene Felder und Beete ein, vorgeschichtliche Pflanzen näher kennenzulernen.
Ein kleines Tiergehege mit alten Tierrassen gibt einen Einblick in die Haustierhaltung am Federsee. Dabei runden abwechslungsreiche Angebote wie Hands-on Stationen, Inszenierungen oder ein Medienguide den Besuch ab. (www.federseemuseum.de)

ARCHÄOLOGIE ERLEBEN

Von April bis November wird an den Sonn- und Feiertagen ein spannendes Programm rund um die Vorgeschichte angeboten. Hier kommt Jeder auf seine Kosten: Mit Aktionen für die ganze Familie, Vorführungen zum prähistorischen Handwerk, Thementagen und weiteren Angeboten kann Archäologie „live“ erlebt werden. Ein „Family Activity Trail“ bietet Familien täglich ein aktives Erforschen der Vergangenheit und der archäologischen Methoden an. Es muss dazu einfach an der Kasse die Forschertasche gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden – und die Zeitreise kann beginnen!

ABSCHALTEN. AUFTANKEN. GENIESSEN. REGENERIEREN.

Zum Gesundheitszentrum Federsee zählen die Schlossklinik, die Federseeklinik, die Adelindis Therme mit großer Saunalandschaft, das Thermenhotel „Gesundheits-Bad Buchau“ und das Kurzentrum mit dem Café-Restaurant „Badstube“. Alle Leistungen werden dabei unter einem Dach, ganzheitlich und individuell, angeboten. Ob Prävention, Rehabilitation, Medical Wellness, ob stationär oder ambulant – das Gesundheitszentrum Federsee ist der Partner für Gesundheit und Wohlbefinden.

© Markus Leser Bad Waldsee

RADFAHREN IN UND UM BAD BUCHAU

Die Möglichkeiten um und in Bad Buchau Rad zu fahren, sind vielfältig. In der sanft hügeligen Landschaft Oberschwabens findet jeder eine geeignete Radtour, auf der kulturelle Sehenswürdigkeiten und weitläufige Landschaften erkundet werden können. Beide Orte liegen am Radweg „OberschwabenAllgäu-Weg“. Auf diesem Rundweg, mit Start und Ziel in Ulm, können Sie alles erleben, wofür Oberschwaben und das Württembergische Allgäu bekannt sind. Kunstinteressierte kommen bei dem Besuch der kulturellen Highlights ebenso auf ihre Kosten, wie die Feinschmecker in den zahlreichen Restaurants und Gasthöfen mit schwäbischer Küche. Die Radwege versprechen demnach viel Abwechslung und laden ein, sofort auf das Rad zu steigen und die Tour zu starten.

Tourist Information Bad Buchau
Marktplatz 6
88422 Bad Buchau
Tel.: 07582 808-180
gast@stadt-badbuchau.de
www.bad-buchau.de

DIE REGION ENTDECKEN

Allgäu

Schloss Neuschwanstein © Allgäu GmbH, Thorsten Brönner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert