Entry-header image

Marktoberdorf

Bank mit Alpenvorpanorama © Foto: Touristik Marktoberdorf

Marktoberdorf bietet die perfekte Balance zwischen Natur und Stadt, Sport und Entspannung und ebenso zwischen Kultur und Tradition.

In Marktoberdorf gibt es nicht nur ehrwürdige Kirchen und anschauliche Museen, die es wert sind, besucht zu werden, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die von einer bewegten Geschichte zeugen. So erzählt die Lindenallee noch heute vom Wirken des letzten Kurfürsten Clemens Wenzeslaus. Diese Allee mit 620 Linden ist ein herrliches Naherholungsgebiet und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Doch hier wird auch Wandern und Radeln zum Hochgenuss. Zum aktiven Erholen laden beispielsweise die Oberdorfer Radlrunde durch alle Stadtteile Marktoberdorfs oder unsere zahlreichen Wanderwege durch Wald und Flur ein. Treue Begleiter sind dabei immer wieder der überwältigende Blick auf die Allgäuer Alpenkette, ein plätschernder Bach oder die grünen sanften Hügel des Alpenvorlandes.

Alphornblaser © Foto: Stadt Marktoberdorf@2x

Doch die Marktoberdorfer und ihre Stadt haben mehr zu bieten. Neben der Verbundenheit zur Heimat, werden auch das Brauchtum und die Traditionen gepflegt. Das harmonische Zusammenspiel zwischen Tradition und Moderne wird in Marktoberdorf immer wieder spürbar. So findet neben den zahlreichen Veranstaltungen im städtischen Veranstaltungshaus MODEON und der Bayerischen Musikakademie auch die moderne Kunst einen würdigen Rahmen im Künstlerhaus Marktoberdorf. Zudem findet jedes Jahr an Pfingsten im jährlichen Wechsel der Internationale Kammerchor-Wettbewerb sowie Musica Sacra International in und um Marktoberdorf statt. Hier ist die Welt zu Gast und stellt ihr Können unter Beweis.

Strassenfest © Foto: Stadt Marktoberdorf

Entdecken Sie Marktoberdorf!

Tipp: Die bekanntesten Radwege, “Dampflokrunde” und “Oberdorfer Radlrunde”, bieten Genussradeln auf höchstem Niveau. Zu unvergesslichen Ausblicken auf das Alpenpanorama führen die selten steile Wege und garantieren Natur pur.
Lernen Sie Marktoberdorf und ihre Stadtteile auf der “Oberdorfer Radlrunde” kennen. Idyllische Picknickplätze, plätschernde Bäche und beeindruckende Gotteshäuser werden Ihren Weg dabei kreuzen. Lassen Sie sich treiben und erleben Sie selbst wie gemütlich ein Radausflug doch sein kann. In Marktoberdorf gibt es drei Radhändler, die Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite stehen oder Ihnen ein E-Bike, das klassische Rad oder Kinderfahrräder zum Verleih ausgeben.
Ausführliches Informationsmaterial rund ums Radeln erhalten Sie im Touristikbüro Marktoberdorf.
Gerne können Sie auch mit der Bahn nach Marktoberdorf reisen. Ein Bahnhof befindet sich direkt im Stadtzentrum von Marktoberdorf sowie im Stadtteil Leuterschach. In den Bussen des Landkreises können Sie Ihr Fahrrad kostenlos mitnehmen.

Tipp: Traktorfans aufgepasst: Im Fendt Forum in Marktoberdorf können Besucher die ältesten und neusten Modelle studieren, einen kurzen Film anschauen oder im Fendt-Shop stöbern. Ein Tipp: Rund um die Sommerferien ist bei den Fendt Holiday Weeks noch mehr geboten.

Marktoberdorf von oben Foto: Touristik-Marktoberdorf – Christoph Jorda@2x

Lieblingsplatz: Verwinkeltes Wegenetz

Mitten in Marktoberdorf liegt das Naherholungsgebiet die „Buchel“. Auf der Anhöhe entdecken Besucher mit Blick auf das Allgäuer Alpenpanorama ein verwinkeltes Wegenetz, die St. Wendelin Kapelle und einen echten Engellandeplatz.

www.touristik-marktoberdorf.de

DIE REGION ENTDECKEN

Ostallgäu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.