Reiseziel Boppard | Wälder, Weinberge, Wandern

Die steilsten Weinberge , eine der schönsten Uferpromenaden am Mittelrhein, die ältesten erhaltenen römischen Kastellmauern nördlich der Alpen und Geburtsort Michael Thonets, eines Stuhldesigners von Weltruhm. Das Reiseziel Boppard liegt in einer der schönsten Landschaften Deutschlands, dem Oberen Mittelrheintal, seit 2002 Welterbe der UNESCO.

Reiseziel Boppard | Schon immer ein Highlight

Besuchermagnet war Boppard schon lange vor UNESCO-Zeiten, nicht nur wegen der mondän angehauchten Uferpromenade, welche zum entspannten Flanieren einlädt, oder dem Stadtbummel, welcher schnell zum Spaziergang durch die Geschichte wird. Besonders deutliche Spuren haben die Römer hinterlassen. Neben dem Römer-Kastell haben sie hier den Grundstock für eines der besten Weinanbaugebiete am Mittelrhein gelegt. Wein und Mittelrhein gehören untrennbar zusammen und an keiner anderen Stelle, als vor den Toren der Stadt Boppard, breiten sich die Weinberge dieses kleinen aber feinen Anbaugebietes so majestätisch vor dem Auge des Betrachters aus wie im Bopparder Hamm. Die Weinberge des Bopparder Hamm dominieren die ausladende Rheinbiegung und begründen den Ruf Boppards als Heimat ausgezeichneter Weingüter.

Die Südlage hat einen idealen Neigungswinkel zur Sonne, nutzt die Wasserfläche des Flusses als Wärmespeicher und ist sowohl von Westen als auch von Osten gut geschützt, was das Kleinklima weiter begünstigt. Beste Voraussetzung also für den Anbau hochwertiger Weine. Mit seinen rund 75 Hektar ist der Bopparder Hamm zugleich die größte zusammen hängende Rebfläche am Mittelrhein, aufgeteilt in hochklassige Einzellagen wie Elfenlay, Fässerlay, Weingrube, Mandelstein, Feuerlay, Ohlenberg und Engelstein. Unbestrittener Star unter den angebauten Reben ist und bleibt der Riesling, der hier aufgrund des tiefgründigen, schieferhaltigen Verwitterungsgesteins einen ganz eigenen Charakter entwickelt.

Bopparder Hamm

Ohne das Können und die Leidenschaft des Winzers kann jedoch auch die beste Lage keine guten Tropfen hervorbringen. Die Arbeit im Bopparder Hamm ist noch immer von Handarbeit geprägt und findet fast ausschließlich in den aufwendigen Steillagen statt.
Einen schönen Ausblick auf die grünen Rebhügel vor den Toren der Stadt hat man u.a. von der Traumschleife Mittelrhein-Klettersteig an der landschaftlich reizvollsten Schleife des Rheines. Er führt durch die einzigartigen Steilhänge am Rhein und bietet sensationelle Aussichten in das Rheintal und den Hunsrück. Ein weiterer Rundweg, der Weinlehrpfad, führt auf 11 km direkt durch die Reben. Zahlreiche Informationstafeln entlang des Weinlehrpfades geben Auskunft über Wein und Weinbau im Hamm (hamus = lat.: der Bogen).

Einen Höhepunkt der Weinbergserkundungen mit ausgesprochen kulinarisch-vinologischem Charakter stellt immer Ende April der „Mittelrheinische Weinfrühling“ dar. Rund ein Dutzend Bopparder Winzerbetriebe bieten in Abwechslung mit feinen kleinen Speisen ein ganz besonders sinnliches Rhein- und Weinerlebnis an. Die beiden Weinfestwochenenden im Herbst bilden den krönenden Abschluss der aromatischen Rebenspur, der Einheimische und Gäste gleichermaßen gerne folgen.

 

Tourist Information Boppard
Marktplatz (Altes Rathaus)
D-56154 Boppard
Tel.: 0049/6742/3888
www.boppard-tourismus.de
tourist@boppard.de

www.boppard-tourismus.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Please enter your name here